zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen

Karteikarten und Zusammenfassungen für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wozu werden Immersionsmittel eingesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was ist die "leere Vergrößerung"?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wie geht man mit den Objektiven um?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was ist Taxonomie?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was sind Protozoen?


(Wiki)

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wie pflanzen sich Protozoen fort?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

was ist Schizogonie?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was ist Sporogonie?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

was ist Gamonogie?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Generationswechsel der Protozoa

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

was ist ein heterophasischer Generationswechsel?

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was bedeutet haploid?

Kommilitonen im Kurs zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

zoologisches mikroskopieren

Wozu werden Immersionsmittel eingesetzt?

um eine höhere Auflösung zu erreichen

zoologisches mikroskopieren

Was ist die "leere Vergrößerung"?

Die förderliche Gesamtvergrößerung hängt von der Apertur der

Objektive und der Vergrößerung ab.


Die Vergrößerung sollte so gewählt werden, dass die

Gesamtvergrößerungen zwischen dem 500-fachen und 1000-fachen

der Objektivapertur liegt.


Oberhalb dieser Grenze spricht man von „leeren Vergrößerungen“,

es werden keine weiteren Details sichtbar.


Beispiel: Objektiv: 40x / Apertur: 0,65

0,65 x 500&1000 → förderliche Vergrößerung: 325&650x → Okular 8-16x

zoologisches mikroskopieren

Wie geht man mit den Objektiven um?

Beobachtungen stets mit einem schwachvergrößernden Objektiv beginnen,

dadurch erhalten Sie ein großes Bildfeld.


Die grobe Scharfeinstellung muss grundsätzlich von der Seite her

beobachtet werden, um Beschädigungen am Objektiv oder Präparat zu

vermeiden.


Höhere Objektive sukzessive benutzen, nach-fokussieren.


Bei Rückgang von Ölimmersionsobjektiven zu geringeren Vergrößerungen,

ist darauf zu achten, dass die „Nicht-Immersionsobjektive“ NICHT in das Öl

geraten!!!!


Nach Gebrauch: Reinigen und in die Schränke stellen! 

zoologisches mikroskopieren

Was ist Taxonomie?

Die Taxonomie in der Biologie beschreibt ein hierarchisches Klassifikations-

schema, mit dem Lebewesen nach bestimmten Kriterien klassifiziert, das heißt

in Kategorien oder Klassen (auch Taxa genannt) eingeordnet werden.

zoologisches mikroskopieren

Was sind Protozoen?


(Wiki)

Protozoen, Urtiere oder Urtierchen sind veraltete Bezeichnungen für aufgrund ihrer meist heterotrophen Lebensweise und ihrer Mobilität als tierisch angesehene eukaryotische Einzeller. 

Karl G. Grell definierte sie als Eukaryoten (mit einem oder mehreren Zellkernen), die als Einzelzellen leben oder koloniale Verbände bilden


Zunächst stellte man die Protozoen zusammen mit anderen kernhaltigen Einzellern in ein eigenes Reich der Lebewesen, nämlich in das Reich der Protista (ein- bis wenigzellige Eukaryoten). 



zoologisches mikroskopieren

Wie pflanzen sich Protozoen fort?

a. ungeschlechtliche Fortpflanzung: Agamogonie

• Teilung (äqual oder inäqual) oder Knospung

• multiple Teilung: Schizogonie (vegetativ) und Sporogonie (z. B. Sporozoa

(diese führen auch Gamogonie aus: haplohomophasischen Generationswechsel))


b. geschlechtliche Fortpflanzung: Gamogonie

• Verschmelzung zweier Keimzellen (= Gameten, haploid) Voraussetzung ist

meiotische Teilung (Meiose = Reduktionsteilung)


Gametogamie:

freischwimmende Gameten verschmelzen

Gamontogamie: a) Gamonten umgeben sich mit einer gemeinsamen Cystenwand.

Jeder Gamont bildet Gameten die miteinander verschmelzen (z. B.

Gregarinen)

b) Konjugation: über Plasmabrücken werden Geschlechtskerne

ausgetauscht (z. B. Ciliaten)


• Autogamie:

Gameten desselben Gamonten (durch Teilung entstanden)

verschmelzen miteinander (z. B. Foraminifera und Heliozoa)

zoologisches mikroskopieren

was ist Schizogonie?

Die Schizogonie oder auch Merogonie ist eine Form der ungeschlechtlichen Fortpflanzung bei Einzellern, vor allem bei den Apicomplexa. Hierbei entstehen aus dem ursprünglichen Kern durch einfache Mitosen zahlreiche Tochterkerne im Zellkörper, aus denen nach dem Zerfall der Mutterzelle, des Schizonten (diese haben bei Malaria tertiana meist acht Kerne), neue Individuen (Merozoiten) hervorgehen.

zoologisches mikroskopieren

Was ist Sporogonie?

Die Sporogonie ist die ungeschlechtliche Phase eines Generationswechsels bei Protozoen

zoologisches mikroskopieren

was ist Gamonogie?

Als Gamogonie bezeichnet man die geschlechtliche Vermehrung beziehungsweise Fortpflanzung.

zoologisches mikroskopieren

Generationswechsel der Protozoa

→ abwechselnd geschlechtliche und ungeschlechtliche
Fortpflanzung
• heterophasischer Generationswechsel: diploide Generation
wechselt sich mit haploider Generation ab (z. B. Foraminifera)
• homophasischer Generationswechsel: Wechsel des
Fortpflanzungsmodus ist nicht mit Änderung des
Chromosomensatzes verbunden
• Diplont: Meiose während der Gametenbildung; bis auf die Gameten sind
alle Stadien diploid (z. B. Heliozoa)
• Haplont: Meiose nach der Zygotenbildung; bis auf die Zygote sind alle
Stadien haploid (z.b. Sporozoa)

zoologisches mikroskopieren

was ist ein heterophasischer Generationswechsel?

Beim heterophasischen Generationswechsel wechseln sich haploide und diploide Generationen ab (Kernphasenwechsel). Der Übergang von der haploiden zur diploiden Phase erfolgt durch die Vereinigung zweier Zellkerne unterschiedlicher Herkunft (Karyogamie), die in der Regel nach der Vereinigung zweier Gameten (Geschlechtszellen) stattfindet. Dieser Vorgang wird als Befruchtung bezeichnet. Der Übergang von der diploiden zur haploiden Phase ist die Meiose oder Reduktionsteilung. Lebewesen mit einem heterophasischen Generationswechsel werden als Diplohaplonten bezeichnet (Näheres siehe dort).

zoologisches mikroskopieren

Was bedeutet haploid?

Von Haploidie (altgriechisch haplóos ‚einfach‘) wird gesprochen, wenn das Genom im Zellkern einer Zelle eines eukaryoten Lebewesens in einfacher Form vorliegt, jedes seiner Gene also nur in einer Variante (Allel) vorkommt.


Haploid ist beim Menschen typischerweise der Chromosomensatz im Zellkern einer Eizelle oder eines Spermiums. Bei der Befruchtung ergeben die beiden haploiden Chromosomensätze dieser Keimzellen zusammen den zweifachen Chromosomensatz der Zygote, einer diploiden Zelle.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Chemie für Studierende im Lehramt Biologie

Mikroskopieren

Botanik

Heine

Fritz-Stratmann

Zellbiologie

Struktur und Funktion

Psychologie und Soziologie

TakeHome&MoodleZellbio

BOTANIK

Didaktik

Genetik

Übungen zur Biodiversität SoSe 2020

Pädagogische Psychologie

Chemie

PsychoStatmann2020

PsychoHeine2020

Zoologische Bestimmungen

Anorganische Chemie I

Zoologie2020

Mikrobiologie

Chemie

chemie

Evo / Öko

Zoologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für zoologisches mikroskopieren an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards