Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie kann man die Beiträge (den Einfluss) der Kationen-Leitfähigkeit zum (auf das) Aktionspotential bestimmen?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was passiert wenn man aus dem Ruhepotential die Membran hyperpolarisiert?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

"Bei der Ausbreitung der Depolarisation sind keine spannungsabhängigen Ionenkanäle beteiligt."

Ist diese Aussage richtig oder falsch?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. richtig

  2. falsch

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie werden gap junctions reguliert?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

In welche Richtung zeigt der chemische und der elektrische Gradient beim Ruhepotential für Na+-Ionen und was bedeutet das?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

In welche Richtung zeigt der chemische und der elektrische Gradient beim Gleichgewichtspotential für Na+-Ionen und was bedeutet das?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie könnte man den Schwellenwert bezeichnen?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Erkläre den positiven Rückkopplungszyklus bei Na+-Ionen.

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was können gap Junctions durchlassen?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Beschreibe ein Experiment für die elektrotonische Ausbreitung. Was findet man dabei heraus?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was sagt die Längskonstante Lambda aus?

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie werden gechädigte Zellen von gap junctions erkannt?

Kommilitonen im Kurs Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Neurobiologie

Wie kann man die Beiträge (den Einfluss) der Kationen-Leitfähigkeit zum (auf das) Aktionspotential bestimmen?

  • selektiver Austausch von Ionen
  • Blockierung der Ionenkanäle

Neurobiologie

Was passiert wenn man aus dem Ruhepotential die Membran hyperpolarisiert?

es gibt einen schnellen kapazitiven Einwärtsstrom aber keine Ionenströme

Neurobiologie

"Bei der Ausbreitung der Depolarisation sind keine spannungsabhängigen Ionenkanäle beteiligt."

Ist diese Aussage richtig oder falsch?

  1. richtig

  2. falsch

Neurobiologie

Wie werden gap junctions reguliert?

durch pH, Ca2+ und Phosphorylierung

Neurobiologie

In welche Richtung zeigt der chemische und der elektrische Gradient beim Ruhepotential für Na+-Ionen und was bedeutet das?

beide Gradienten zeigen in die Zelle ⇒ große Kraft, die in die Zelle zeigt ⇒ fördert Einstrom von Na jedoch sind die Kanäle zu

Neurobiologie

In welche Richtung zeigt der chemische und der elektrische Gradient beim Gleichgewichtspotential für Na+-Ionen und was bedeutet das?

elektrischer Gradient und chemischer Gradient sind gleich groß, zeigen aber in gegengesetzte Richtung ⇒ kein Strom fließt 

Neurobiologie

Wie könnte man den Schwellenwert bezeichnen?

  • Depolarisationsstärke, die nötig ist um Na+-Kanäle zu öffnen
  • Membranpotential bei dem Einstrom von Na+ = Ausstrom von K+

Neurobiologie

Erkläre den positiven Rückkopplungszyklus bei Na+-Ionen.

Ruhepotential → Erhöhung der Na+-Leitfähigkeit ⇒ vermehrter Einstrom von Na+-Ionen ⇒ Depolarisation der Zelle ⇒ Leitfähigkeit von Na+-Ionen weiter erhöht → bis Na+-Gleichgewichtspotential erreicht ist (ist maximale Leitfähigkeit)

Neurobiologie

Was können gap Junctions durchlassen?

  • direkten Ionenstrom (Potenzialgefälle erforderlich) → elektrische Kopplung
  • Ionen und kleine zelluläre Metabolite passierbar → metabolische Kopplung

Neurobiologie

Beschreibe ein Experiment für die elektrotonische Ausbreitung. Was findet man dabei heraus?

  • Injektion von Strom in einen Dendriten induziert eine lokale Depolarisation. 
  • Die Spannungsänderung breitet sich entlang des Dendriten aus.
  • Messung des Membranpotenzials Um in verschiedenen Abständen vom Injektionsort.
  • Depolarisation klingt exponentiell mit zunehmender Entfernung ab.

Neurobiologie

Was sagt die Längskonstante Lambda aus?

Je größer die Längskonstante desto weiter die Ausdehnung der Depolarisation

Die Längskonstante Lambda ist ein Maß für die passive Ausbreitung einer Depolarisation entlang eines Dendriten 

Neurobiologie

Wie werden gechädigte Zellen von gap junctions erkannt?

  • Ansäuerung des Cytoplasma
  • erhöhte Ca2+-Konzentration

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologie an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

Ökologische und systematische Diversität B

ÖusDdO BÜ allgemein

Methoden

Allgemeine und Anorganische Chemie

Zoologie

Bio 3

Bio 1

Sicherheitstest

Schmidl Q and A

Atmung und Blut

Sekundäre Pflanzenstoffe Kreis

ÖkSysDiv B

Backert Mikrobio

Koch boi

exam prep

Immungenetik

Komplexe

AC WS 2019/2020

Ök. Div. B. plant bois

Blütenformel Pflanzenfamilien

Botanik

Bio 4 MPP

Bio 4 Mikrobiologie

Bio 4 Tumorbiologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Neurobiologie an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback