Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Ordne die BCG-Matrix/Marktanteil-Marktwachstums-Portfolio in den Strategischen Managementprozess ein

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nenne die 4 Arten der Auftragsabwicklung bei Zulieferern der Produktion (...-fertiger)

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nenne die 3 Technologiearten (--> S-Kurve)

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was betrifft die Ablauforganisation?

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nenne mind. 3 allgemeine Ziele der Ablauforga!

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wo zwischen besteht der Zielkonflikt in der Ablauforga!

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nenne eine beispielhafte Darstellung für die Funktionsorientierte Ablauforga

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nenne mind. 3 Vorteile des Industriestandorts Deutschlands!

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nenne mind. 2 Nachteile des Industriestandorts Deutschlands!

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

industrielle Massenfertigung

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

starker Kundenbezug bei gleichzeitiger Wahrung der standardisierten Produktion (kundenindividuelle Massenproduktion)

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

vollumfängliche Kundenintegration

Kommilitonen im Kurs Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Produktionssystematik

Ordne die BCG-Matrix/Marktanteil-Marktwachstums-Portfolio in den Strategischen Managementprozess ein

(3) Strategieformulierung u. -bewertung

Produktionssystematik

Nenne die 4 Arten der Auftragsabwicklung bei Zulieferern der Produktion (...-fertiger)

  • Auftragsfertiger:
    • kundenindividuelle Fertigung nach konkreten Vorgaben, Einzelaufträge (z.B. Industrie)
  • Rahmenauftragsfertiger: 
    • periodenbezogene Abnahmemengen (z.B. Autoindustrie)
  • Variantenfertiger
    • Mischform aus Lager- u. Auftragsfertigung. Auftragsneutrale Vorfertigung, aber kundenspezifische Endfertigung/Montage
  • Lagerfertiger
    • kundenanonyme Fertigung, hohe Standardisierung

Produktionssystematik

Nenne die 3 Technologiearten (--> S-Kurve)

  • Kerntechnologien
  • Schlüsseltechnologien
  • Standardtechnologien

Produktionssystematik

Was betrifft die Ablauforganisation?

Die Ablauforganisation betrifft die Ordnung u. Gestaltung von Arbeits- u. Bewegungsabläufen

Produktionssystematik

Nenne mind. 3 allgemeine Ziele der Ablauforga!

Optimierung der ...

  • Aufgabenerfüllung (z.B. Durchlaufzeiten)
  • Aufgabenträgernutzung (z.B. maximale Mitarbeiterauslastung)
  • Sachmittelnutzung (z.B. maximale Kapazitätsauslastung)
  • Informationsflusses (z.B. schneller Informationszugriff)

Produktionssystematik

Wo zwischen besteht der Zielkonflikt in der Ablauforga!

Zielkonflikt zwischen Kapazitätsauslastung u. Durchlaufzeitminimierung


zur Erinnerung: 

ZIELE

Optimierung der ...

  • Aufgabenerfüllung (z.B. Durchlaufzeiten)
  • Aufgabenträgernutzung (z.B. maximale Mitarbeiterauslastung)
  • Sachmittelnutzung (z.B. maximale Kapazitätsauslastung)
  • Informationsflusses (z.B. schneller Informationszugriff)

Produktionssystematik

Nenne eine beispielhafte Darstellung für die Funktionsorientierte Ablauforga

Flussdiagramm

Produktionssystematik

Nenne mind. 3 Vorteile des Industriestandorts Deutschlands!

VORTEILE

  • moderne Infrastruktur
  • hohes Ausbildungsniveau
  • Innovationsfähigkeit
  • breites Branchenspektrum
  • hohe Produktivität u. Qualität

Produktionssystematik

Nenne mind. 2 Nachteile des Industriestandorts Deutschlands!

NACHTEILE

  • hohe Arbeitskosten
  • hohe Energiekosten
  • Abhängigkeit von Rohstoffimporten
  • zukünftig stärkerer Fachkräftemangel
  • stagnierende Zahl an Patentanmeldungen

Produktionssystematik

industrielle Massenfertigung

Vergangenheit

Produktionssystematik

starker Kundenbezug bei gleichzeitiger Wahrung der standardisierten Produktion (kundenindividuelle Massenproduktion)

Vergangenheit

Produktionssystematik

vollumfängliche Kundenintegration

mittel-/langfristige Zukunft

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

E-Comm

Sustainability

Dienstleistungsmarketing

Qualitätsmanagement

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Produktionssystematik an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback