Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie wird bei der Familienskulptur nach Virginia Stir vorgegangen?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Für die Wirksamkeit welchen Verfahrens gibt es neben der KVT bei Depressionen Belege? Erläutere kurz! (Hintergrund, Ziel, Behandlungsschwerpunkte)

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie ist der Verlauf von PTSD? (Remissionsrate etc...)

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Worein resultiert die fehlerhafte Gedächtnisbildung bei der PTSD?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wann beginnt eine Zwangsstörung im Mittel?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wofür steht LOCF?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was sind die Charakteristika klinisch-psychologischer Interventionen nach Perrez & Baumann? (6Stk)

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was ist eine psychische Störung (nicht Schulte, Krankenkasse)?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

was bedeutet regelwidrig in Bezug auf die definition einer psychischen Störung?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Statistische Norm

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

soziale Norm

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was ist eine psychische Störung (schulte, 1998)

Kommilitonen im Kurs Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Klinische Psychologie

Wie wird bei der Familienskulptur nach Virginia Stir vorgegangen?
- Patient stellt seine Familienmitglieder im Raum auf, sodass sich eine subjektiv stimmige Repräsentation der Beziehungen zueinander ergibt - jeder formuliert dann wie er sich fühlt

Klinische Psychologie

Für die Wirksamkeit welchen Verfahrens gibt es neben der KVT bei Depressionen Belege? Erläutere kurz! (Hintergrund, Ziel, Behandlungsschwerpunkte)
Interpersonelle Therapie Hintergrund: Wechselwirkung interpersonelle Schwierigkeiten und Depression Ziel: Intervention auf Ebene der konkr. interpersonel len Schwierigkeiten 2 Behandlungsschwerpunkte: 1) Depressionsbewältigung durch Psychoedukation, Symptommanagement 2) Bearbeitung aktueller interpersoneller Belastungen

Klinische Psychologie

Wie ist der Verlauf von PTSD? (Remissionsrate etc...)
ca. 30% Remission nach 1 Jahr weitere 20% nach 4 Jahren Dauer verkürzt sich, wenn Psychotherapie bei ca. 30% auch bei PT keine vollständige Remission möglich

Klinische Psychologie

Worein resultiert die fehlerhafte Gedächtnisbildung bei der PTSD?
Zu einer Dissoziation deklarativer und impliziter Gedächtniskomponenten

Klinische Psychologie

Wann beginnt eine Zwangsstörung im Mittel?
Gruppe mit frühem Beginn: 11 Jahre Gruppe mit spätem Beginn: 23 Jahre

Klinische Psychologie

Wofür steht LOCF?
Last Observation carried Forward --> Methode um mit Dropouts umzugehen

Klinische Psychologie

Was sind die Charakteristika klinisch-psychologischer Interventionen nach Perrez & Baumann? (6Stk)
1. Psychologische Mittel 2. Spezifische Interventionsfunktion 3. Zielorientierung (Veränderung im Erleben und Verhalten) 4. Theoretische Fundierung 5. Empirische Evaluation 6. Professionalität

Klinische Psychologie

Was ist eine psychische Störung (nicht Schulte, Krankenkasse)?
regelwidriger Körper-/Geisteszustand mit einer notwendigen Heilbehandlung und/oder Arbeitsunfähigkeit zur Folge

Klinische Psychologie

was bedeutet regelwidrig in Bezug auf die definition einer psychischen Störung?
5Normen:
- Statistische Norm
- Soziale Norm
- Funktionsnorm
- Ideale Norm
- Subjektive Norm

Klinische Psychologie

Statistische Norm
häufigkeit des auftretens eines bestimmten Zustandes in der Bevölkerung

Klinische Psychologie

soziale Norm
Orientierung daran, was in der Gesellschaft als "normal" gilt

Klinische Psychologie

Was ist eine psychische Störung (schulte, 1998)

unnormale Zustände, die beobachtbare/drohnende Veränderungen im Wohlbefinden, Verhalten und Leistungsfähigkeit 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

Biologische Psychologie

Biolog. Psy

Testtheorie

Allgemeine Psychologie I

Biologische Psychologie

Entwicklungspsychologie

Testtheorie (Schmucker)

Neurophysiologie Altfragen

Differentielle Psychologie

Organisationspsychologie

Allgemeine I

Pädagogische Psychologie

Biologische Psychologie (Rohleder) von Anna

Entwicklungspsychologie (Spangler) von Anna

Allgemeine Psychologie II

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Klinische Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback