Grundlagen Der Energietechnik an der Universität Für Bodenkultur Wien | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Grundlagen der Energietechnik an der Universität für Bodenkultur Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Energietechnik Kurs an der Universität für Bodenkultur Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Folgende Elektrolyseverfahren sind industrieller Standard bzw. in intensiver Entwicklung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Protonenleitende-Polymermembran (PEM)-Elektrolyse zur Gewinnung hochreinen Wasserstoffs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Exergie...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

der Wärme ist gleich der mit dem Carnotfaktor multiplizierten Wärmemenge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der erste Hauptsatz der Thermodynamik formuliert

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Energieerhaltung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei einem adiabaten Feuerraum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ergibt sich die Temperatur in Abhängigkeit der Luftzahl mit einem Maximum bei einer Luftzahl von 1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die in einem vollgeladenen Li-Ionen-Akku gespeicherte Energiemenge beträgt 6.79 Wh. Beim Entladen werden 90% der Energie in elektrische Energie und 10% in Wärme umgewandelt. Ein Smartphone kann so 48 Stunden lang betrieben werden. Wie hoch ist die mittlere Leistungsaufnahme des Smartphones in diesem Fall (Einheiten beachten!)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

127 mW

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein Mol eines idealen Gases mit punktförmigen Molekülen (Edelgas) befindet sich in einem Zylinder mit beweglichem Kolben, auf den von außen der Umgebungsdruck von 101325 Pa wirkt. Das Gas im Inneren des Zylinders wird durch Wärmezufuhr über die Systemgrenze von 386,6 K im Zustand 1 auf 501,3 K im Zustand 2 erwärmt. Der Druck bleibt dabei konstant auf Umgebungsdruckniveau, der Kolben wird aber durch das sich ausdehnende Gas verschoben. Wie groß ist die relative Volumsänderung V2/V1?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

T2/T1 = 501,3/386,6=1,29

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Kraft-Wärme-Kopplung bei Dampfkraftwerken

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kann durch Verwendung einer Gegendruckturbine realisiert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nutzenergie wird durch Umwandlungsschritte aus Primärenergieträgern über Sekundärenergieträger und Endenergie bereitgesellt. Welche der folgenden Energien sind Nutzenergien?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Raumwärme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der Haushaltsstromversorgung haben wir es mit einer sinusförmigen Wechselspannung zu tun gemäß: U(t)= U0 ·sin(w · t). w ist die Kreisfrequenz, t die Zeit. Die Abbildung zeigt zur Illustration den Verlauf von Strom und Spannung an einem rein Ohm’schen Verbraucher. Wie hoch ist die Scheitelspannung U0 gerundet auf ganze Volt, wenn die Effektivspannung mit 230V gemessen wird? Hinweis: Der Effektivwert ist der Spannungswert einer Gleichspannung, die am Ohm’schen Verbraucher dieselbe mittlere Leistung liefert wie die Wechselspannung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

325 V

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen treffen auf den Verbrennungsvorgang bei glutbildenden Festbrennstoffen (Kohle, Holz) zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es kommt meist zur Freisetzung brennbarer flüchtiger Bestandteile

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der kombinierte Gas- und Dampfkraftprozess

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erfordert hohe Investitionskosten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die mittlere Temperatur der Wärmezufuhr ist

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

durch Flächenausgleich im Temperatur-Entropie Diagramm zu ermitteln

Lösung ausblenden
  • 34524 Karteikarten
  • 991 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Energietechnik Kurs an der Universität für Bodenkultur Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Folgende Elektrolyseverfahren sind industrieller Standard bzw. in intensiver Entwicklung:

A:

Protonenleitende-Polymermembran (PEM)-Elektrolyse zur Gewinnung hochreinen Wasserstoffs

Q:

Die Exergie...

A:

der Wärme ist gleich der mit dem Carnotfaktor multiplizierten Wärmemenge

Q:

Der erste Hauptsatz der Thermodynamik formuliert

A:

die Energieerhaltung

Q:

Bei einem adiabaten Feuerraum

A:

ergibt sich die Temperatur in Abhängigkeit der Luftzahl mit einem Maximum bei einer Luftzahl von 1

Q:

Die in einem vollgeladenen Li-Ionen-Akku gespeicherte Energiemenge beträgt 6.79 Wh. Beim Entladen werden 90% der Energie in elektrische Energie und 10% in Wärme umgewandelt. Ein Smartphone kann so 48 Stunden lang betrieben werden. Wie hoch ist die mittlere Leistungsaufnahme des Smartphones in diesem Fall (Einheiten beachten!)?

A:

127 mW

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ein Mol eines idealen Gases mit punktförmigen Molekülen (Edelgas) befindet sich in einem Zylinder mit beweglichem Kolben, auf den von außen der Umgebungsdruck von 101325 Pa wirkt. Das Gas im Inneren des Zylinders wird durch Wärmezufuhr über die Systemgrenze von 386,6 K im Zustand 1 auf 501,3 K im Zustand 2 erwärmt. Der Druck bleibt dabei konstant auf Umgebungsdruckniveau, der Kolben wird aber durch das sich ausdehnende Gas verschoben. Wie groß ist die relative Volumsänderung V2/V1?

A:

T2/T1 = 501,3/386,6=1,29

Q:

Die Kraft-Wärme-Kopplung bei Dampfkraftwerken

A:

kann durch Verwendung einer Gegendruckturbine realisiert werden

Q:

Nutzenergie wird durch Umwandlungsschritte aus Primärenergieträgern über Sekundärenergieträger und Endenergie bereitgesellt. Welche der folgenden Energien sind Nutzenergien?

A:

Raumwärme

Q:

In der Haushaltsstromversorgung haben wir es mit einer sinusförmigen Wechselspannung zu tun gemäß: U(t)= U0 ·sin(w · t). w ist die Kreisfrequenz, t die Zeit. Die Abbildung zeigt zur Illustration den Verlauf von Strom und Spannung an einem rein Ohm’schen Verbraucher. Wie hoch ist die Scheitelspannung U0 gerundet auf ganze Volt, wenn die Effektivspannung mit 230V gemessen wird? Hinweis: Der Effektivwert ist der Spannungswert einer Gleichspannung, die am Ohm’schen Verbraucher dieselbe mittlere Leistung liefert wie die Wechselspannung.

A:

325 V

Q:

Welche Aussagen treffen auf den Verbrennungsvorgang bei glutbildenden Festbrennstoffen (Kohle, Holz) zu?

A:

Es kommt meist zur Freisetzung brennbarer flüchtiger Bestandteile

Q:

Der kombinierte Gas- und Dampfkraftprozess

A:

erfordert hohe Investitionskosten

Q:

Die mittlere Temperatur der Wärmezufuhr ist

A:

durch Flächenausgleich im Temperatur-Entropie Diagramm zu ermitteln

Grundlagen der Energietechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Energietechnik an der Universität für Bodenkultur Wien

Für deinen Studiengang Grundlagen der Energietechnik an der Universität für Bodenkultur Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Energietechnik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundoperationen der Energietechnik

RWTH Aachen

Zum Kurs
Grundlagen der Landtechnik

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs
Grundlagen der Deponietechnik

TU Clausthal

Zum Kurs
Grundlagen der Webtechnik

Fachhochschule JOANNEUM

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Energietechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Energietechnik