Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nennen sie die Treiber der umformtechnischen Entwicklung!

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Rolle spielt die Duktilität eines Werkstoffes in der Umformtechnik?

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nennen sie die Definition von Werkzeugmaschinen nach Kienzle!

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nennen sie 5 Herausforderungen in der Umformtechnik!

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welcher Pressentyp wird vorrangig für Tryout-Tiefziehprozesse verwendet und warum?

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Definieren sie Umformen nach DIN 8580!

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie ist der Stoffzusammenhalt beim Umformen?

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Weisen sie den nach der Spannung unterteilten Umformarten je ein Beispiel zu!

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Gestellformen gibt es bei Umformmaschinen, nennen sie deren Eigenschaften

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nennen sie die Charakteristika einer Arbeitsgebundenen Presse

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nennen sie die Charakteristika einer kraftgebundenen Presse

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nennen sie die Charakteristika einer weggebundenen Presse!

Kommilitonen im Kurs Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Umformtechnik Vertiefung

Nennen sie die Treiber der umformtechnischen Entwicklung!

  • Leichtbau
  • Near-Net-Shape Technologie (Endkonturnah)
  • Funktionsintegration

Umformtechnik Vertiefung

Welche Rolle spielt die Duktilität eines Werkstoffes in der Umformtechnik?

Die Duktilität eines Werkstoffes bestimmt die Umformbarkeit und damit auch die Möglichkeit von Prozessinnovationen

Umformtechnik Vertiefung

Nennen sie die Definition von Werkzeugmaschinen nach Kienzle!

Eine Werkzeugmaschine ist eine Arbeitsmaschine, die ein Werkzeug am Werkstück unter gegenseitiger bestimmter Führung zur Wirkung bringt.

Umformtechnik Vertiefung

Nennen sie 5 Herausforderungen in der Umformtechnik!

  • Entwicklungskosten verringern und Werkzeugkosten optimieren
  • Dauerfestigkeit der Maschine / des Werkzeugs
  • Standzeiten minimieren
  • Prozesskräfte und Wärmeeintrag minimieren
  • Endkonturnahe Fertigung
  • Reibung, Qualität und Werkzeugverschleiß optimieren
  • Formänderungsgrenzen
  • Limitierte Flexibilität
  • Erhöhen des Automatisierungsgrades
  • Erhöhen von Material- & Energieeffizienz
  • Bauteilqualität erhöhen
  • Umformfehler vermeiden
  • Werkzeugschwingungen minimieren

Umformtechnik Vertiefung

Welcher Pressentyp wird vorrangig für Tryout-Tiefziehprozesse verwendet und warum?

Hydraulische Pressen, da viele Parameter (Umformgeschw., Nachdruckzeit, usw.) frei einstellbar sind

Umformtechnik Vertiefung

Definieren sie Umformen nach DIN 8580!

Umformen ist das Fertigen durch bildsames (plastisches) Ändern der Form eines festen Körpers

Umformtechnik Vertiefung

Wie ist der Stoffzusammenhalt beim Umformen?

Der Stoffzusammenhalt wird beibehalten

Umformtechnik Vertiefung

Weisen sie den nach der Spannung unterteilten Umformarten je ein Beispiel zu!

  • Druckumformung: Walzen, Freiformen
  • Zugdruckumformen: Tiefziehen, Durchziehen
  • Zugumformen: Längen, Weiten, Tiefen
  • Biegeumformen: Biegen mit geradliniger / drehender Werkzeugbewegung
  • Schubumformen: Verschieben, Verdrehen

Umformtechnik Vertiefung

Welche Gestellformen gibt es bei Umformmaschinen, nennen sie deren Eigenschaften

  • C-Gestell: bessere Zugänglichkeit als das O-Gestell
  • O-Gestell: höhere Steifigkeit als das C-Gestell

Umformtechnik Vertiefung

Nennen sie die Charakteristika einer Arbeitsgebundenen Presse

konstantes Arbeitsvermögen (z.B. Hammer, Schmiedehammer)

--> es wird in jedem Bearbeitungsschritt die selbe menge an Arbeit hinzugefügt

Umformtechnik Vertiefung

Nennen sie die Charakteristika einer kraftgebundenen Presse

konstante Nennkraft F(N) (z.B. Hydraulikpresse)

Umformtechnik Vertiefung

Nennen sie die Charakteristika einer weggebundenen Presse!

  • Stößelkraft ist abhängig vom Stößelweg
  • Bewegung des Stößels durch Kurbelbewegung
  • Umformkraft muss im Stößelweg enthalten sein

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

Integrierte Produktentwicklung

Bauteilfertigung für lackierte Karosserie 2

Qualitätsmanagement

Automotive Engineering

Motorische Verbrennung (2. Zeitraum)

Produktionsprozesse in der Zerspanung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Umformtechnik Vertiefung an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback