Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für SchuldR AT an der Universität Frankfurt am Main

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SchuldR AT Kurs an der Universität Frankfurt am Main zu.

TESTE DEIN WISSEN

Grobe Fahrlässigkeit, § 276

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(+), wenn die erforderliche Sorgfalt in besonders schwerem Maße verletzt worden ist und auch subjektiv ein unentschuldbares Fehlverhalten vorliegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unmöglichkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= dauerhafte Nichterbringbarkeit des Leistungserfolges durch eine Leistungshandlung des Schuldners

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

objektive Unmöglichkeit, § 275 I 2. Alt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(+), wenn der geschuldete Leistungserfolg von niemandem erbracht werden kann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

subjektive Unmöglichkeit (Unvermögen), § 275 I 1.Alt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(+), wenn die Herbeiführung des Leistungserfolgs für den Schuldner unmöglich ist, für mindestens einen Dritten jedoch nicht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zweckerreichung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der geschuldete Leistungserfolg tritt zwar ein, jedoch nicht durch eine Leistungshandlung des Schuldners.


z.B. das freizuschleppende Schiff kommt von selbst wieder frei

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zweckfortfall

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(+), wenn das sog. Leistungssubstrat wegfällt bzw. untauglich ist.

-> der geschuldete Leistungserfolg bezieht sich hierbei auf ein bestimmtes Objekt (=Leistungssubstrat)


z.B. zu streichendes Haus brennt ab

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zweckstörung bzw. -verfehlung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Gläubiger hat an der Leistung kein Interesse mehr, weil ein bestimmtes Ereignis nicht, früher oder anders als erwartet eingetreten ist, die Leistung für den Gläubiger also sinnlos geworden ist.

-> Unmöglichkeit nur (+), wenn der mit der Leistung verfolgte Zweck zum Inhalt des geschuldeten Leistungserfolges gemacht wurde (sonst § 313!)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorübergehende Unmöglichkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(+), wenn damit zu rechnen ist, dass ein zunächst eingetretenes Leistungshindernis später wieder wegfällt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konkretisierung Holschuld, § 243 II

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(+), wenn der Schuldner eine Sache mittlerer Art und Güte ausgewählt und dem Gläubiger zumindest mündlich angeboten hat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konkretisierung bei Schickschuld

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(+), wenn der Schuldner die Sache mittlerer Art und Güte an die Transportperson übergeben hat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konkretisierung bei Bringschuld

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(+), wenn der Schuldner die Sache mittlerer Art und Güte am Wohnsitz des Gläubigers in Annahmeverzug begründender Weise tatsächlich angeboten hat

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erfüllungsgehilfe, § 278

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= jemand, der mit Wissen und Wollen im Pflichtenkreis des Schuldners tätig wird

Lösung ausblenden
  • 170852 Karteikarten
  • 4056 Studierende
  • 82 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SchuldR AT Kurs an der Universität Frankfurt am Main - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Grobe Fahrlässigkeit, § 276

A:

(+), wenn die erforderliche Sorgfalt in besonders schwerem Maße verletzt worden ist und auch subjektiv ein unentschuldbares Fehlverhalten vorliegt

Q:

Unmöglichkeit

A:

= dauerhafte Nichterbringbarkeit des Leistungserfolges durch eine Leistungshandlung des Schuldners

Q:

objektive Unmöglichkeit, § 275 I 2. Alt

A:

(+), wenn der geschuldete Leistungserfolg von niemandem erbracht werden kann

Q:

subjektive Unmöglichkeit (Unvermögen), § 275 I 1.Alt

A:

(+), wenn die Herbeiführung des Leistungserfolgs für den Schuldner unmöglich ist, für mindestens einen Dritten jedoch nicht

Q:

Zweckerreichung

A:

Der geschuldete Leistungserfolg tritt zwar ein, jedoch nicht durch eine Leistungshandlung des Schuldners.


z.B. das freizuschleppende Schiff kommt von selbst wieder frei

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zweckfortfall

A:

(+), wenn das sog. Leistungssubstrat wegfällt bzw. untauglich ist.

-> der geschuldete Leistungserfolg bezieht sich hierbei auf ein bestimmtes Objekt (=Leistungssubstrat)


z.B. zu streichendes Haus brennt ab

Q:

Zweckstörung bzw. -verfehlung

A:

Der Gläubiger hat an der Leistung kein Interesse mehr, weil ein bestimmtes Ereignis nicht, früher oder anders als erwartet eingetreten ist, die Leistung für den Gläubiger also sinnlos geworden ist.

-> Unmöglichkeit nur (+), wenn der mit der Leistung verfolgte Zweck zum Inhalt des geschuldeten Leistungserfolges gemacht wurde (sonst § 313!)

Q:

Vorübergehende Unmöglichkeit

A:

(+), wenn damit zu rechnen ist, dass ein zunächst eingetretenes Leistungshindernis später wieder wegfällt

Q:

Konkretisierung Holschuld, § 243 II

A:

(+), wenn der Schuldner eine Sache mittlerer Art und Güte ausgewählt und dem Gläubiger zumindest mündlich angeboten hat

Q:

Konkretisierung bei Schickschuld

A:

(+), wenn der Schuldner die Sache mittlerer Art und Güte an die Transportperson übergeben hat

Q:

Konkretisierung bei Bringschuld

A:

(+), wenn der Schuldner die Sache mittlerer Art und Güte am Wohnsitz des Gläubigers in Annahmeverzug begründender Weise tatsächlich angeboten hat

Q:

Erfüllungsgehilfe, § 278

A:

= jemand, der mit Wissen und Wollen im Pflichtenkreis des Schuldners tätig wird

SchuldR AT

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang SchuldR AT an der Universität Frankfurt am Main

Für deinen Studiengang SchuldR AT an der Universität Frankfurt am Main gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten SchuldR AT Kurse im gesamten StudySmarter Universum

BGB,SchuldR AT

Universität Regensburg

Zum Kurs
Schuldrecht AT

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
Schuldrecht AT

Universität Mannheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SchuldR AT
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SchuldR AT