Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Unterschiede / Vor- und Nachteile Assembler vs. Hochsprache

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Aus was bestehen durch Assembler erzeugte Objektdateien? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was steckt im Objectfile Header von Objektdateien? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was steckt in dem Textsegment von Objektdateien? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was steckt in dem Datasegment von Objektdateien? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was steckt in den Relocation Informationen der Objektdatei? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was steckt in der Symboltable der Objektdatei? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was steckt in den Debugging Informationen der Objektdatei? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wodurch sind Variablen bei RISC-V bestimmt? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wodurch lässt sich der Speicherort bei RISC-V bestimmen? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wodurch kennzeichnen sich persistente Speicherorte in RISC-V? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Lesen von isolated I/O Geräten erfordert andere Maschinenbefehle als aus einem RAM. 

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Unterschiede / Vor- und Nachteile Assembler vs. Hochsprache
Assembler:
  • Evtl. Schneller und kleiner
  • Zeitverhalten vorhersehbar
  • (->Zeitkritische Anwendungen)
  • Engere Kontrolle über den Code

  • Größere Projekte mühsam
Hochsprache:
  • Entwicklung schneller
  • Maschinenunanabhängig

  • Höhe Abstraktion 
  • Ineffizienzen möglich
  • Keine vorhersehbarkeit zum Zeitverhalten 
Hybrider Ansatz: Implementierung in Hochsprache, Optimierung in Assembler

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Aus was bestehen durch Assembler erzeugte Objektdateien? 

  • Objectfile Header
  • Textsegment
  • Datasegment
  • Relocation Information 
  • Symboltable
  • Debugging Information

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Was steckt im Objectfile Header von Objektdateien? 

  • Größe der Objektdatei
  • Position der anderen Bereiche

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Was steckt in dem Textsegment von Objektdateien? 
  • Routinen der Quelldatei (in Maschinensprache) 
  • Mögliche unaufgelöste Referenzen

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Was steckt in dem Datasegment von Objektdateien? 

  • Initialisierte Daten in Binärdarstellung
  • Referenzen auf Labels in anderen Dateien

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Was steckt in den Relocation Informationen der Objektdatei? 
  • Zeigt auf Referenzen die aufgelöst werden müssen
  • Referenz auf Instruktionen 

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Was steckt in der Symboltable der Objektdatei? 
  • Verbindet Adressen in Objektdatei mit globalen Labeln
  • Listet nicht aufgelistete Referenzen auf

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Was steckt in den Debugging Informationen der Objektdatei? 
  • Informationen für Debugger zur Abbildung von übersetzten Instruktionen zu Zeilen im Quellprogramm

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Wodurch sind Variablen bei RISC-V bestimmt? 
  • Typ
  • Größe 
  • Sichtbarkeit 
  • Persistenz
  • Speicherort
  • Kostanz
  • Zusammensetzung (Array, Struct,...) 

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Wodurch lässt sich der Speicherort bei RISC-V bestimmen? 
  • Persistenz
  • Konstanz 
  • Sichtbarkeit 

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Wodurch kennzeichnen sich persistente Speicherorte in RISC-V? 
Speicherstelle im Datensegment aufgeteilt in lesbar und beschreibbar 

Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation

Lesen von isolated I/O Geräten erfordert andere Maschinenbefehle als aus einem RAM. 
Ja

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der Rechnerarchitektur und -organisation an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback