Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was heißt/ bedeutet Soziologie? 

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wofür interessiert sich die Biographenforschung?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche der folgenden empirischen Aussagen sind in der Tendenz richtig? Bitte kreuzen Sie alle richtigen Aussagen an

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Nennen Sie zwei Ursachen für religiöse Innovation!

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Religiöse Innovation verändert religiöse Institutionen: Nennen Sie den Idealtyp einer Institution, die

religiöse Innovation vorantreibt. Und erläutern Sie einen wichtigen Unterschied zum Idealtyp "Kirche"!

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Definieren Sie Globalisierung

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Diskutieren Sie, ob ökonomische

Globalisierung ein historisch neues oder ein historisch altes Phänomen ist

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Benennen Sie abstrakt, wofür sich die Lebensverlaufsforschung interessiert.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Die Soziologie verfügt über einen wissenschaftlichen Begriff von Organisation, der sich von der alltäglichen Verwendung des Begriffs unterscheidet. 

Nennen und erklären Sie zwei Merkmale von Organisationen am Beispiel eines lokalen Sportvereins.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Erläutern Sie an einem Beispiel, wie ein Ereignis/eine Statuspassage in der Perspektive der Lebenslaufforschung untersucht wird  und wie in der Perspektive der

Biographieforschung!

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Nennen Sie zwei definierende Merkmale eines allg. - also nicht auf Erwerb eingeengten - Arbeitsbegriff!

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wodurch Unterscheiden sich Erwerbsarbeit von Arbeit im Allgemeinen?

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Grundlagen der Soziologie

Was heißt/ bedeutet Soziologie? 
Soziologie soll heißen: Eine Wissenschaft, welche soziales Handeln deuten versteht und dadurch in seinem Ablauf und seinen Wirkungen ursächlich erklären will. 'Handeln' soll dabei ein menschliches Verhalten heißen, wenn und insofern als der oder die Handelnden mit ihm einem subjektiven Sinn verbinden. 'Soziales' Handeln aber soll ein solches Handeln heißen, welches seinem von dem oder den Handelnden gemeinten Sinn nach auf das Verhalten anderer bezogen wird und daran in seinem Ablauf orientiert ist.
- Max Weber

Grundlagen der Soziologie

Wofür interessiert sich die Biographenforschung?

Die Biographieforschung interessiert sich für die Lebensgeschichte als subjektiv gedeuteten

Erfahrungszusammenhang. Die Biographieforschung interessiert sich v.a. für den subjektiven

Sinn, der die vielen Handlungen einer Person verbindet

Grundlagen der Soziologie

Welche der folgenden empirischen Aussagen sind in der Tendenz richtig? Bitte kreuzen Sie alle richtigen Aussagen an

Die Lebensform „alleinstehend“ kommt in Deutschland am häufigsten vor. Alleinstehende leben meistens auch alleine in einem Ein-Personen-Haushalt

Grundlagen der Soziologie

Nennen Sie zwei Ursachen für religiöse Innovation!

  • interner Dissens
  • Reaktion auf Veränderungen in der Gesellschaft
  • es reicht nicht die bloße Nennung des Bsps. "Reformation"!

Grundlagen der Soziologie

Religiöse Innovation verändert religiöse Institutionen: Nennen Sie den Idealtyp einer Institution, die

religiöse Innovation vorantreibt. Und erläutern Sie einen wichtigen Unterschied zum Idealtyp "Kirche"!

Die Sekte ist eine Abspaltung von einer Kirche und steht meist in einem kritischen Verhältnis zu ihrem gesellschaftlichen Umfeld.

Grundlagen der Soziologie

Definieren Sie Globalisierung

Definition von Giddens:

„Definieren lässt sich der Begriff der Globalisierung im Sinne einer Intensivierung weltweiter

sozialer Beziehungen, durch die entfernte Orte in solcher Weise miteinander verbunden

werden, dass Ereignisse an einen Ort durch Vorgänge geprägt werden, die sich an einem

viele Kilometer entfernten Ort abspielen, und umgekehrt“

Grundlagen der Soziologie

Diskutieren Sie, ob ökonomische

Globalisierung ein historisch neues oder ein historisch altes Phänomen ist

  • Schon während der Kolonisierung gab es große Warenströme zwischen Staaten => Globalisierung ist nicht neu!
  • Fast alle Produkte werden jetzt grenzüberschreitend produziert => G. ist neu!

Grundlagen der Soziologie

Benennen Sie abstrakt, wofür sich die Lebensverlaufsforschung interessiert.

Die Lebensverlaufsforschung interessiert sich für die zeitliche Abfolge von Ereignissen, Handlungen und Statuspositionen von der Geburt bis zum Tod. Im Lebenslauf wirken

verschiedene Institutionen gleichzeitig und über die Zeit hinweg. Die

Lebensverlaufsforschung interessiert sich v.a. für die institutionelle Struktur vieler

Lebensläufe.

Grundlagen der Soziologie

Die Soziologie verfügt über einen wissenschaftlichen Begriff von Organisation, der sich von der alltäglichen Verwendung des Begriffs unterscheidet. 

Nennen und erklären Sie zwei Merkmale von Organisationen am Beispiel eines lokalen Sportvereins.

Der Sportverein verfolgt ein Organisationsziel: Die Teams sollen so trainiert werden, dass sie in Wettkämpfen gewinnen.

Die Mitgliedschaft im Verein ist eindeutig und wird durch formellen Ein- und Austritt geregelt.

  • relativ dauerhaftes arbeitsteiliges Kooperationsgefüge
  • mit internen Strukturen und Prozessen (formell oder informell)

Grundlagen der Soziologie

Erläutern Sie an einem Beispiel, wie ein Ereignis/eine Statuspassage in der Perspektive der Lebenslaufforschung untersucht wird  und wie in der Perspektive der

Biographieforschung!

Beispiel: Wenn sich zwei Menschen verlieben und heiraten wollen, wird in der

Lebensverlaufsforschung das Ereignis Eheschließung untersucht, evt. in zeitlichem Abstand

dann die Ereignisse „Scheidung“ und/oder „Geburt eines Kindes


In der Biographieforschung würde man z.B. fragen, welche subjektive Bedeutung die

Eheschließung hat. So ist Herr Mendez willens u.a. auch aus praktischen Gründen schnell zu

heiraten während Frau Hernandez eine Eheschließung ablehnt, obwohl sie schon lange mit

Ihrem Partner zusammenlebt. Die mögliche Eheschließung hat also für beide einen deutlich

verschiedenen Sinn.

Grundlagen der Soziologie

Nennen Sie zwei definierende Merkmale eines allg. - also nicht auf Erwerb eingeengten - Arbeitsbegriff!

Arbeit meint jede zweckhafte Tätigkeit, die der Befriedigung materieller oder geistiger Bedürfnisse dient.

Grundlagen der Soziologie

Wodurch Unterscheiden sich Erwerbsarbeit von Arbeit im Allgemeinen?

Erwerbsarbeit unterscheidet sich in zwei Hinsichten:

  • Ware: Verteilung und Bezahlung wird über den Markt geregelt.
  • Erwerbsarbeit zielt auf das Erzielen eines Einkommens ab.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Sozialstruktur, Sozialordnung und politisches System

Klassische und moderne politische Theorie

Internstionale Beziehungen - Demokratie, Konflikt, Frieden

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der Soziologie an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback