PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Beschreiben sie den Prozess der adiabatischen Expansion im Carnot Kreisprozess

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Nenne die Van der Waals Gleichung und benenne a und b

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was ist alpha und wie lautet die passende Gleichung? 

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Extensive Zustandsvariablen 

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

intensive Zustandsvariablen

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Entropie

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erklären des 2.Hauptsatzes der Thermodynamik mit Formel

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erklären des 1. Hauptsatzes der Thermodynamik mit Formel

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was ist der 0te Hauptsatz der Thermodynamik

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was beschreibt der Wirkungsgrad des Carnot Prozesses und wie berechnet man diesen.

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie viel Energie wird im Verlauf des Carnot Prozesses in wie viel Arbeit umgesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Beschreiben sie den Prozess der Isothermen Expansion im Verlauf des Carnot Kreisprozesses

Kommilitonen im Kurs PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

PC 1

Beschreiben sie den Prozess der adiabatischen Expansion im Carnot Kreisprozess

Wärmeisolation = kein Wärmeaustausch

Volumen steigt 

Druck sinkt : p4->p1

Temperatur sinkt 

T3->T1 

Innere Energie sinkt U4-> U1

Arbeit wird vom System verrichtet 

PC 1

Nenne die Van der Waals Gleichung und benenne a und b

(p+a(n/V)^2) (V-nb) = nRT
a = Faktor zur Stärke der WW
b = Teilchengröße

PC 1

Was ist alpha und wie lautet die passende Gleichung? 

Alpha ist der thermische Ausdehnungskoeffizient
Alpha = (1/T), wenn n, p konstant

Je stärker das Volumen auf eine Temperaturänderung reagiert, desto größer ist alpha. 

PC 1

Extensive Zustandsvariablen 

Größen sind von der Stoffmenge, der Größe oder Masse abhängig 

Stoffmenge n, Volumen V, innere Energie U, freie Energie F, EnthropieS , freie Enthalpie G, Masse m, elektrische Ladung Q 

Der Quotient aus zwei Extensiven Größen ist immer Intensiv . Bsp.: Dichte

PC 1

intensive Zustandsvariablen

Variablen, welche unabhängig von der Größe oder Masse eines Systems sind 

Temperatur T, Dichte ρ, Druck p, Konzentration c=n/V, Viskosität, Brechungsindex, elektrische Spannung U, Dielektrizitätskonstante 

PC 1

Entropie

Maß für die Irreversibilität eines Prozesses. Je höher die Entropie , desto „irreversibler“ ist der Prozess 

Allgemein: Maß für Unordnung

PC 1

Erklären des 2.Hauptsatzes der Thermodynamik mit Formel

Ein Prozess, der keinen anderen Effekt hat als die Entnahme von Wärme aus einem Reservoir und die Verrichtung von Arbeit, ist unmöglich.(kein Perpetuum mobile)

–>Wärmeenergie fließt von selbst nur von Wärmeren zum kälteren Körper nie ungekehrt

dS=dQ/dT

PC 1

Erklären des 1. Hauptsatzes der Thermodynamik mit Formel

Die innere Energie eines abgeschlossenen Systems ist konstant. 

Δ U=Q+W 

Δ U= Δ Q – p*Δ V

Δ H=Δ U+p*Δ V

bei konst. Druck  (offenes System) 

Q=Δ H    

bei konst. Volumen (abgeschlossenes System)

Q =Δ U

PC 1

Was ist der 0te Hauptsatz der Thermodynamik

Zwei Systeme die sich in thermodynamischen Gleichgewicht mit einem dritten System befinden, sind auch untereinander in thermodynamischen Gleichgewicht.

PC 1

Was beschreibt der Wirkungsgrad des Carnot Prozesses und wie berechnet man diesen.

Der Wirkungsgrad beschreibt den Anteil der Zugeführten Energie, der in nutzbare Energie umgewandelt wird.

n (kappa) =  W netto/ zugeführte Wärme (Q2) = (Q(2)-Q(1))/Q2= (T2-T1)/T2

PC 1

Wie viel Energie wird im Verlauf des Carnot Prozesses in wie viel Arbeit umgesetzt?

Die Fläche unterhalb der Kurven entspricht die verrichteten Arbeit  

Q Netto=Q(istotherme Expansion)- Q(isotherme kompression)

Q Netto = (-Wexp) – (-Wkomp)

W(Netto) = n*R*(T(2)-T(1)) * ln(V4/V3)

PC 1

Beschreiben sie den Prozess der Isothermen Expansion im Verlauf des Carnot Kreisprozesses

Temperatur T3 Konstant 

Innere Energie Konstant U4=U3

Volumen steigt

 Druck sinkt

Arbeit wird „vom“ System verrichtet 

Wärme wird aufgenommen 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologie an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

Ökologische und systematische Diversität B

ÖusDdO BÜ allgemein

Methoden

Allgemeine und Anorganische Chemie

Zoologie

Bio 3

Bio 1

Sicherheitstest

Schmidl Q and A

Atmung und Blut

Sekundäre Pflanzenstoffe Kreis

ÖkSysDiv B

Backert Mikrobio

Koch boi

exam prep

Neurobiologie

Immungenetik

Komplexe

AC WS 2019/2020

Ök. Div. B. plant bois

Blütenformel Pflanzenfamilien

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für PC 1 an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback