Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für Bodenkunde an der Universität Freiburg im Breisgau

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bodenkunde Kurs an der Universität Freiburg im Breisgau zu.

TESTE DEIN WISSEN
Ein Beispiel wie durch chemische Verwitterung eine physikalische Lockerung/Zerlegung des Gesteinsverbandes eintreten kann
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Chemische Umwandlung von Tonmineralen geht mit Volumenvergrößerung einher (durch Einlagerung von Wasser) wodurch der Kornverband gelockert wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Bodenskelett? Was ist Feinboden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bodenskelett =Grobboden mit Korngrößen >2mm

Feinboden: Korngrößen <2mm
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie 4 Lebensäußerungen der Wurzel, die den umgebenden Boden beeinflussen. 
Woher bezieht die Wurzel die Energie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Wasserentzug mit Transpirationsstrom (Wasser wird in Pflanze aufgenommen)

- Wurzelatmung (Abgabe von CO², teilweise Aufnahme von O²)

- Ionenaustausch mit/über Bodenlösung

-Rhizodeposition (Abgabe von org. Stoffen durch aktive, lebende Wurzeln z.B. abgestorbene Zellen, Mucilate)

Energie aus Assimilaten aus oberirdischen Pflanzenorganen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Tonminerale -Klassifizierung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Schichtfolge: 
- 2 Schicht-Tm (1:1-Tm): Tetra-Okta (z.B. Kaolinit)
- 3-Schicht-Tm (2:1-Tm): z.B. Ilit, Montmorillonit
- 4-Schicht-Tm (2:1:1-Tm): z.B. Chlorit

2. Basisabstand/Distanz zwischen den Elementarschichten:
Bei einigen variabel -> können Wasser einlagern/quellfähig
Bsp.: Illit (fixer Abstand)

3. Stärke der Schichtladungen:
- eintscheidend, wie einfach Ionen ausgetauscht werden können
- sehr hohe Schichtladung -> Fixierung von Basisabstand und Zwischenschichtionen
-fehlende Schichtladung -> kein Kationenaustausch, nicht quellfähig
- günstig: mittlere Schichtladung

4. Ort der Schichtladung:
Bei isomorphen Ersatz in den Oktaedern ist dad Ladungszentrum weiter entfernt, daher sind die Bindungskräfte geringer -> bessere Quellfähigkeit und besserer Ionenaustausch
Bsp.: Smectit, isomorpher Ersatz in Oktaeder

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum sind die auf thermodynamischen Gleichgewichten beruhenden Stabilitätsdiagramme für den Mineralgehalt von Böden nur von begrenzter Aussagekraft?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie beruhen auf Gleichgewichtszuständen, die so im Boden quasi nie eintreten, da sich die Bedingungen dort ständig ändern
-> nur eine ungefähre Tendenz der Mineralbildungsprozesse ablesbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Elementarschicht eines Tonminerals? Wie groß ist ein Kristall, wie viele Elementarschichten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Elementarschicht = Tetra-/Okta-/Tetraederschicht
-1-2pm dick
- bis zu 100 Elementarschichten/Tonmineral
-> 0,1-0,15 mym dick
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was kann mit Vermiculit bei starkem K-Überschuss passieren? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Es kann zu Illiten kontrahieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum sind Tonminerale mit isomorphen Ersatz in den Oktaederschichten eher quellfähig als solche mit isomorphem Ersatz in den Tetraederschichten? Wie heisst die Gruppe der besonders quellfähigen Tonminerale?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In Oktaedern ist das Ladungszentrum weiter entfernt, deswegen sind die Bindungskräfte geringer und der Ionenaustausch und die Quellfähigkeit sind besser
Smectite sind besonders quellfähig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die 3 wichtigesten Bestandesgrößen im terrestrischen Kohlenstoffkreislauf der Ökosysteme. In welchem Mengenverhältnis stehen diese Pools im globalen Maßstab zueinander?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Atmosphäre: 650Gt 26,3%
- lebende Biomasse: 550Gt 17,5%
- Böden: 1600Gt 56,2%5
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutern Sie die Begriffe "Bruttoprimärproduktion" und "Nettoprimärproduktion"
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bruttoprimärproduktion: 
Menge des akumulierten/aufgenommenen Kohlenstoffs aus der Atmosphäre

Nettoprimärproduktion:
Bruttoprimärproduktion minus dem durch eigene Zellatmung verbrauchten Anteil des Kohlenstoffs (sprich: das, was wirklich gespeichert wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welcher ist der mengenmäßig wichtigste Anteil frischer Streu? Wie hoch ist etwas der Kohlenstoffgehalt von pflanzlicher Trockensubstanz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wasser ca. 75%
In Trockensubstanz ca 50% Kohlenstoffgehalt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
3 Unterschiede zwischen Glimmer und Tonmineralen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bei Tonmineralen:
- Stöchiometrie und Ladung nicht fest definiert
- Ionen nur locker gebunden, können leicht ausgetauscht werden, dienen als kurzfristiger Nährstoffspeicher
- quellfähig
-> ermöglichen Ausbildung eines Bodengefüges mit guter Belüftung als auch Wasserspeichereigenschaften
- große aktive Oberflächen
-> ermöglicheb Ausbildung eines stabilen Bodengerüsts
-> Träger von Oberflächenreaktionen und mikrobieller Prozesse 
Lösung ausblenden
  • 67704 Karteikarten
  • 1184 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bodenkunde Kurs an der Universität Freiburg im Breisgau - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Ein Beispiel wie durch chemische Verwitterung eine physikalische Lockerung/Zerlegung des Gesteinsverbandes eintreten kann
A:
Chemische Umwandlung von Tonmineralen geht mit Volumenvergrößerung einher (durch Einlagerung von Wasser) wodurch der Kornverband gelockert wird
Q:
Was ist das Bodenskelett? Was ist Feinboden?
A:
Bodenskelett =Grobboden mit Korngrößen >2mm

Feinboden: Korngrößen <2mm
Q:
Erläutern Sie 4 Lebensäußerungen der Wurzel, die den umgebenden Boden beeinflussen. 
Woher bezieht die Wurzel die Energie?
A:
- Wasserentzug mit Transpirationsstrom (Wasser wird in Pflanze aufgenommen)

- Wurzelatmung (Abgabe von CO², teilweise Aufnahme von O²)

- Ionenaustausch mit/über Bodenlösung

-Rhizodeposition (Abgabe von org. Stoffen durch aktive, lebende Wurzeln z.B. abgestorbene Zellen, Mucilate)

Energie aus Assimilaten aus oberirdischen Pflanzenorganen

Q:
Tonminerale -Klassifizierung
A:
1. Schichtfolge: 
- 2 Schicht-Tm (1:1-Tm): Tetra-Okta (z.B. Kaolinit)
- 3-Schicht-Tm (2:1-Tm): z.B. Ilit, Montmorillonit
- 4-Schicht-Tm (2:1:1-Tm): z.B. Chlorit

2. Basisabstand/Distanz zwischen den Elementarschichten:
Bei einigen variabel -> können Wasser einlagern/quellfähig
Bsp.: Illit (fixer Abstand)

3. Stärke der Schichtladungen:
- eintscheidend, wie einfach Ionen ausgetauscht werden können
- sehr hohe Schichtladung -> Fixierung von Basisabstand und Zwischenschichtionen
-fehlende Schichtladung -> kein Kationenaustausch, nicht quellfähig
- günstig: mittlere Schichtladung

4. Ort der Schichtladung:
Bei isomorphen Ersatz in den Oktaedern ist dad Ladungszentrum weiter entfernt, daher sind die Bindungskräfte geringer -> bessere Quellfähigkeit und besserer Ionenaustausch
Bsp.: Smectit, isomorpher Ersatz in Oktaeder

Q:
Warum sind die auf thermodynamischen Gleichgewichten beruhenden Stabilitätsdiagramme für den Mineralgehalt von Böden nur von begrenzter Aussagekraft?
A:
Sie beruhen auf Gleichgewichtszuständen, die so im Boden quasi nie eintreten, da sich die Bedingungen dort ständig ändern
-> nur eine ungefähre Tendenz der Mineralbildungsprozesse ablesbar
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist die Elementarschicht eines Tonminerals? Wie groß ist ein Kristall, wie viele Elementarschichten?
A:
-Elementarschicht = Tetra-/Okta-/Tetraederschicht
-1-2pm dick
- bis zu 100 Elementarschichten/Tonmineral
-> 0,1-0,15 mym dick
Q:
Was kann mit Vermiculit bei starkem K-Überschuss passieren? 
A:
Es kann zu Illiten kontrahieren
Q:
Warum sind Tonminerale mit isomorphen Ersatz in den Oktaederschichten eher quellfähig als solche mit isomorphem Ersatz in den Tetraederschichten? Wie heisst die Gruppe der besonders quellfähigen Tonminerale?
A:
In Oktaedern ist das Ladungszentrum weiter entfernt, deswegen sind die Bindungskräfte geringer und der Ionenaustausch und die Quellfähigkeit sind besser
Smectite sind besonders quellfähig
Q:
Nennen Sie die 3 wichtigesten Bestandesgrößen im terrestrischen Kohlenstoffkreislauf der Ökosysteme. In welchem Mengenverhältnis stehen diese Pools im globalen Maßstab zueinander?
A:
- Atmosphäre: 650Gt 26,3%
- lebende Biomasse: 550Gt 17,5%
- Böden: 1600Gt 56,2%5
Q:
Erläutern Sie die Begriffe "Bruttoprimärproduktion" und "Nettoprimärproduktion"
A:
Bruttoprimärproduktion: 
Menge des akumulierten/aufgenommenen Kohlenstoffs aus der Atmosphäre

Nettoprimärproduktion:
Bruttoprimärproduktion minus dem durch eigene Zellatmung verbrauchten Anteil des Kohlenstoffs (sprich: das, was wirklich gespeichert wird
Q:
Welcher ist der mengenmäßig wichtigste Anteil frischer Streu? Wie hoch ist etwas der Kohlenstoffgehalt von pflanzlicher Trockensubstanz?
A:
Wasser ca. 75%
In Trockensubstanz ca 50% Kohlenstoffgehalt
Q:
3 Unterschiede zwischen Glimmer und Tonmineralen
A:
Bei Tonmineralen:
- Stöchiometrie und Ladung nicht fest definiert
- Ionen nur locker gebunden, können leicht ausgetauscht werden, dienen als kurzfristiger Nährstoffspeicher
- quellfähig
-> ermöglichen Ausbildung eines Bodengefüges mit guter Belüftung als auch Wasserspeichereigenschaften
- große aktive Oberflächen
-> ermöglicheb Ausbildung eines stabilen Bodengerüsts
-> Träger von Oberflächenreaktionen und mikrobieller Prozesse 
Bodenkunde

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Bodenkunde Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bodenkunde Fragen

Humboldt-Universität zu Berlin

Zum Kurs
OBS/Humus Bodenkunde

Humboldt-Universität zu Berlin

Zum Kurs
Bodenkunde 1. Semester

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Bodenkunde 2

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Bodenkunde 2

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bodenkunde
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bodenkunde