Entwicklungspsychologie

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was versteht man unter syntactic bootstrapping? 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Entwicklung der phonologischen Sprachproduktion im ersten Lebensjahr 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Entwicklung pragmatischer Sprachkompetenz 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was sind die Meilensteine der Sprachentwicklung? 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Rolle spielt der soziale Kontext bei Leistungsmotivation? 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Lexikalische Entwicklung der Sprache 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was ist das Leistungsmotiv 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Familien von Theorien gibt es zum Spracherwerb? 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Welche Aspekte der Motivation sind in der Entwicklungspsychologie wichtig? 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Ab wann ist ca das Leistungsmotiv gegeben? 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Was versteht man unter pragmatischer Kompetenz? 

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den Ansatz zu Sprachentwicklung von Bruner 

Kommilitonen im Kurs Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg auf StudySmarter:

Entwicklungspsychologie

Was versteht man unter syntactic bootstrapping? 

Nutzung von Einschränkungen durch Satzrahmen zum Worterwerb (v. A. Bei Verben) 

Entwicklungspsychologie

Beschreiben Sie die Entwicklung der phonologischen Sprachproduktion im ersten Lebensjahr 

0-1 erste laute (offener vokaltrakt v. A. Schreien)

1-2 Gurren (erste silbenähnliche Verbindungen, die mit verschlusslauten beginnen)

2-5 Lachen und lautproduktion (Nachahmung vorgesprochener Vokale, Annäherung an sprachlaute)

6-9 Lallstadium (reduplizieren von Konsonant Vokal Kombis mit Intonation… Dada… Bababa…., Zunehmende Kontrolle, Produktion sämtlicher Laute, erste sinnvolle laute mit Mund & zungenspitze gegen Ende… Mama/papa)

10-14 Produktion erster Wörter 

Entwicklungspsychologie

Beschreiben Sie die Entwicklung pragmatischer Sprachkompetenz 

8-10 Monate: intentionale Verwendung von Gesten

16-22: sprachlicher Ausdruck von Intention (z.B. Beantwortung von Fragen)

Ab 2 Jahre: Anpassung an Status des Gesprächspartners

Ab ca 3 Jahren: frühe pragmatische Kompetenz
-Anpassung nach Misserfolg (Umformulierung von Äußerungen)
-Anpassung von Bitten an Kontext

Später weitere ausdifferenzierung
-Rollenanpassung
-Verwendung spezifischer Ausdrücke 

Entwicklungspsychologie

Was sind die Meilensteine der Sprachentwicklung? 

-erste Wörter (ende 1. Lebensjahr)
-vokabelspurt (2. Lebensjahr)
-Sätze (Ende 2. Anfang 3. Lebensjahr)

ABER: große interindividuelle Varianz 

Entwicklungspsychologie

Welche Rolle spielt der soziale Kontext bei Leistungsmotivation? 

-mehr Ausdauer
-mehr Emotion 

Entwicklungspsychologie

Beschreiben Sie die Lexikalische Entwicklung der Sprache 

1. früher worterwerb ab 10. Lebensmonat
-pragmatischer Gebrauch, soziale oder spezifische Benennungen
-Assoziative Verknüpfungen aus soz. Lernkontext

2. Benennungsexplosion
-Extrem schnelles wortlernen geleitet von Constraints:
a) Ganzheitssannahme -> Wörter beziehen sich auf ganzes Objekt (Lernen von Objektbezeichnungen) 
b) Disjunktionsannahme -> jedes Objekt nur eine Bezeichnung (neue Wörter sind Eigenschaften, oder Teile)
c) Taxonomieannahme -> kategorialer Bezug wichtiger als thematischer
-Fehler: Übergeneralisierungen & Überdiskriminierungen

3. Ab 30. Monat schnelles wortlernen für Verben und relationale Wörter

Entwicklungspsychologie

Was ist das Leistungsmotiv 

Zielverfolgung bei der Güte anhand von (meist interner) Bezugsnorm bestimmt wird mit affektiver Komponente 

Entwicklungspsychologie

Welche Familien von Theorien gibt es zum Spracherwerb? 

„outside in“ Theorien
-Annahme genereller lernmechanismen
-angeborene Voraussetzungen werden nicht oder kaum angenommen
-zwei Varianten (kognitive oder sozial-interaktive Theorien)

„inside out“ Theorien
-Unterscheidung von sprachlernen von anderen Lernprozessen
-Annahme angeborener sprachspezifischer Fähigkeiten
-starke und schwache Versionen 

Entwicklungspsychologie

Welche Aspekte der Motivation sind in der Entwicklungspsychologie wichtig? 

Motivation: Ingangsetzen, Steuern und aufrechterhalten von körperlicher und psychischer Aktivität
-> Antriebsaspekt: Aktivierung und Auswahl von Motiven
-> Steuerungsaspekt: volition

Motiv: individuelle Verhaltensneigung 

Entwicklungspsychologie

Ab wann ist ca das Leistungsmotiv gegeben? 

Ab ca 3 Jahren gegeben
-Handlungsergebnisse werden mit eigener Tüchtigkeit verknüpft
-> Freude /Stolz bzw Enttäuschung/Scham

Entwicklungspsychologie

Was versteht man unter pragmatischer Kompetenz? 

-Verständigungsfähigkeit: das (auf sozial normativen Regeln basierte) Wissen…
… In welchem soz. Kontext
… In welcher Weise
….mit welcher Erwartung
… Welchem Gesprächspartner
….was zu sagen oder zu verschweigen

Entwicklungspsychologie

Beschreiben Sie den Ansatz zu Sprachentwicklung von Bruner 

Outside in ansatz

LASS – Language acquisition support system
-Lernen von Kommunikationsregeln und Interaktionsstrukturen
-Hilfssystem für Spracherwerb durch hilfreiche Interaktionen unterstützt (Anpassung des Input an entwicklungsniveau: baby talk -> Phonologie , stützende Sprache ->Wortschatz , lehrende Sprache -> Grammatik) 
->standardisierte Interaktionsmuster
->sozial Constraints helfen bei bedeutungslernen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Erlangen-Nürnberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Erlangen-Nürnberg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Entwicklungspsychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback