Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Psychologie im Erziehungswissenschaften Studiengang an der Universität Frankfurt am Main in Darmstadt

CitySTADT: Darmstadt

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Es ist ein Anhaltspunkt für Lernschwierigkeiten, …

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. wenn ein Schüler in seinen Leistungen erkennbar abfällt.

  2. wenn der Lehrer sieht, dass ein Schüler immer häufiger seine Hausaufgaben vergisst.

  3. wenn der Schüler in einer Klasse nicht mitkommt.

  4. wenn ein Schüler die schulischen Standards nicht erfüllt. 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

In einer Untersuchung wurde gefunden, dass die Wortschatzleistungen von Schülern mit ihren Noten in Englisch zu r = -60 korreliert.

Dieses Ergebnis besagt, dass

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. ein mittelhoher Zusammenhang zwischen Wortschatzleistung und Englischnote besteht

  2. die Englischnote im Durschnitt umso besser ist, je höher die Wortschatzleistung ist 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen stimmt/stimmen mit dem Entwicklungsmodell von Piaget überein?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Akkomodationsprozesse werden durch Unstimmigkeiten und Widersprüche ausgelöst

  2. Assimilation erfolgt, wenn der Versuch der Anwendung bestimmter Schmemata scheitert

  3. Äquilibration beinhaltet die aktive Suche von neuartigen Erfahrungen, um die kognitiven Strukturen zu verändern 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

In einer Untersuchung wurde gefunden, dass die Zeit, die Schüler nachmittags mit Hausaufgaben verbringen, mit der Schulleistung

negativ korrelierte. Welche der folgenden Aussagen ist/sind richtig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Gute Schüler wenden weniger Zeit mit Hausaufgaben auf als schlechte Schüler

  2. Das Erledigen von Hausaufgaben fördert die Schulleistung 

  3. Nur gute Schüler können ihre Hausaufgaben richtig erledigen 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen kennzeichnet ein typisches Merkmal des Experiments?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. zielt darauf ab, Veränderungen im Verhalten/ Erleben auf die Variation ausgewählter Reizbedingungen zurück zuführen

  2. es können unterschiedliche Bedingungen die auf die untersuchten Personen einwirken sollen, absichtlich und planmäßig vom Experimentator hergestellt werden

  3. außer den unabhängigen Variablen sollen möglichst keine weiteren Bedingungen des Verhalten oder Erleben der untersuchten Personen in besonderer Weise beeinflussen können

  4. Psychologie hat keine vorherige Erwartung von Ergebnissen 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Zum Gegenstand der Entwicklungspsychologie gehören

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Stabilität von Merkmalen

  2. Veränderungsprozesse im Erwachsenenalter 

  3. Einflüsse von Erbanlagen

  4. alle Arten von Veräderungen des Erlebens

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Welche/r der folgenden Faktoren wird/werden den Risikofaktoren der Entwicklung zugerechnet?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Psychische Störungen der Eltern

  2. Misshandlungen

  3. niedirger sozioökonomischer Status

  4. kritische Lebensereignisse 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen zu „Enkodierstrategien“ ist richtig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Unter einer Enkodierstrategie wird eine Verhaltensweise verstanden, die das Einspeichern von Informationen in das Gedächtnis erleichtert.

  2. Unter einer Enkodierstrategie wird eine Verhaltensweie verstanden, die schneller zu Lösung eines Problems führt. 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Die gestalttheoretische Auffassung des Problemlösens

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. ist eine Theorie des einsichtigen Lernens

  2. geht davon aus, dass die Lösung eines Problems darin besteht, die Wahrnehmung der Problemkomponenten neu zu strukturieren

  3. geht davon aus, dass Menschen ihre Umwelt durch Lernen gestalten können

  4. geht davon aus, dass Problemlösungen durch Versuch in Irrtum gefunden werden 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Das „Explizite“ Gedächtnis

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. umfasst die Gedächtnisinhalte, die bewusst und intentional abgerufen werden können

  2. umfasst die Gedächtnissysteme des Perzeptuellen und des Semantischen Gedächtnisses 

  3. wird vom Deklarativen Gedächtnis uberschieden 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Welche(s) der folgenden Lernprinzipien ist/ sind aus kognitiven Theorien des Lernens abgeleitet?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. sinnvolles Lernen führt zu besserem Behalten als mechanisches Einprägen

  2. es ist wichtig Einzelkenntnisse zueinander in Beziehung zu setzen

  3. Erwerb neuer Kenntnisse hängt von Anzahl der Wiederholungen ab

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Welche Aussagen zur Verstärkung ist/ sind aus lerntheoretischer Sicht richtig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Verstärker können die Auftretenshäufigkeit von unerwünschtem Verhalten beeinflussen

  2. durch Verstärlung wird unerwüschtes Verhalten verlernt 

  3. materielle Verstärker sind sozusagen Verstärkern in ihrer Wirkung überlegen 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main auf StudySmarter:

Grundlagen der Psychologie

Es ist ein Anhaltspunkt für Lernschwierigkeiten, …

  1. wenn ein Schüler in seinen Leistungen erkennbar abfällt.

  2. wenn der Lehrer sieht, dass ein Schüler immer häufiger seine Hausaufgaben vergisst.

  3. wenn der Schüler in einer Klasse nicht mitkommt.

  4. wenn ein Schüler die schulischen Standards nicht erfüllt. 

Grundlagen der Psychologie

In einer Untersuchung wurde gefunden, dass die Wortschatzleistungen von Schülern mit ihren Noten in Englisch zu r = -60 korreliert.

Dieses Ergebnis besagt, dass

  1. ein mittelhoher Zusammenhang zwischen Wortschatzleistung und Englischnote besteht

  2. die Englischnote im Durschnitt umso besser ist, je höher die Wortschatzleistung ist 

Grundlagen der Psychologie

Welche der folgenden Aussagen stimmt/stimmen mit dem Entwicklungsmodell von Piaget überein?

  1. Akkomodationsprozesse werden durch Unstimmigkeiten und Widersprüche ausgelöst

  2. Assimilation erfolgt, wenn der Versuch der Anwendung bestimmter Schmemata scheitert

  3. Äquilibration beinhaltet die aktive Suche von neuartigen Erfahrungen, um die kognitiven Strukturen zu verändern 

Grundlagen der Psychologie

In einer Untersuchung wurde gefunden, dass die Zeit, die Schüler nachmittags mit Hausaufgaben verbringen, mit der Schulleistung

negativ korrelierte. Welche der folgenden Aussagen ist/sind richtig?

  1. Gute Schüler wenden weniger Zeit mit Hausaufgaben auf als schlechte Schüler

  2. Das Erledigen von Hausaufgaben fördert die Schulleistung 

  3. Nur gute Schüler können ihre Hausaufgaben richtig erledigen 

Grundlagen der Psychologie

Welche der folgenden Aussagen kennzeichnet ein typisches Merkmal des Experiments?

  1. zielt darauf ab, Veränderungen im Verhalten/ Erleben auf die Variation ausgewählter Reizbedingungen zurück zuführen

  2. es können unterschiedliche Bedingungen die auf die untersuchten Personen einwirken sollen, absichtlich und planmäßig vom Experimentator hergestellt werden

  3. außer den unabhängigen Variablen sollen möglichst keine weiteren Bedingungen des Verhalten oder Erleben der untersuchten Personen in besonderer Weise beeinflussen können

  4. Psychologie hat keine vorherige Erwartung von Ergebnissen 

Grundlagen der Psychologie

Zum Gegenstand der Entwicklungspsychologie gehören

  1. Stabilität von Merkmalen

  2. Veränderungsprozesse im Erwachsenenalter 

  3. Einflüsse von Erbanlagen

  4. alle Arten von Veräderungen des Erlebens

Grundlagen der Psychologie

Welche/r der folgenden Faktoren wird/werden den Risikofaktoren der Entwicklung zugerechnet?

  1. Psychische Störungen der Eltern

  2. Misshandlungen

  3. niedirger sozioökonomischer Status

  4. kritische Lebensereignisse 

Grundlagen der Psychologie

Welche der folgenden Aussagen zu „Enkodierstrategien“ ist richtig?

  1. Unter einer Enkodierstrategie wird eine Verhaltensweise verstanden, die das Einspeichern von Informationen in das Gedächtnis erleichtert.

  2. Unter einer Enkodierstrategie wird eine Verhaltensweie verstanden, die schneller zu Lösung eines Problems führt. 

Grundlagen der Psychologie

Die gestalttheoretische Auffassung des Problemlösens

  1. ist eine Theorie des einsichtigen Lernens

  2. geht davon aus, dass die Lösung eines Problems darin besteht, die Wahrnehmung der Problemkomponenten neu zu strukturieren

  3. geht davon aus, dass Menschen ihre Umwelt durch Lernen gestalten können

  4. geht davon aus, dass Problemlösungen durch Versuch in Irrtum gefunden werden 

Grundlagen der Psychologie

Das „Explizite“ Gedächtnis

  1. umfasst die Gedächtnisinhalte, die bewusst und intentional abgerufen werden können

  2. umfasst die Gedächtnissysteme des Perzeptuellen und des Semantischen Gedächtnisses 

  3. wird vom Deklarativen Gedächtnis uberschieden 

Grundlagen der Psychologie

Welche(s) der folgenden Lernprinzipien ist/ sind aus kognitiven Theorien des Lernens abgeleitet?

  1. sinnvolles Lernen führt zu besserem Behalten als mechanisches Einprägen

  2. es ist wichtig Einzelkenntnisse zueinander in Beziehung zu setzen

  3. Erwerb neuer Kenntnisse hängt von Anzahl der Wiederholungen ab

Grundlagen der Psychologie

Welche Aussagen zur Verstärkung ist/ sind aus lerntheoretischer Sicht richtig?

  1. Verstärker können die Auftretenshäufigkeit von unerwünschtem Verhalten beeinflussen

  2. durch Verstärlung wird unerwüschtes Verhalten verlernt 

  3. materielle Verstärker sind sozusagen Verstärkern in ihrer Wirkung überlegen 

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Erziehungswissenschaften an der Universität Frankfurt am Main gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Frankfurt am Main Übersichtsseite

Einführung in die Erziehungswissenschaft

Einführung in den Bereich Medien und Pädagogik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

StudySmarter Tools

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Grundlagen der Psychologie an der Universität Frankfurt am Main - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.