Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen.

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Nennen Sie 5 Zuchtzielmerkmale in der deutschen Fleischrinderzucht

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welche Basisfarbe zeigt ein Pferd, welches am Extension-Locus ee und am Agouti-Locus aa trägt?

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welcher Erbgang liegt bei LWS (Letales Weißes Fohlensyndrom) vor?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Beim Gentransfer werden verschiedene Verfahren angewandt, um DNA in Körper- oder Keimbahnzellen zu übertragen. Die direkte Injektion der DNA in den Zellkern bezeichnet man als...

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welches Merkmal ist NICHT im balancierten Zuchtwert der BUT-Puten enthalten?

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welche Aussage zur Zucht beim Schaf ist FALSCH?

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welche Aussage zur Zucht bei der Ziege ist FALSCH?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Nennen Sie 5 Vor- oder Nachteile, die aus der Paarung von verwandten Tieren resultieren können (nur die Vor- und Nachteile, also insgesamt 5 Wörter, angeben)

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Nennen Sie 5 Beispiele für Synthetische Rassen (5 Rassen nennen)

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Nennen Sie 5 Reproduktionsbiotechnologien und geben Sie an, auf welche Parameter der Zuchtfortschrittsformel die jeweilige Biotechnologie einwirkt! (Nur die Biotechnologie und den zugehörigen Parameter nennen)

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Geben Sie Argumente, warum in der Schweinezucht mit speziellen Vater- und Mutterlinien gearbeitet wird (5 Argumente nennen)
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Von den aufgeführten Kriterien zur Mastleistung entspricht welches NICHT den Zielen der konventionellen Hähnchenmast?

Kommilitonen im Kurs Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Tierzucht & Genetik K

Nennen Sie 5 Zuchtzielmerkmale in der deutschen Fleischrinderzucht
-Farbeinhaltung
-genetische Hornlosigkeit
-gut proprtionierter Körperbau
-harmonische Übergänge
-nicht zu langer Kopf
-volle und feste Schulter
-Breite in Brust, Rücken und Becken
-Feste Oberlinei
-korrekte Gliedmaßen und Klauen
-Bullen sehr hohe Zunahmen + weibl. Tiere hohe Zunahmen
-gute Bemuskelung an Schulter, Rücken und Keule
-korrekte, nicht zu große Euter mit einer Strichausbildung
-überdurchschnittliche Milchleistung innerhalb des Fleischrasse-Spektrums
-gute Mütterlichkeit und problemlosejährliche Kalbung
-lange Nutzungsdauer

Tierzucht & Genetik K

Welche Basisfarbe zeigt ein Pferd, welches am Extension-Locus ee und am Agouti-Locus aa trägt?
Fuchs

Tierzucht & Genetik K

Welcher Erbgang liegt bei LWS (Letales Weißes Fohlensyndrom) vor?
Autosomal rezessiv

Tierzucht & Genetik K

Beim Gentransfer werden verschiedene Verfahren angewandt, um DNA in Körper- oder Keimbahnzellen zu übertragen. Die direkte Injektion der DNA in den Zellkern bezeichnet man als...
Mikroinjektion

Tierzucht & Genetik K

Welches Merkmal ist NICHT im balancierten Zuchtwert der BUT-Puten enthalten?
Enthalten sind: 

-Reproduktion
     -Befruchtungsrate, Schlupfrate, einlegbare Eier
    —Eier/eingestallte Henne
     -Küken/eingestallte Henne
-Wachstum
-Futterverwertung
     -kumulative Futterverwertung
    —tägl Futteraufnahme
-Ausschlachtung
     -Lebendgewicht und Schlachtgewicht
     -Brustgewicht ohne Haut und Medallion
     -Brustfleischanteil v. LG und SG
     -Oberkeule und Unterkeule
     -Flügel
-Tierwohl und Gesundheit
     -Fitness und Robustheit
     -Beinstabilität
     -Beinstärke

Tierzucht & Genetik K

Welche Aussage zur Zucht beim Schaf ist FALSCH?
Zuchtwertteile:

-Fleischleistung (männl.)
     -Gewichtszunahme, Bemuskelung 
-Milchleistung (weibl.)
     -Milchmenge, Fettmenge, Eiweißmenge
-Wollqualität (Schaf, weibl. + männl.)
     -Ausgeglichenheit, Farbe, Feinheit
-Fellqualität (Schaf, weibl. + männl.)
     -Farbe, Zeichnung
-Zuchtleistung (weib.)
     -Schaf: Anzahl geb. Und aufgezogener (42. LT) 
       Lämmer
-zusätzlich Eignung zur Landschaftspflege (weibl. + 
  männl.)
     -Widerstandsfähigkeit, Genügsamkeit, Marschfähig-
       Keit

Zucht betreffende Verordnungen und Richtlinien

-Verordnung über die Leistungsprüfungen und die Zuchtwerfeststellung bei Schafen und Ziegen
-VDL-Richtlinie zur Durchführung von Leistungsprüfungen
-BDZ-Richtlinie zur Durchführung von Leistungsprüfungen

Zuchtwertklassen

-Zuchtwertklasse 1: Wolle mind. Note 6, Bem und AE mind. Note 7
-Zuchtwerklasse 2: Wolle mind. Note 5, Bem. und AE mind. Note 6
-Zuchtwertklasse 3: Wolle, Ben und AE mind. Note 4
-Zuchtwertklasse 4: Wolle, Bem und AE mind. Eine Note <4

Tierzucht & Genetik K

Welche Aussage zur Zucht bei der Ziege ist FALSCH?
Zuchtwertteile:
-Fleischleistung (männl.)
     -Gewichtszunahme, Bemuskelung
-Milchleistung (weibl.)
     -Milchmenge, Fettmenge, Eiweißmenge
-Zuchtleistung (weibl.)
     -Anzahl lebend geborener Lämmer/Zuchtjahr + -tier
-Eignung zur Landschaftspflege (weibl. + männl.)
     -Widerstandsfähigkeit, Genügsamkeit, Marschfähigkeit

Zuchtwertklassen:
-Zuchtwertklasse 1: Rahmen, Form, Bem, Wolle, Euter mind. Note 7
-Zuchtwertklasse 2: Rahmen, Form, Bem, Wolle, Euter mind. Note 6
-Zuchtwertklasse 3: Rahmen, Form, Bem, Wolle, Euter mind. Note 4
-Zuchtwertklasse 4: Rahmen, Form, Bem, Wolle, Euter mind. Eine Note <4

Zuchtwertschätzung:
-einmal im Jahr, zum 1. Montag nach dem 15. Juni

Tierzucht & Genetik K

Nennen Sie 5 Vor- oder Nachteile, die aus der Paarung von verwandten Tieren resultieren können (nur die Vor- und Nachteile, also insgesamt 5 Wörter, angeben)
Nachteile:
-Regression von Leistungs- und Fitnessmerkmalen je % Inzuchtsteigerung (Inzuchtdepression)
-Anhäufung von rezessiven Defektgenen/Anreichern von Erbfehlern
-lange Generationsintervalle
-Mischerbigkeit nimmt mit jeder Generation ab und Ergebnisse werden vorhersehbar
-Verlust an genetischer Variabilität
-gefährdet langfristig gesehen den Erhalt einer Rasse
-Unfruchtbarkeitn

Vorteile:
-hoher Zuchtfortschritt
-intensive Form der Reinzucht
-schnell die Zahl der homozygoten Genorte erhöht
-systematische „Purification“ der gewünschten Eigenschaften

Tierzucht & Genetik K

Nennen Sie 5 Beispiele für Synthetische Rassen (5 Rassen nennen)
-Leicoma
-Santa Gertrudis
-Jamaica Hope 
-Göttinger Minischwein
-Schwarzbuntes Milchrind
-Uckermärker

Tierzucht & Genetik K

Nennen Sie 5 Reproduktionsbiotechnologien und geben Sie an, auf welche Parameter der Zuchtfortschrittsformel die jeweilige Biotechnologie einwirkt! (Nur die Biotechnologie und den zugehörigen Parameter nennen)
-Künstliche Besamung (KB):
Selektionsintensität (erhöht sich), rTI=Genauigkeit der Zuchtwertschätzung (erhöht sich), Wenn nur wenige Bullen intensiv genutzt werden: Reduktion der genetischen Standardabweichung
 
-Embryo Transfer (ET): 
Generationsintervall (positiver Einfluss), rTI (negativer Einfluss)

-Ovum Pick UP (OPU):
Generationsintervall (positiver Einfluss), Genauigkeit der ZWS

-Sperma-Sexing:
Selektionsintensität (erhöht sich)

-Klonierung:
Reduktion der genetischen Standardabweichung (Keine Variation mehr), Selektionsintensität, Generationsintervall, Genauigkeit der ZWS

Tierzucht & Genetik K

Geben Sie Argumente, warum in der Schweinezucht mit speziellen Vater- und Mutterlinien gearbeitet wird (5 Argumente nennen)
-unterschiedliche Funktionen im Produktionssystem:
   -Mutterrassen: Hohe Fruchtbarkeit, gute tägliche 
     Zunahme 
   -Vaterrassen: Hoher Magerfleischanteil, Anteil 
     Wertvoller Teilstücke

-Wirtschaftlicher Erfolg durch die Kombination einer Vaterrasse mit hohem Magerfleischanteil und einer Mutterrasse mit guter Fruchtbarkeiteigenschaften
=> Ausnutzung der Stellungseffekte

-Unterschiedliche Zuchtziele in Mutter- und Vaterlinie

-Ausnutzung von Kombinationseffekten unterschiedlich veranlagter Elternpopulationen

-Ausnutzung von Heterosiseffekten bei der Kreuzung genetisch unterschiedlicher Elternpopulationen

-Kombination von extremen und genetisch antagonistischen Eigenschaften in einem Kreuzungsendprodukt

-Leistungen der Kreuzungstiere liegen oft über dem Mittel der Eltern (Heterosis)

-schnelles Umsteuern des Zuchtziels durch Austausch einer Ausgangsrasse möglich

Tierzucht & Genetik K

Von den aufgeführten Kriterien zur Mastleistung entspricht welches NICHT den Zielen der konventionellen Hähnchenmast?
-Mastleistung
     -Gewichtszuwachs
     -Futterverwertung (wenig Futter, viel Kg-Zunahme)
     -Mortalität
     -Konstitution (Beinprobleme, Herz-    /Kreislauf-
       Schwächen)
     
-Schlachtleistung
     -Schlachtausbeute
     -ausgeglichener Schlachtkörper
     -Zusammensetzung des Schlachtkörpers (Teilstücke)

-Fleischqualität

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Giessen Übersichtsseite

MCQ

Biochemie

Radiologie

MCQ 2

Milch

Physikum Physiologie Themen

AVO

MCQ

Testat 2

Tierschutz & Ethologie

Pathologie Altklausuren

Testat 3 Parasitologie

MCQ 1

Tierzucht und Genetik an der

LMU München

Tierzucht & Genetik an der

Universität Leipzig

Tierzucht und Genetik an der

Freie Universität Berlin

Tierzucht/Genetik an der

LMU München

Tierzucht und Genetik an der

Freie Universität Berlin

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Tierzucht & Genetik K an anderen Unis an

Zurück zur Universität Giessen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Tierzucht & Genetik K an der Universität Giessen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login