Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wert-Norm-Aspekt des Erziehungshandelns

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Intentionale Erziehung

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Funktionale Erziehung

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehung (WIATER)

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehung (Schröder) --> Definition

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehung (Brezinka) --> Definition

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehungsziele (Schule und Elternhaus)

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehung (Meyer) --> Definition

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehungsstile (Schröder) --> Definition

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehungsstil (Mägdefrau) --> Definition

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehungsstile (Formen nach Baumrind --> v.a. zuhause)

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erziehungsstile (Formen nach Mägdefrau --> v.a. in der Schule)

Kommilitonen im Kurs Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Wert-Norm-Aspekt des Erziehungshandelns

Damit Heranwachsende mündige Mitglieder der Gesellschaft werden können, müssen sie mit den gesellschaftlichen Werten und Normen vertraut gemacht werden

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Intentionale Erziehung

Ein planmäßiges, auf Ziele und Zwecke ausgerichtetes, absichtsvolles Handeln

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Funktionale Erziehung

Ein verhaltensbeeinflussendes Geschehen, das i.d.R. nicht absichtsvoll, sondern zufällig und nebenbei geschieht

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehung (WIATER)

Notwendige, absichtsvolle und generationenübergreifende Hilfe bei der Entwicklung des Heranwachsenden zu seiner Mündigkeit

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehung (Schröder) --> Definition

Erziehung ist Hilfe bei der Entwicklung zur Persönlichkeit

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehung (Brezinka) --> Definition

Die Wirkung die der Erzieher im Educanden hervorbringen will, ist eine bestimmte Verfassung der Persönlichkeit. Er will dazu beitragen, dass der Educand bestimmte Fähigkeiten, Fertigkeiten, Kenntnisse, Einstellungen, Haltungen, Gesinnungen oder Überzeugungen erwirbt oder beibehält. Sie lassen sich unter dem Begriff der psychischen Disposition zusammen-fassen. Wer erzieht, will das Gefüge der psychischen Disposition des Educanden beeinflussen

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehungsziele (Schule und Elternhaus)

  • Erziehungsziele der Schule: fachliche Bildung, Sportlichkeit, Leistungsbereitschaft…
    1. Erziehungsziele der Lehrer: soziale Werte, Autonomie, Förderung der Persönlichkeit… (aber: Diskrepanz zwischen angestrebten und umgesetzten Zielen)
  • Erziehungsziele des Elternhauses: Disziplin, Selbstbewusstsein, Höflichkeit, Manieren

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehung (Meyer) --> Definition

Absichtliche Einwirkung von Erziehern auf die heranwachsende Generation zum Zwecke der Persönlichkeitsbildung

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehungsstile (Schröder) --> Definition

Mit dem Begriff Erziehungsstil wird versucht, dominierende Einstellungen, Ziele und Handlungen des Erziehers, welche sich vornehmlich im persönlichen Bezug zwischen Erzieher und Zögling niederschlagen, typologisch zusammenzufassen.

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehungsstil (Mägdefrau) --> Definition

Kombination aus verschiedenen Verhaltensmustern und bestimmten, eingesetzten Erziehungsmitteln bei Erziehenden

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehungsstile (Formen nach Baumrind --> v.a. zuhause)

Autoritär:

• Eltern fordern vom Kind primär Gehorsam.
• Bestrafungen sind das bevorzugte Erziehungsmittel.
• Die Autonomie des Kindes kann beschränkt sein.
• Verbaler Austausch durch Diskussionen ist selten.
• Ein besorgtes und behütetes Verhalten ist ebenso möglich wie ein vernachläs-sigendes.

Autoritativ:

Eltern schätzen den autonomen und eigenen Willen des Kindes und berück-sichtigen seine Interessen, die elterliche Sichtweise hat jedoch Vorrang und es wird Gehorsam erwartet.
• Um sich durchzusetzen, verwenden die Eltern sowohl Argumente als auch ihre Macht.
• Elterliche Entscheidungen werden diskutiert

Permissiv:

Eltern akzeptieren das Verhalten des Kindes und schränken seine Handlungs-spielräume und seine Autonomie nicht ein.
• Sie sehen sich nicht als aktiv Handelnde, die für eine erzieherische Steuerung der Verhaltensentwicklung des Kindes verantwortlich sind.
• Ein liebevolles und behütetes Verhalten ist ebenso möglich wie ein vernachläs-sigendes.

Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht

Erziehungsstile (Formen nach Mägdefrau --> v.a. in der Schule)

Autoritär/Dominant:

  • hohes Maß an Steuerung und Kontrolle durch die Lehrperson
  • Erziehungsverhalten ist geprägt durch emotionale Kälte und dominante Festlegungen
  • SuS haben nur wenige bis keine Freiräume und Möglichkeiten zur Mitentscheidung

–> negative Auswirkungen auf das Lernverhalten der SuS

Demokratisch/Sozial-integrativ:

  • Mitbestimmung, kooperatives Aushandeln von Regeln, Freundlichkeit und Wärme im Umgang miteinander gelten als konstitutiv
  • Anweisungen werden durchaus auch erteilt, aber die Gründe dafür werden erläutert und die Lehrperson ist dazu bereit sich durch die SuS umstimmen zu lassen, wenn diese gute Argumente vorbringen können

–> entspricht am Ehesten den Anforderungen eines gelingenden pädagogischen Verhältnisses zwichen den Lehrern und Schülern und orientiert sich am übergeordneten Ziel der Mündigkeit

Laissez-Faire

  • der Erziehende wendet ein sehr geringes Maß an Lenkung und Kontrolle an
  • die SuS entscheiden selbst, was sie wann, mit wem und ob sie arbeiten wollen oder nicht

–> die SuS fühlen sich allein gelassen, sind überfordert, fühlen sich nicht ausreichend wertgeschätzt und erzielen letzlich auch sehr schlechte schulische Leistungen

Anmerkung: In der Praxis kommt es nur selten zu einer Reinform dieser Erziehungsstile, meistens verfolgen Lehrer Mischformen mit gewissen Neigungen zu einem dieser Stile

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundschuldidaktik an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

Schulpäd Examen

Probe

Teil A

Lerntheorien

Unterricht

Didaktische Theorien

Unterrichtskonzeptionen

Unterrichtsprinzipien

Klasenführung

Instruktion und Konstruktion

Teil B- Unterrichtsplanung

Zentrale Faktoren der Unterrichtsplanung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Teil C - Erziehung in Schule und Unterricht an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback