Bodenkunde an der Universität Giessen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bodenkunde an der Universität Giessen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bodenkunde an der Universität Giessen.

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welche Faktoren bestimmen die Bildung von Böden?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Warum werden Böden auch als vierdimensionale Naturkörper bezeichnet?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Warum haben Böden in der Regel keine scharfen Grenzen, sondern gehen ineinander über?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welche vier grundlegenden Funktionen haben Böden?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welchen Gefährdungen ist der Boden ausgesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welche Fläche Boden geht in Deutschland etwa pro Tag durch Versiegelung verloren?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Wo in Deutschland ist das Risiko von Bodenerosion durch Wasser besonders groß? Warum?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Wo in Deutschland ist das Risiko von Bodenerosion durch Wind besonders groß? Warum?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welcher ungefähre Anteil der weltweiten Landoberfläche ist landwirtschaftlich nutzbar? Wie groß ist dieser Anteil in Europa?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welche Reihung von Erdmantel, ozeanische Erdkruste und kontinentale Erdkruste ist korrekt,

wenn sie nach aufsteigender Dichteerfolgen soll?

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Welcher Prozess treibt die Bewegung der Kontinentalplatten im Rahmen der Plattentektonik an?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Wie ist ein Mineral definiert?

Kommilitonen im Kurs Bodenkunde an der Universität Giessen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bodenkunde an der Universität Giessen auf StudySmarter:

Bodenkunde

Welche Faktoren bestimmen die Bildung von Böden?


  • physikalische, chemische und biologische Prozesse 
  • Kausalkette der Pedogenese: 
    • Klima 
    • Relief 
    • Vegetation 
    • Mensch 
    • Gestein 
    • Zeit 


Erläuterung:

- Böden entstehen im Rahmen einer Kausalkette der Pedogenese (=Prozess der Entstehung

von Böden)

- Boden = Klima, Mensch, Relief, Gestein, Vegetation × Zeit

- Durch Einwirken all dieser Faktoren entwickelt sich der Boden zielgerichtet; daraus

resultieren Merkmale und Eigenschaften

- Wie ein Boden sich entwickelt und wie er aufgebaut ist, ist nicht zufällig, sondern unterliegt

Gesetzmäßigkeiten

- Die Geschwindigkeit, in der Böden sich entwickeln ist ganz unterschiedlich

→ hartes Gestein, kühle Temperaturen, wenig Vegetation → Boden entwickelt sich langsam

→ warmes Klima, hohe Niederschläge, viel Vegetation → Boden entwickelt sich schnell

Bodenkunde

Warum werden Böden auch als vierdimensionale Naturkörper bezeichnet?

- Begriff bezogen auf Raum-Zeit-Struktur: Böden sind nicht statisch sind, sondern verändern sich im Laufe der Zeit

- dreidimensionale Ausdehnung im Raum

- 4. Dimension: Zeit

- Böden haben zeitliche Entwicklung

Bodenkunde

Warum haben Böden in der Regel keine scharfen Grenzen, sondern gehen ineinander über?

- Böden verändern sich nicht schlagartig, sondern eher graduell, denn die bodenbildenden

Faktoren ändern sich nicht in scharfen Grenzen bzw. schlagartig, sondern auch graduell.

- In anderen Worten: Böden haben Übergänge, da sie sich fließend und graduell verändern

und sich verschiedene Schichten mit der Zeit übereinander lagern.

- Ausnahme: geologische Grenzen z.B. zwischen Carbonatgestein und Silikatgestein; dazwischen gibt es eine relativ scharfe Grenze; aufgrund des Gesteinsunterschieds herrschen

auch im Boden scharfe Grenzen

Bodenkunde

Welche vier grundlegenden Funktionen haben Böden?

1. Lebensraumfunktion: Böden als Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen


2. Regelungsfunktion: Böden regeln die natürlichen und vom Menschen beeinflussten

Kreisläufe von Wasser, Luft, organischen und mineralischen Stoffen; sie filtern, puffern, transformieren und speichern Stoffe


3. Nutzungsfunktion:

– Böden als Grundlage für land- und forstwirtschaftliche Nutzung oder Grünlandnutzung; Bodeneigenschaften bestimmen/prädestinieren die Nutzungsform

– Böden als Rohstofflagerstätte genutzt (Kiesabbau → Boden wird abgebaggert

und als Sand/Kies verkauft → daraus wird Beton hergestellt + Braunkohle-Tagebau → Boden wird abgebaggert, um Braunkohle zu gewinnen)


4. Geschichtliche Funktion: Böden als Archiv der Natur- und Kulturgeschichte; damit kann Klimageschichte rekonstruiert werden

Bodenkunde

Welchen Gefährdungen ist der Boden ausgesetzt?

- Bodenerosion durch Wasser oder Wind

- Bodenversiegelung (Ausdehnung von Städten und Verkehrsflächen)

- Bodenverdichtung

- Chemische Kontamination durch Schadstoffeinträge, Versalzung, Alkalisieren, Erschöpfen, Versauern durch Säureeinträge

- Überdüngung und Verlust organischer

Bodensubstanz

Bodenkunde

Welche Fläche Boden geht in Deutschland etwa pro Tag durch Versiegelung verloren?

- ca. 60 Hektar pro Tag


- damit verbrauchen wir weiterhin fast doppelt so viel Fläche für Siedlung und Verkehr wie vorgesehen (Ziel 2030: „30 Hektar minus x“)

Bodenkunde

Wo in Deutschland ist das Risiko von Bodenerosion durch Wasser besonders groß? Warum?

- in Mittel- und Süddeutschland (Grund: es ist dort bergiger, es gibt mehr Gefälle)

- In Hoch- und Mittelgebirgen

- Hohes Gefälle sorgt für höhere Erosionskraft des Wassers

- Treten sturzflutartige Regenfälle auf, kann der ungeschützte Ackerboden in Bewegung

geraten. Auf Ackerflächen in Hanglagen werden die Bodenpartikel abgetragen und je nach

Intensität über kurze oder lange Distanzen verfrachtet.

Bodenkunde

Wo in Deutschland ist das Risiko von Bodenerosion durch Wind besonders groß? Warum?

- In Norddeutschland

- Grund: Lage nah am Meer, von wo der Wind kommt; keine Berge, die den Wind aufhalten;

hohe Windgeschwindigkeiten

- Boden im Norden: feiner Sand, locker, kann vom Wind leicht aufgeblasen werden

- Extrem flache Gebiete

- Große Ackerflächen

- Boden wird kaum durch Vegetation fixiert

- Hohe Windkraft durch flache Flächen, wenig Vegetation

Bodenkunde

Welcher ungefähre Anteil der weltweiten Landoberfläche ist landwirtschaftlich nutzbar? Wie groß ist dieser Anteil in Europa?

- weltweit: 11 Prozent -> die Ressource „Boden“ ist also stark begrenzt!

- Europa: 36 Prozent (überproportional groß) -> das bedeutet, es kann verhältnismäßig viel Fläche für Landwirtschaft genutzt werden

Bodenkunde

Welche Reihung von Erdmantel, ozeanische Erdkruste und kontinentale Erdkruste ist korrekt,

wenn sie nach aufsteigender Dichteerfolgen soll?

Kontinentale Kruste < ozeanische Kruste < Erdmantel

Bodenkunde

Welcher Prozess treibt die Bewegung der Kontinentalplatten im Rahmen der Plattentektonik an?

Konvektion flüssiger Magma im Erdmantel

Bodenkunde

Wie ist ein Mineral definiert?

ein homogener, natürlich vorkommender, kristalliner, im Allgemeinen anorganischer Festkörper mit einer ganz bestimmten chemischen Zusammensetzung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bodenkunde an der Universität Giessen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bodenkunde an der Universität Giessen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Giessen Übersichtsseite

Grundlagen der Ökologie und Bodenkunde

Biologie

landwirtschaft und umwelt

Grundlagen der Ökologie u. Bodenkunde

nachhaltigkeitskommunilation

Boden- und Landschaftsökologie

Bodenkunde Fragen an der

Humboldt-Universität zu Berlin

Bodenkunde OG an der

Leibniz Universität Hannover

Waldbodenkunde an der

Universität für Bodenkultur Wien

bodenkunde an der

Universität Bochum

Bodenkunde WS 20/21 an der

Universität Freiburg im Breisgau

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Bodenkunde an anderen Unis an

Zurück zur Universität Giessen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bodenkunde an der Universität Giessen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login