Technische Produktgestaltung an der Universität Erlangen-Nürnberg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Technische Produktgestaltung an der Universität Erlangen-Nürnberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Technische Produktgestaltung Kurs an der Universität Erlangen-Nürnberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie zwei Modularisierungsmethoden. Nennen Sie zwei Gemeinsamkeiten und vier Probleme. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Design Structure Matrix nach Eppinger

- Modul Indication Matrix nach Erixon

Gemeinsamkeiten: 

- Dekomposition des Produkts bis auf Ebene der Komponenten

- Analyse und Dokumentation der Komponenten und ihrer Kopplungen

- Analyse der Möglichkeiten zur Reintegration der Komponenten

Probleme: 

- Suboptimale Produktleistung 

- Geringe Produktdifferenzierung

- Einzelkontrolle von Modulen garantiert nicht Funktion des Gesamtproduktes

- Aufwendige Konstruktion und Realisierung der Schnittstellen

- Spezialisten für jeweiliges Modul verlieren Blick für Gesamtzusammenhang

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die vier Schritte der Design Structure Matrix nach Eppinger.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. System in handhabbare Bauteile zerlegen

2.Interaktionen erfassen

3. Klassifikation und Quantifizierung der Interaktionen

4.Clusterung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die vier Schritte der Modul Indication Matrix nach Erixon.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Ableiten der Funktionsträger aus der Funktionsstruktur/Produktarchitektur

2. Gegenüberstellen der Funktionsträger mit den Module Drivers

3. Bewerten der Funktionsträger hinsichtlich ihrer Modultauglichkeit

4. Identifizierung der Module

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie vier Grundlegende Gestaltungsrichtlinien für das Spanen. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Anstreben durchgehender Bohrungen.

- Vorsehen von Ansatz- und Auslaufflächen bei Bohrungen.

-Spanende Bearbeitung auf ein Mindestmaß beschränken.

- Leichtes und sichere Spanen gewährleisten. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist PVD?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Physical Vapour Deposition.
Aufbringen dünner Schichten durch physikalische Überführung des Beschichtungsmaterials in die Dampfphase und anschließender Kondensation and er Oberfläche. 


Beispiel: Schusswaffen, Automobilindustrie, Medizintechnik.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist CVD?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Chemical Vapour Deposition CVD

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist CVD?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Physical Vapour Disposition. 


Abscheidung des Beschichtungsmaterials aus der Gasphase unter Bildung von Feststoffprodukten und flüchtigen Nebenprodukten.


Maschinenbau, Textilindustrie, Glasindustrie. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Einflussbereiche auf die Schweißbarkeit und deren Unterpunkte. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Schweißeignung: chemische Zusammensetzung, metallurgische Zusammensetzung, physikalische Zusammensetzung.

Schweißsicherheit: Konstruktive Gestaltung, Beanspruchungszustand

Schweißmöglichkeit: Vorbereitung zum Schweißen, Ausführung der Schweißarbeiten, Nachbehandlung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist unter Kohlenstoffäquivalent zu verstehen. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schweißbarkeit ist abhängig vom Kohlenstoffanteil und Anteil der der Legierungen im Stahl. Die Legierungen von legierten Stählen werden unterschiedlich in ihrer Schweißbarkeit gewichtet. Umrechnung in ein Kohlenstoffäquivalent. Ab 0,45% bedingt schweißbar. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Fachwerk und Schubfeld. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Fachwerk ist eine Konstruktion aus mehreren Stäben (Überkategorie: Stabtragwerk), die nur auf Zug und Druck belastet werden.

Ein Schubfeld ist ein durch Blech ausgefachtes umlaufendes Rahmenprofil

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Sandwichbauweisen und was ist die Bevorzugte Belastung? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Werkstoffverbund mit einer dünnwandigen haut und einem homogenen Kern odereiner strukturierten Füllung. -> Biegung. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie zwei Maßnahmen zur Reduzierung des Produktrücklaufmaterials. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Verwendung fertigungsnaher Rohteil- und Halbzeugabmessungen

-Rechnergestütztes Schachteln bei Tafelmaterial

-Recycling während des Gebrauchs

-Recycling nach dem Gebrauch

Lösung ausblenden
  • 173962 Karteikarten
  • 3338 Studierende
  • 122 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Technische Produktgestaltung Kurs an der Universität Erlangen-Nürnberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie zwei Modularisierungsmethoden. Nennen Sie zwei Gemeinsamkeiten und vier Probleme. 

A:

- Design Structure Matrix nach Eppinger

- Modul Indication Matrix nach Erixon

Gemeinsamkeiten: 

- Dekomposition des Produkts bis auf Ebene der Komponenten

- Analyse und Dokumentation der Komponenten und ihrer Kopplungen

- Analyse der Möglichkeiten zur Reintegration der Komponenten

Probleme: 

- Suboptimale Produktleistung 

- Geringe Produktdifferenzierung

- Einzelkontrolle von Modulen garantiert nicht Funktion des Gesamtproduktes

- Aufwendige Konstruktion und Realisierung der Schnittstellen

- Spezialisten für jeweiliges Modul verlieren Blick für Gesamtzusammenhang

Q:

Nennen Sie die vier Schritte der Design Structure Matrix nach Eppinger.

A:

1. System in handhabbare Bauteile zerlegen

2.Interaktionen erfassen

3. Klassifikation und Quantifizierung der Interaktionen

4.Clusterung

Q:

Nennen Sie die vier Schritte der Modul Indication Matrix nach Erixon.

A:

1. Ableiten der Funktionsträger aus der Funktionsstruktur/Produktarchitektur

2. Gegenüberstellen der Funktionsträger mit den Module Drivers

3. Bewerten der Funktionsträger hinsichtlich ihrer Modultauglichkeit

4. Identifizierung der Module

Q:

Nennen Sie vier Grundlegende Gestaltungsrichtlinien für das Spanen. 

A:

- Anstreben durchgehender Bohrungen.

- Vorsehen von Ansatz- und Auslaufflächen bei Bohrungen.

-Spanende Bearbeitung auf ein Mindestmaß beschränken.

- Leichtes und sichere Spanen gewährleisten. 

Q:

Was ist PVD?

A:

- Physical Vapour Deposition.
Aufbringen dünner Schichten durch physikalische Überführung des Beschichtungsmaterials in die Dampfphase und anschließender Kondensation and er Oberfläche. 


Beispiel: Schusswaffen, Automobilindustrie, Medizintechnik.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist CVD?

A:

Chemical Vapour Deposition CVD

Q:

Was ist CVD?

A:

Physical Vapour Disposition. 


Abscheidung des Beschichtungsmaterials aus der Gasphase unter Bildung von Feststoffprodukten und flüchtigen Nebenprodukten.


Maschinenbau, Textilindustrie, Glasindustrie. 

Q:

Nennen Sie drei Einflussbereiche auf die Schweißbarkeit und deren Unterpunkte. 

A:

- Schweißeignung: chemische Zusammensetzung, metallurgische Zusammensetzung, physikalische Zusammensetzung.

Schweißsicherheit: Konstruktive Gestaltung, Beanspruchungszustand

Schweißmöglichkeit: Vorbereitung zum Schweißen, Ausführung der Schweißarbeiten, Nachbehandlung

Q:

Was ist unter Kohlenstoffäquivalent zu verstehen. 

A:

Schweißbarkeit ist abhängig vom Kohlenstoffanteil und Anteil der der Legierungen im Stahl. Die Legierungen von legierten Stählen werden unterschiedlich in ihrer Schweißbarkeit gewichtet. Umrechnung in ein Kohlenstoffäquivalent. Ab 0,45% bedingt schweißbar. 

Q:

Definition Fachwerk und Schubfeld. 

A:

Ein Fachwerk ist eine Konstruktion aus mehreren Stäben (Überkategorie: Stabtragwerk), die nur auf Zug und Druck belastet werden.

Ein Schubfeld ist ein durch Blech ausgefachtes umlaufendes Rahmenprofil

Q:

Was sind Sandwichbauweisen und was ist die Bevorzugte Belastung? 

A:

Ein Werkstoffverbund mit einer dünnwandigen haut und einem homogenen Kern odereiner strukturierten Füllung. -> Biegung. 

Q:

Nennen Sie zwei Maßnahmen zur Reduzierung des Produktrücklaufmaterials. 

A:

-Verwendung fertigungsnaher Rohteil- und Halbzeugabmessungen

-Rechnergestütztes Schachteln bei Tafelmaterial

-Recycling während des Gebrauchs

-Recycling nach dem Gebrauch

Technische Produktgestaltung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Technische Produktgestaltung an der Universität Erlangen-Nürnberg

Für deinen Studiengang Technische Produktgestaltung an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Technische Produktgestaltung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

9-Variantengerechte Produktgestaltung

TU Hamburg-Harburg

Zum Kurs
Vertrieb technischer Produkte

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Zum Kurs
Technisches Produktdesign

Hochschule Düsseldorf

Zum Kurs
AP-Gestaltung Technik

media Akademie - Hochschule Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Technische Produktgestaltung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Technische Produktgestaltung