Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was unterscheidet surrogaten Leichtketten von anderen Ketten?

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Wie kann die schwere Ig-Kette alleine (ohne leichte Kette) der Zelle ein Signal geben?

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Definitionen beschreibt das immunologische Gedächtnis?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Das Fortbestehen pathogenspezifischer AK und Lymphozyten, nachdem die ursprüngliche Infektion abgeklungen ist, wodurch eine erneute Infektion mit dem Krankheitserreger verhindert wird.

  2. Der Mechanismus, durch den ein Organismus verhindert, dass sich eine Immunreaktion gegen körpereigenes Gewebe entwickelt.

  3. Der Mechanismus, durch den ein Organismus verhindert, mit Mikroorganismen in Kontakt zu kommen.

  4. Der Vorgang, durch den ein Krankheitserreger in der Anzahl verringert oder ganz beseitigt wird.

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welches der folgenden Beispiele beschreibt den Vorgang der Impfung?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Eine Person wird mit Kuhpocken infiziert, um sie vor den Pocken zu schützen.

  2. Man verabreicht einer ansteckungsgefährdeten Person Serum aus einem Tier, das gegen Diphtherie immun ist, um die Person vor dem Diphtherietoxin zu schützen.

  3. Eine Infektion durch Bakterien, die zur Aktivierung des Komplementsystem führt, wodurch die Krankheitserreger beseitigt werden.

  4. Eine Person erkrankt an Windpocken, entwickelt diese Krankheit danach allerdings nicht mehr, weil sich ein immunologisches Gedächtnis gebildet hat.

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Art Immunglobulin ... kann das Komplementsystem aktivieren?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. IgG

  2. IgM

  3. IgE

  4. IgD

  5. IgA

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Die Bindung von IgG-Immunkomplexen an FcgR führt zu ... 

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Aktivierung der Immunzelle

  2. Phagozytose des IgG-Immunkomplexes

  3. Auslösen der Antikörper-abhängigen Zytotoxizität

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Um ein Antigen neutralisieren zu können, benötigt ein Antikörper ... 

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. weder noch

  2. Fc-Rezeptoren

  3. das Komplementsystem

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Antikörpereffektorfunktionen sind Fc-abhängig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Antikörper-abhängige Zytotoxizität

  2. Komplementaktivierung

  3. Antikörper-abhängige Phagozytose

  4. Neutralisierung

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Art Immunglobulin ... ist das wichtigste Immunglobulin in der Mukosa?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. IgA

  2. IgD

  3. IgE

  4. IgM

  5. IgG (möglich)

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Art Immunglobulin ... kompensiert eine verminderte Affinität zum Antigen durch eine höhere Avidität?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. IgM

  2. IgA

  3. IgD

  4. IgE

  5. IgG

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Art Immunglobulin … tritt sowohl als Monomer als auch als Dimer auf?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. IgA

  2. IgD

  3. IgE

  4. IgG

  5. IgM

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Signale induziert der prä-B Zellrezeptor?

Kommilitonen im Kurs Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Immungenetik

Was unterscheidet surrogaten Leichtketten von anderen Ketten?

Die surrogaten Leichtketten müssen nicht rekombiniert werden

Immungenetik

Wie kann die schwere Ig-Kette alleine (ohne leichte Kette) der Zelle ein Signal geben?

µ-Kette wird vorübergehend auf der Oberfläche als Teil eines Prä-B-Zell-Rezeptors

Immungenetik

Welche der folgenden Definitionen beschreibt das immunologische Gedächtnis?

  1. Das Fortbestehen pathogenspezifischer AK und Lymphozyten, nachdem die ursprüngliche Infektion abgeklungen ist, wodurch eine erneute Infektion mit dem Krankheitserreger verhindert wird.

  2. Der Mechanismus, durch den ein Organismus verhindert, dass sich eine Immunreaktion gegen körpereigenes Gewebe entwickelt.

  3. Der Mechanismus, durch den ein Organismus verhindert, mit Mikroorganismen in Kontakt zu kommen.

  4. Der Vorgang, durch den ein Krankheitserreger in der Anzahl verringert oder ganz beseitigt wird.

Immungenetik

Welches der folgenden Beispiele beschreibt den Vorgang der Impfung?

  1. Eine Person wird mit Kuhpocken infiziert, um sie vor den Pocken zu schützen.

  2. Man verabreicht einer ansteckungsgefährdeten Person Serum aus einem Tier, das gegen Diphtherie immun ist, um die Person vor dem Diphtherietoxin zu schützen.

  3. Eine Infektion durch Bakterien, die zur Aktivierung des Komplementsystem führt, wodurch die Krankheitserreger beseitigt werden.

  4. Eine Person erkrankt an Windpocken, entwickelt diese Krankheit danach allerdings nicht mehr, weil sich ein immunologisches Gedächtnis gebildet hat.

Immungenetik

Welche Art Immunglobulin ... kann das Komplementsystem aktivieren?

  1. IgG

  2. IgM

  3. IgE

  4. IgD

  5. IgA

Immungenetik

Die Bindung von IgG-Immunkomplexen an FcgR führt zu ... 

  1. Aktivierung der Immunzelle

  2. Phagozytose des IgG-Immunkomplexes

  3. Auslösen der Antikörper-abhängigen Zytotoxizität

Immungenetik

Um ein Antigen neutralisieren zu können, benötigt ein Antikörper ... 

  1. weder noch

  2. Fc-Rezeptoren

  3. das Komplementsystem

Immungenetik

Welche der folgenden Antikörpereffektorfunktionen sind Fc-abhängig?

  1. Antikörper-abhängige Zytotoxizität

  2. Komplementaktivierung

  3. Antikörper-abhängige Phagozytose

  4. Neutralisierung

Immungenetik

Welche Art Immunglobulin ... ist das wichtigste Immunglobulin in der Mukosa?

  1. IgA

  2. IgD

  3. IgE

  4. IgM

  5. IgG (möglich)

Immungenetik

Welche Art Immunglobulin ... kompensiert eine verminderte Affinität zum Antigen durch eine höhere Avidität?

  1. IgM

  2. IgA

  3. IgD

  4. IgE

  5. IgG

Immungenetik

Welche Art Immunglobulin … tritt sowohl als Monomer als auch als Dimer auf?

  1. IgA

  2. IgD

  3. IgE

  4. IgG

  5. IgM

Immungenetik

Welche Signale induziert der prä-B Zellrezeptor?

Signale, die zur Blockierung der Expression von RAG-1 und RAG-2 und zur Proliferation der Prä-B-Zelle führen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologie an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

ÖusDdO BÜ allgemein

Methoden

Allgemeine und Anorganische Chemie

Zoologie

Bio 3

Bio 1

Sicherheitstest

Schmidl Q and A

Atmung und Blut

Sekundäre Pflanzenstoffe Kreis

Backert Mikrobio

Koch boi

exam prep

Neurobiologie

Komplexe

AC WS 2019/2020

Ök. Div. B. plant bois

Blütenformel Pflanzenfamilien

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Immungenetik an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback