two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was versteht man unter Isogamie, Anisogamie, Oogamie und Gametangiogamie?

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Cyanophyta wichtigste Merkmale: 

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was sind Cyanellen u. wo kommen diese vor? 

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie verteilt sich in etwa der Anteil der Biomasseproduktion und der Sauerstoffentwicklung zwischen Algen und Landpflanzen?

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wieso kommt es an Küsten, an deren Tiefenwasser aufsteigt, zu einer gesteigerten Biomasseproduktivität?

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Algengruppen bilden problematische Toxine , und wie heißen diese

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Zellwandaufbau von Diatomeen bitte

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Warum gehören Braunalgen und Diatomeen zu den Heterokontophyta ??

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nennen Sie einige kommerzielle Nutzungen der Phaeophyceae und Rhodophyta!

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Benennen und beschreiben Sie die Hauptbestandteile des Thallus einer hochentwickelten Braunalge (exemplarisch Laminariaceae oder Tange)

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:



Kreimerpeople
more_vert





Nennen Sie drei Gründe, warum Oomyceten zu den Heterokontophyta (und eben nicht zu den Pilzen) zählen!


Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:


Nennen Sie zwei wichtige Nutzpflanzenschädlinge, die zu den Oomyceta gehören!

Kommilitonen im Kurs two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Was versteht man unter Isogamie, Anisogamie, Oogamie und Gametangiogamie?
  • Isogamie: Zwei morphologisch identische Gameten paaren sich.
  • Anisogamie: Zwei morphologisch unterschiedlich große Gameten paaren sich.
  • Oogamie: Einer großer, unbeweglicher Gamet (Oocyte, Eizelle) paar sich mit einem kleinen beweglichen Gameten (Spermatocyte, Samenzelle)
  • Gametangiogamie: Verschmelzen zweier Gametangien (♀: Oogon, ♂: Antheridium) miteinander. Je nach Beschaffenheit (gleichgroß, unterschiedlich groß) wird hier zwischen Isogametangiogamie und Anisogametangiogamie unterschieden. Dabei verschmelzen jeweils die (haploiden) Gameten miteinander.

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Cyanophyta wichtigste Merkmale: 

• Rein vegetative Fortpflanzung 

• Beliebte Symbiosepartner

• Gasversikel zur Dichteregulation

• Keine Chloroplasten, aber Thylakoide als Einstülpungen der Plasmamembran 

• Speicherstoffe: Cyanophyceenstärke, Volutin-Granula (Polyphosphat) & Cyanophycingranula (Polymer aus Asparaginsäure & Arginin)

• Aminosäuren L Arginin u. L Aspartat in Cyanophycinkörnchen

• Umgeben von Gallertscheide (enthält Aminosäuren, Lipide und Polysaccharide) 

• Dauerstadium als Spore und Akineten (dickwandige Hormogonien)

• Keine Geißeln 

• Bildung von Coenobien: Lockerre Zellverbände mit gemeinsamer Gallerthülle

• Plasmamembran + Mureinschicht .

•  Phospholipide und Lipopolysaccharide an der äußeren Membran

• Mureinsacculus 

•   Schleimschicht:

dient in Verbindung mit Mikrofibrillen die Beweglichkeit der Zellwand erhöhen. 

           Dient zudem als Austrocknungs und UV Schutz

Ermöglichen Gleitende Bewegung zwischen Organismen zueinander und gegeneinand

Einzige Algen mit Heterocysten

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Was sind Cyanellen u. wo kommen diese vor? 

Sind die Plastide der Glaucophyta. Sie bestehen aus einer dünnen Peptidoglykanschicht (verhindert platzen in Wasser), enthalten nur Chlorophyll a und Phicobilisomen als Pigmente, Die Thyllakoide sind einzeln mit Abstand voneinander, haben ein kleines Genom und besitzen Carboxysomen (CO2 - Fixierung).

 sie haben noch eine Mureinschicht (wie bei einem Bakterium) . Auch ihre Teilung durch Einschnürung erinnert stark an die der Bakterien. Cyanellen untermauern damit die Endosymbiose-Theorie. 


two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Wie verteilt sich in etwa der Anteil der Biomasseproduktion und der Sauerstoffentwicklung zwischen Algen und Landpflanzen?

50/50 split

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Wieso kommt es an Küsten, an deren Tiefenwasser aufsteigt, zu einer gesteigerten Biomasseproduktivität?

Kaltes Wasser ist nährstoffreicher als warmes Wasser, weswegen in Bereichen mit kaltem Wasser die Bioaktivität zunimmt.

Daher sind auch die tropischen Meere artenärmer als die Polarmeere (An Land verhält es sich genau umgekehrt).

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Welche Algengruppen bilden problematische Toxine , und wie heißen diese


  • Cyanophyta (Cyanobakterien):Anatoxine 
  • Dinophyta (Dinoflagellaten): Brevetoxine, Saxitoxine, Ciguatoxin, Maitoxin 
  • Diatomeen (Kieselalgen): Domoinsäure

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Zellwandaufbau von Diatomeen bitte

Die Zellwände bestehen aus einer Silicatschicht, die extrazellulär abgeschieden wird. Sie lässt sich in Epitheka (oben, „Deckel“), Hypotheka (unten, „Schachtel“) und Gürtelband gliedern.

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Warum gehören Braunalgen und Diatomeen zu den Heterokontophyta ??

Sie haben bzw.die Gameten haben unterschiedlich lange, oder unterschiedlich beschaffene Geiseln (sie sind also heterokont).

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Nennen Sie einige kommerzielle Nutzungen der Phaeophyceae und Rhodophyta!

  • Phaeophyceae: Herstellung von Hautcremes 
  • Rhodophyta: Herstellung von Nahrungsmittel (Nori, Duse) oder Agar-Agar 
  • Beide: Verwendung als Düngemittel

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees

Benennen und beschreiben Sie die Hauptbestandteile des Thallus einer hochentwickelten Braunalge (exemplarisch Laminariaceae oder Tange)

Der Thallus lässt sich in Phylloid (blattartigem Teil), Cauloid (stielartigem Teil) und Rhizoid (wurzelartigem Teil) unterteilen.

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees



Kreimerpeople
more_vert





Nennen Sie drei Gründe, warum Oomyceten zu den Heterokontophyta (und eben nicht zu den Pilzen) zählen!


  • Zellwände enthalten Cellulose (und kein Chitin) 
  • Heterokonte Begeißelung der Zoosporen (Schleppgeißel, Zuggeißel) 
  • Anderes Molekulargewicht der r-RNA

two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees


Nennen Sie zwei wichtige Nutzpflanzenschädlinge, die zu den Oomyceta gehören!


  • Kartoffelfäule (Phytophthora infestans): Befällt Nachtschattengewächse 
  • Falscher Mehltau (Plasmopara viticola): Befällt Weinreben
keyboard_arrow_up

0

keyboard_arrow_down





Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

Ökologische und systematische Diversität B

ÖusDdO BÜ allgemein

Methoden

Allgemeine und Anorganische Chemie

Zoologie

Bio 3

Bio 1

Sicherheitstest

Schmidl Q and A

Atmung und Blut

Sekundäre Pflanzenstoffe Kreis

ÖkSysDiv B

Backert Mikrobio

Koch boi

exam prep

Neurobiologie

Immungenetik

Komplexe

AC WS 2019/2020

Ök. Div. B. plant bois

Blütenformel Pflanzenfamilien

ÖkoDiv2

Bio 2

Bio 4 MPP

Bio 4 Mikrobiologie

Bio 4 Tumorbiologie

Bio 2

Biologie 2

Rübsam

Lebert

ZE KLINGER QUUUUESTIONNS

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für two to the one two the one two the three i like good pussy and I like good trees an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards