Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für hydraulik und hydromechanik an der Universität für Bodenkultur Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen hydraulik und hydromechanik Kurs an der Universität für Bodenkultur Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Messung instationäreFließbedingungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

•Auswertung nach Theis

•Auswertung nach Cooper und Jacob


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Taupunkt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ist durch jene Temperatur TTa ufestgelegt, die etwa Luft mit einer bestimmten Luftfeuchtigkeit bei konstantem Wasserdampfpartial-pDund Luftdruck pa(isobare Zustands-änderung) unterschreiten muss, damit sich Wasserdampf als Tau oder Nebel abscheiden kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hydrostatisches Gleichgewicht

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Newtonsche Bewegungsgleichung-> auf Fluidkörper in ruhe /konstanter Geschwindigkeit wirken keine Kräfte

-Summe Kräfte ist null= hydrostatisches Gleichgewicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundgleichungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Massen-

-Energie

-Impulserhaltungssatz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Berechnungsverfahren der Wasserspiegellage (Leicht ungleichförmiger Abfluss)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Graphische Integrationsmethode

• Methode der direkten IntegrationAnalytisch Lösung 

• Methode der abschnittsweisen BerechnungDiskrete Lösung (direkt oder indirekt)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ähnlichkeitsbegriff im hydraulischen Versuchswesen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) Geometrische Ähnlichkeit:   geometrischen Größen

b) Kinematische Ähnlichkeit:Geschwindigkeit und Beschleunigung

c) Dynamische Ähnlichkeit:   Kräfte bzw. Kraftwirkungen

d) Ähnlichkeit der Stoffübertragungsprozesse:   z.B. Sauerstoffaufnahme

e) Reaktionskinetische Ähnlichkeit:    z.B. Reaktionsverlauf und Auswirkung

f) Biologische Ähnlichkeit:   z.B. Biologische Fermentationsprozesse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

DE SAINT-VENANT Koeffizienten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sind Korrekturbeiwerte (geschw. wird immer konstant gerechnet -> ist sie aber nicht)

alpha: fließt in (kinetische Energie) Bernoulli dleichung ein

betha:  Impulsgleichung, Stützkraftsatz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aräometer

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schwimmkörper, der zur Dichte-bestimmung von Lösungen oder Suspensionen dient

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Energiekaskade

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Energiedissipation von großen zu kleinen Wirbeln,die schließlich aufgelöst werden; Energieumwandlung, Frequenz ändert sich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auftrieb

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Auftriebskraft= Gewicht der von Körper verdrängten Flüssigkeit

-Angriffspunkt= Verdrängungsschwerpunkt

-bei schwimmenden Körper ist Auftrieb= Gewichtskraft des Körpers

- Im ruhezustand liegen Verdrängungschwerpunkt und Körperschwerpunkt auf einer Wirkungslinie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schubspannungsgeschw.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Maß für Belastung der Sohle

Kraft/Sohle

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ablösung bei gekrümmten Flächen!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Geschwindigkeitsabnahme --- Druckzunahme

Lösung ausblenden
  • 70001 Karteikarten
  • 1631 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen hydraulik und hydromechanik Kurs an der Universität für Bodenkultur Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Messung instationäreFließbedingungen

A:

•Auswertung nach Theis

•Auswertung nach Cooper und Jacob


Q:

Taupunkt

A:

ist durch jene Temperatur TTa ufestgelegt, die etwa Luft mit einer bestimmten Luftfeuchtigkeit bei konstantem Wasserdampfpartial-pDund Luftdruck pa(isobare Zustands-änderung) unterschreiten muss, damit sich Wasserdampf als Tau oder Nebel abscheiden kann.

Q:

Hydrostatisches Gleichgewicht

A:

-Newtonsche Bewegungsgleichung-> auf Fluidkörper in ruhe /konstanter Geschwindigkeit wirken keine Kräfte

-Summe Kräfte ist null= hydrostatisches Gleichgewicht

Q:

Grundgleichungen

A:

-Massen-

-Energie

-Impulserhaltungssatz

Q:

Berechnungsverfahren der Wasserspiegellage (Leicht ungleichförmiger Abfluss)

A:

• Graphische Integrationsmethode

• Methode der direkten IntegrationAnalytisch Lösung 

• Methode der abschnittsweisen BerechnungDiskrete Lösung (direkt oder indirekt)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ähnlichkeitsbegriff im hydraulischen Versuchswesen

A:

a) Geometrische Ähnlichkeit:   geometrischen Größen

b) Kinematische Ähnlichkeit:Geschwindigkeit und Beschleunigung

c) Dynamische Ähnlichkeit:   Kräfte bzw. Kraftwirkungen

d) Ähnlichkeit der Stoffübertragungsprozesse:   z.B. Sauerstoffaufnahme

e) Reaktionskinetische Ähnlichkeit:    z.B. Reaktionsverlauf und Auswirkung

f) Biologische Ähnlichkeit:   z.B. Biologische Fermentationsprozesse

Q:

DE SAINT-VENANT Koeffizienten

A:

sind Korrekturbeiwerte (geschw. wird immer konstant gerechnet -> ist sie aber nicht)

alpha: fließt in (kinetische Energie) Bernoulli dleichung ein

betha:  Impulsgleichung, Stützkraftsatz

Q:

Aräometer

A:

Schwimmkörper, der zur Dichte-bestimmung von Lösungen oder Suspensionen dient

Q:

Energiekaskade

A:

 Energiedissipation von großen zu kleinen Wirbeln,die schließlich aufgelöst werden; Energieumwandlung, Frequenz ändert sich

Q:

Auftrieb

A:

-Auftriebskraft= Gewicht der von Körper verdrängten Flüssigkeit

-Angriffspunkt= Verdrängungsschwerpunkt

-bei schwimmenden Körper ist Auftrieb= Gewichtskraft des Körpers

- Im ruhezustand liegen Verdrängungschwerpunkt und Körperschwerpunkt auf einer Wirkungslinie

Q:

Schubspannungsgeschw.

A:

Maß für Belastung der Sohle

Kraft/Sohle

Q:

Ablösung bei gekrümmten Flächen!

A:

Bei Geschwindigkeitsabnahme --- Druckzunahme

hydraulik und hydromechanik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang hydraulik und hydromechanik an der Universität für Bodenkultur Wien

Für deinen Studiengang hydraulik und hydromechanik an der Universität für Bodenkultur Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten hydraulik und hydromechanik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Technische Hydromechanik und Hydraulik 1

TU Darmstadt

Zum Kurs
Hydromechanik SoSe2021

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden hydraulik und hydromechanik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen hydraulik und hydromechanik