Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wie hieß die Normpoetik von Martin Opitz und wann kam sie heraus?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welcher der folgenden Romane ist von Martin Opitz?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welcher der folgenden Romane ist von Andreas Gryphius?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wer schrieb Adalie (1702)?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen schrieb welches bekannte Werk und wann?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Leo Armenius oder Fürsten-Mord wurde wann und von wem geschrieben? Für welche Gattung des Barock ist es ein führendes Beispiel?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wie sah das Weltbild zur Barockzeit aus?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wessen Werk gab eine Beschreibung der Folter während der Hexenjagden des Barock und wie hieß dieses Werk?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was waren wichtige Zäsuren in der Barockzeit?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Nenne drei wesentliche Autoren der Lyrik des Barock.

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welcher Autor war für den Neostoizismus bekannt und als was galt er?

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was sind die Grundformen des Barockromans?

Kommilitonen im Kurs Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Grundzüge der Literaturgeschichte

Wie hieß die Normpoetik von Martin Opitz und wann kam sie heraus?

Buch von der Deutschen Poeterey (1624)

Grundzüge der Literaturgeschichte

Welcher der folgenden Romane ist von Martin Opitz?

Nimfen Hercine (1630)

Grundzüge der Literaturgeschichte

Welcher der folgenden Romane ist von Andreas Gryphius?

Leo Armenius oder Fürsten-Mord (1657)

Grundzüge der Literaturgeschichte

Wer schrieb Adalie (1702)?

Christian Friedrich Hunold

Grundzüge der Literaturgeschichte

Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen schrieb welches bekannte Werk und wann?

Der abenteuerliche Simplicissimus Teutsch 

(1668)

Grundzüge der Literaturgeschichte

Leo Armenius oder Fürsten-Mord wurde wann und von wem geschrieben? Für welche Gattung des Barock ist es ein führendes Beispiel?

Andreas Gryphius, um 1657.

Es ist ein Beispiel für das Barocke Trauerspiel.

Grundzüge der Literaturgeschichte

Wie sah das Weltbild zur Barockzeit aus?

• Antithetik in allen Lebensbereichen

• zerrissenen Lebensgefühlen

• Vergänglichkeitsbewusstsein

• Todesangst durch den Dreißigjährigen Krieg

• die Pest 

• mystisch-religiöse Schwärmerei 

• fanatischen Glauben

• Etablierung des deutschen

• Bücher =/= Massenware nur wenige konnten Lesen! 

• Dichter =/= Beruf!! 

• Sprachgesellschaften: Fruchtbringende Gesellschaft!!(seit 1617 in Weimar; Fürst 

Ludwig von Anhalt-Köthen)!!

Er hat sich Gebildete Menschen an den Hof geholt mit 

denen er sich austauschen konnte

Grundzüge der Literaturgeschichte

Wessen Werk gab eine Beschreibung der Folter während der Hexenjagden des Barock und wie hieß dieses Werk?

Friedrich Spee: Cautio Criminalis 1631

Grundzüge der Literaturgeschichte

Was waren wichtige Zäsuren in der Barockzeit?

1624: Martin Opitz schreibt seine Regelpoetik (Buch der Deutschen  Poeterey)

1730: Anfänge der Frühaufklärung (Gotschet mit kritischer Dichtkunst) 

(1770: Aufklärung)

1789: Franz. Revolution, damit endet das Barock

Grundzüge der Literaturgeschichte

Nenne drei wesentliche Autoren der Lyrik des Barock.

Georg Philipp Harsdörffer

Johann Klaj

Catharina Regina von Greifenberg

Grundzüge der Literaturgeschichte

Welcher Autor war für den Neostoizismus bekannt und als was galt er?

Paul Flemming, er galt als herausragendster Liebeslyriker.

Grundzüge der Literaturgeschichte

Was sind die Grundformen des Barockromans?

• Hoher Roman!

 • Höfischer historischer Roman! (Aramena)

 • Enzyklobätischer Roman (Arminius)

 • Galanter Roman (Adaline)


• Mittlerer Roman!

  • Schäferroman(z.B Martin Opitz: Nimfen Hercine,1639)


• Niederer Roman!

 • Satirischer Roman (Grimmelshausen: Simplicissmus)

  Schelm <-> Pikaro    Pikaro=Gauner/Dieb der Schelm      zum Vergleich macht es nicht aus böser Absicht er weiß es  nur nicht besser

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Einführung in die Literaturwissenschaft

Meine Literatur 1

Autoren Literaturgeschichte

Psychologie GyGe

Molbio

Latinum

Linguistik

Anatomische Grundlagen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundzüge der Literaturgeschichte an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback