L&L an der Universität Erfurt | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für L&L an der Universität Erfurt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen L&L Kurs an der Universität Erfurt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Arten von Bezugsnormen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Individuelle Bezugsnorm: Bewertung anhand individueller Lernentwicklung
• Soziale Bezugsnorm: Bewertung anhand eines Vergleichs mit Leistungen anderer
• Sachliche (oder kriteriale) Bezugsnorm: Bewertung anhand eines vorher definierten
Mindeststandards

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lernzielorientierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schülerinnen und Schüler verfolgen das Ziel im Unterricht ihr eigenes Wissen und Können
zu erweitern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leistungszielorientierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schülerinnen und Schüler sind daran interessiert ihre Kompetenz zu demonstrieren bzw.
geringe Fähigkeiten zu verbergen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gibt es auch Schülerinnen und Schüler, die von einer sozialen Bezugsnormorientierung im Unterricht profitieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Förderung der (intrinsischen) Lern- und Leistungsmotivation
- Förderung des Fähigkeitsselbstkonzeptes schwächerer Schüler*innen
- Lernzielorientierte Atmosphäre ohne Konkurrenzdenken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche Maßnahmen

Um festzustellen, inwiefern tatsächlich soziale Bezugsnormen bevorzugt werden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

können diagnostische Verfahren wie die „kleine Beurteilungsaufgabe“ (vgl. Dickhäuser & Rheinberg, 2003) herangezogen werden. Außerdem können Zweitmeinungen von
Kolleg*innen (ggf. durch Unterrichtsbesuche) eingeholt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche Maßnahmen

2

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Der Unterricht sollte klar abgegrenzte Phasen des Lernens und der Überprüfung des
Gelernten aufweisen. In den Lernphasen sollten soziale Vergleichsmaßstäbe vermieden
werden, um ein Klima der Lernzielorientierung zu erzeugen.
- Die Kriterien der Leistungsbeurteilung sollten transparent sein und zeigen, dass jede*r
Schüler*in die Möglichkeit zum Erzielen guter Noten hat. Es sollte verdeutlicht werden,
dass keine Quotierung der guten Noten vorgenommen wird und Konkurrenzdenken somit
überflüssig ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche Maßnahmen

3

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Schriftliche Arbeiten sollten neben der Note einen Kommentar zur Lernentwicklung enthalten mit Informationen über
1.Den Ist-Zustand der Kenntnisse/Kompetenzen
2.Die individuellen Lernfortschritte seit der letzten Beurteilung
3.Verbesserungsmöglichkeiten
4.Mittel und Wege zur Verbesserung
- Auch durch mündliche Leistungsrückmeldungen sollte die individuelle Entwicklung dargestellt und so Vergleichsdenken vermieden werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche Maßnahmen

4

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Die motivationale Bedeutung individueller und kriterialer Bezugsnormen kann durch
Unterrichtsgespräche und –rituale verdeutlicht werden.
z.B. Visualisierung der individuellen Lernfortschritte
(etwa durch Treppen-Modelle oder Diagramme)
- Methoden wie Lerntagebücher verstärken die Wahrnehmung von Lernfortschritten und
somit die Lernfreude und die Fähigkeitsselbstwahrnehmung (Spinath, 2005)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mögliche Maßnahmen

5

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Der flexible Umgang mit Bezugsnormen sollte im Kollegiummöglichst weit verbreitet und ein gemeinsamer Standard geschaffen werden
- Der flexible Umgang mit Bezugsnormen sollte auch den Eltern verdeutlicht werden, sodass dieser auch zuhause gefördert werden kann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile einer individuellen BnO

Ergebnisse aus Felduntersuchungen und Unterrichtsexperimenten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Wenn LK ind. BnO bevorzugen, haben S:
Ø Geringeres Misserfolgsmotiv
Ø Weniger Prüfungsangst
Ø Selteneres Zuschreiben von Misserfolgen zu Begabungsmangel
Ø Günstigere Beurteilung der eigenen Tüchtigkeitsentwicklung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Leistungsmotiv

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= „das Bestreben von Menschen (…), die eigene
Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen und die
erbrachte Leistung mit Hilfe eines
Tüchtigkeitsmaßstabes zu messen, um dann Stolz und
Freude über einen erreichten Erfolg empfinden zu
können.“(Lexikon der Psychologie, o.D.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bezugsnormorientierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Standard, mit dem ein Leistungsergebnis verglichen wird, um dieses zu bewerten

Lösung ausblenden
  • 20959 Karteikarten
  • 732 Studierende
  • 66 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen L&L Kurs an der Universität Erfurt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Arten von Bezugsnormen:

A:

• Individuelle Bezugsnorm: Bewertung anhand individueller Lernentwicklung
• Soziale Bezugsnorm: Bewertung anhand eines Vergleichs mit Leistungen anderer
• Sachliche (oder kriteriale) Bezugsnorm: Bewertung anhand eines vorher definierten
Mindeststandards

Q:

Lernzielorientierung

A:

Schülerinnen und Schüler verfolgen das Ziel im Unterricht ihr eigenes Wissen und Können
zu erweitern

Q:

Leistungszielorientierung

A:

Schülerinnen und Schüler sind daran interessiert ihre Kompetenz zu demonstrieren bzw.
geringe Fähigkeiten zu verbergen

Q:

Gibt es auch Schülerinnen und Schüler, die von einer sozialen Bezugsnormorientierung im Unterricht profitieren?

A:

- Förderung der (intrinsischen) Lern- und Leistungsmotivation
- Förderung des Fähigkeitsselbstkonzeptes schwächerer Schüler*innen
- Lernzielorientierte Atmosphäre ohne Konkurrenzdenken

Q:

Mögliche Maßnahmen

Um festzustellen, inwiefern tatsächlich soziale Bezugsnormen bevorzugt werden

A:

können diagnostische Verfahren wie die „kleine Beurteilungsaufgabe“ (vgl. Dickhäuser & Rheinberg, 2003) herangezogen werden. Außerdem können Zweitmeinungen von
Kolleg*innen (ggf. durch Unterrichtsbesuche) eingeholt werden.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Mögliche Maßnahmen

2

A:

- Der Unterricht sollte klar abgegrenzte Phasen des Lernens und der Überprüfung des
Gelernten aufweisen. In den Lernphasen sollten soziale Vergleichsmaßstäbe vermieden
werden, um ein Klima der Lernzielorientierung zu erzeugen.
- Die Kriterien der Leistungsbeurteilung sollten transparent sein und zeigen, dass jede*r
Schüler*in die Möglichkeit zum Erzielen guter Noten hat. Es sollte verdeutlicht werden,
dass keine Quotierung der guten Noten vorgenommen wird und Konkurrenzdenken somit
überflüssig ist.

Q:

Mögliche Maßnahmen

3

A:

- Schriftliche Arbeiten sollten neben der Note einen Kommentar zur Lernentwicklung enthalten mit Informationen über
1.Den Ist-Zustand der Kenntnisse/Kompetenzen
2.Die individuellen Lernfortschritte seit der letzten Beurteilung
3.Verbesserungsmöglichkeiten
4.Mittel und Wege zur Verbesserung
- Auch durch mündliche Leistungsrückmeldungen sollte die individuelle Entwicklung dargestellt und so Vergleichsdenken vermieden werden

Q:

Mögliche Maßnahmen

4

A:

- Die motivationale Bedeutung individueller und kriterialer Bezugsnormen kann durch
Unterrichtsgespräche und –rituale verdeutlicht werden.
z.B. Visualisierung der individuellen Lernfortschritte
(etwa durch Treppen-Modelle oder Diagramme)
- Methoden wie Lerntagebücher verstärken die Wahrnehmung von Lernfortschritten und
somit die Lernfreude und die Fähigkeitsselbstwahrnehmung (Spinath, 2005)

Q:

Mögliche Maßnahmen

5

A:

- Der flexible Umgang mit Bezugsnormen sollte im Kollegiummöglichst weit verbreitet und ein gemeinsamer Standard geschaffen werden
- Der flexible Umgang mit Bezugsnormen sollte auch den Eltern verdeutlicht werden, sodass dieser auch zuhause gefördert werden kann

Q:

Vorteile einer individuellen BnO

Ergebnisse aus Felduntersuchungen und Unterrichtsexperimenten

A:

• Wenn LK ind. BnO bevorzugen, haben S:
Ø Geringeres Misserfolgsmotiv
Ø Weniger Prüfungsangst
Ø Selteneres Zuschreiben von Misserfolgen zu Begabungsmangel
Ø Günstigere Beurteilung der eigenen Tüchtigkeitsentwicklung

Q:

Leistungsmotiv

A:

= „das Bestreben von Menschen (…), die eigene
Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen und die
erbrachte Leistung mit Hilfe eines
Tüchtigkeitsmaßstabes zu messen, um dann Stolz und
Freude über einen erreichten Erfolg empfinden zu
können.“(Lexikon der Psychologie, o.D.)

Q:

Bezugsnormorientierung

A:

= Standard, mit dem ein Leistungsergebnis verglichen wird, um dieses zu bewerten

L&L

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang L&L an der Universität Erfurt

Für deinen Studiengang L&L an der Universität Erfurt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten L&L Kurse im gesamten StudySmarter Universum

E&L

Deutsche Sporthochschule Köln

Zum Kurs
l

Europa-Universität Flensburg

Zum Kurs
L 1

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
L 2

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
L 6

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden L&L
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen L&L