Psychologie Gym/Ge

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Bezugsrahmen diagnostischer Urteile: 

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Normierung, Standardskalen

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche empirischen Belege gibt es für Concept-Mapping?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was ist das Ziel reduktiver Prozesse?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche Strategien gibt es beim Verarbeiten von Lehrtexten?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche Strategien für elaborative Prozesse kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Beschreiben Sie die Theorie des generativen Lernens nach Wittrock!

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was sind die "Levels of Processing" nach Craik

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welcher Forschungsbedarf bestand vor der Studie von Brünken & Leutner (2003) zur Cognitive-Load-Hypothese, zu dem die Studie einen Beitrag leisten will?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was sind die Ergebnisse der Studie von Brünken & Leutner (2001) zur Split-Attention-Hypothese?


Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was wissen Sie über die Effektivität vom Fragenstellen?

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was gibt es empirische Hinweise bezüglich der Mikrosequenzierung?

Kommilitonen im Kurs Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Psychologie Gym/Ge

Bezugsrahmen diagnostischer Urteile: 

Alle diagnostischen Bewertungsprozesse implizieren eine Normorientierung, d.h. Verhaltensmanifestationen werden in Bezug auf je geltende statistische, aber auch soziale (Vergleich mit Gruppe), individuelle (frühere Lernergebnisse), funktionale, kriteriumsbezogene (eg. Lernziel) und ideale Referenzgrößen eingeordnet (Bastine, 1998).

Die Psychodiagnostik betrachtet bei Entscheidung über Konformität bzw. -abweichung von kindlichem Verhalten Faktoren wie
– sicher: Alter
– ggf. auch: Geschlecht
– aktuelle Lebensumstände

–  den soziokulturellen Hintergrund
– Häufigkeit, Intensität, Dauer und Situationsabhängigkeit
– Typus der Verhaltensänderung

Psychologie Gym/Ge

Normierung, Standardskalen

Populationsspezifische Normen erlauben die Übertragung
von individuellen Testrohwerten in einen einheitlichen
Maßstab und damit interindividuelle Vergleichbarkeit!

Wir unterscheiden:

– Es gibt diverse Standardskalen (Normwertskalen; orientiert an
der Standardnormalverteilung), für die wir jeweils die Mittelwerte
und Standardabweichungen (Maß für die Streuung der Werte
um ihren Erwartungswert) kennen:

   – z-Skala: m=0 & sd=1 (!)
   – IQ-Skala: m=100 & sd=15

bedenke: sind überführbar, wie zB. IQ = 100 + 15z etc.

Psychologie Gym/Ge

Welche empirischen Belege gibt es für Concept-Mapping?

  • Experiment Hilbert (2008): Concept Mapping erfordert Tipps & spezifisches Training
  • Experiment Klauer (1993) Induktives Denktraining > Netzwerktraining > Netzwerkinstruktion
  • Metaanalyse Nesbit & Adesope 2006:
    -67 exp. Studien mit insgesamt 6000 Lernenden
    -Overall d+ = 0.60

Psychologie Gym/Ge

Was ist das Ziel reduktiver Prozesse?

  • Informationen strukturieren, ordnen, übersichtlich gestalten

Psychologie Gym/Ge

Welche Strategien gibt es beim Verarbeiten von Lehrtexten?

  • Netzwerkstrategie
  • PQ4R: Preview – Question – Read – Reflect – Recite – Review (komplexe Strategie)
  • MURDER: Mood – Understandin – Recalling – Digesting – Expanding – Reviewing (komplexe Strategie)

komplexe Strategien sind verbinden Elaboration und Reduktion

Psychologie Gym/Ge

Welche Strategien für elaborative Prozesse kennen Sie?

– Fragen stellen

– Strategie des Vergleichens

– Gruppendiskussion

– Problemlösen

Psychologie Gym/Ge

Beschreiben Sie die Theorie des generativen Lernens nach Wittrock!

  • Lernen = aktiver Prozess

Herstellen von Beziehungen:

  • innerhalb der aufzunehmenden Infos (Selegieren und Organisieren)
  • zwischen neuen und bisherigen Infos und Kenntnissen (Elaborieren im engeren Sinne)

Psychologie Gym/Ge

Was sind die "Levels of Processing" nach Craik

Oberflächliche vs. tiefe Verarbeitung

Elaborative/Reduktive Prozesse

Psychologie Gym/Ge

Welcher Forschungsbedarf bestand vor der Studie von Brünken & Leutner (2003) zur Cognitive-Load-Hypothese, zu dem die Studie einen Beitrag leisten will?

Wie die Information zum Lernen gestaltet werden soll

Psychologie Gym/Ge

Was sind die Ergebnisse der Studie von Brünken & Leutner (2001) zur Split-Attention-Hypothese?


Dass man besser Lernt, wenn gleichzeitig Bild und ein gesprochener Text gezeigt wird, als wenn Bild und Text zu sehen sind.

Psychologie Gym/Ge

Was wissen Sie über die Effektivität vom Fragenstellen?

  • Nachgestellte Fragen effektiver als vorgstellte
  • WasWennRückfragen durch Lernenden -> erfolgreich
  • Leichte nachgestellt Fragen zu umfangreichen Lerninhalten wirksamer als schwierige Fragen zu wenig Inhalt

Psychologie Gym/Ge

Was gibt es empirische Hinweise bezüglich der Mikrosequenzierung?

Makrosequenz = Curriculum

Mikrosequenz = Lehrstoff in einer Lehrstunde (kurze Zeit)

RULEG: (Evans at al. 1962)

  • Sequenz: Regel -> Beispiele (deduktives Vorgehen, darbietende Methode)

EGRUL:

  • Sequenz: Beispiele -> Regel (induktives Vorgehen, entdecken-lassen Methode)

Forschung: unklare Befunde, was günstiger ist

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Psychologie Gym/Ge an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback