Mikroskopieren - Botanik an der Universität Duisburg-Essen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Mikroskopieren - Botanik an der Universität Duisburg-Essen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mikroskopieren - Botanik Kurs an der Universität Duisburg-Essen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Welche Blatt-Typen gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bifaziales Blatt (Ober-& Unterseite nicht gleich gestaltet)
  • Äquifaciales Blatt (Ober-& Unterseite sind gleich gestaltet)
  • Unifaciales Blatt (in Folge von Reduktion der Blattoberseite wird die Blattoberfläche von der morphologischen Blattunterseite gebildet.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Querschnitt durch ein bifaciales Blatt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bifaciales Blatt: Ober- vs Unterseite (auch oberflächlich; + Dorsiventralität innerer Gewebe!
  • Epidermis mit Cuticula (Wachsschicht) - Schutz vor Verdunstung
  • Mesophyll, im typischen Falle in Palisaden- und Schwammparenchym unterteilt
  • i.d.R hypostomatisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mesophyll
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gesamtheit zu oberen und unteren Oberhaut (Epidermis) liegenden Grundgewebes der pflanzlichen Blätter.
(Ausbahme Leitbündel)

- bei bifazialen Blatt oberseits liegende Palisadenparenchym und darunter Schwammparenchym
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Palisadenparenchym
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Pflanzliches Gewebe
  • Findet man in Blättern der höheren Pflanzen unterhalb oberer Epidermis
  • Langgestreckte, zylindrische Zellen
  • Dient Photosynthese 
  • 3-5mal so viele Chloroplasten im vgl zum Schwammparenchym
  • Bei Blättern die viel Sonnenlicht ausgesetzt sind mehrschichtig 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Schwammparenchym 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Pflanzliches Gewebe des Laubblattes
  • Im Blattinneren grenzt unten an untere Epidermis und oben an das Palisadenparenchym
  • Unregelmäßig geformte, sternförmige Zellen, dazwischen größere Interzellularräume
  • Wenig Chloroplasten
  • Dient Gasaustausch bei Photosynthese
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einteilung Stomata
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hypostomatische Blätter (Stomata auf Blattunterseite)
  • Epistomatische Blätter (Stomata auf Blattoberseite) -> bei Schwimmblättern
  • Amphistomatische Blätter (Stomata auf Blattunter-& Blattoberseite)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Parenchym
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Pflanzliche & tierische Grundgewebe
  • Am wenigsten spezialisierte Gewebe
  • Große isodiametrische, dünnwandige Zellen
  • Größtes Volumen bei krautigen Pflanzen
  • Turgor (zw Vakuole & Zellwand) dient zur Stabilisierung
  • 5 unterschiedliche Parenchymtypen (Füllgewebe, Speicherparenchym, Chlorenchym/Assimilationsparenchym, Aerenchym/Durchlüftungsgewebe, Hydrenchym/Wasserspeichergewebe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Xylem
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Transportiert Wasser & anorganische Nährstoffe
„von unten nach oben“
Wurzeln -> Spross -> Blätter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Phloem
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Transportiert Assimilate
„Von oben nach unten“
Blätter -> Wurzeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufbau eines Leitbündels
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sklerenchym
  • Festigungsgewebe
Phloem
  • Bastteil/Siebteil
  • Transport Assimilate
Xylem
  • Holzteil
  • Transport des Wassers
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
3 Grundgewebetypen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Parenchym
Kollenchym
  • Eckenkollenchym - Zellen leben
  • Plattenkollenchym - Zellen leben
Sklerenchym
  • Sklereide - Zellen tot
  • Fasern - Zellen tot
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Abschlussgewebe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Epidermis
Lösung ausblenden
  • 118364 Karteikarten
  • 3493 Studierende
  • 50 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mikroskopieren - Botanik Kurs an der Universität Duisburg-Essen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Welche Blatt-Typen gibt es?
A:
  • Bifaziales Blatt (Ober-& Unterseite nicht gleich gestaltet)
  • Äquifaciales Blatt (Ober-& Unterseite sind gleich gestaltet)
  • Unifaciales Blatt (in Folge von Reduktion der Blattoberseite wird die Blattoberfläche von der morphologischen Blattunterseite gebildet.
Q:
Querschnitt durch ein bifaciales Blatt
A:
  • Bifaciales Blatt: Ober- vs Unterseite (auch oberflächlich; + Dorsiventralität innerer Gewebe!
  • Epidermis mit Cuticula (Wachsschicht) - Schutz vor Verdunstung
  • Mesophyll, im typischen Falle in Palisaden- und Schwammparenchym unterteilt
  • i.d.R hypostomatisch
Q:
Mesophyll
A:
Gesamtheit zu oberen und unteren Oberhaut (Epidermis) liegenden Grundgewebes der pflanzlichen Blätter.
(Ausbahme Leitbündel)

- bei bifazialen Blatt oberseits liegende Palisadenparenchym und darunter Schwammparenchym
Q:
Palisadenparenchym
A:
Pflanzliches Gewebe
  • Findet man in Blättern der höheren Pflanzen unterhalb oberer Epidermis
  • Langgestreckte, zylindrische Zellen
  • Dient Photosynthese 
  • 3-5mal so viele Chloroplasten im vgl zum Schwammparenchym
  • Bei Blättern die viel Sonnenlicht ausgesetzt sind mehrschichtig 
Q:
Schwammparenchym 
A:
Pflanzliches Gewebe des Laubblattes
  • Im Blattinneren grenzt unten an untere Epidermis und oben an das Palisadenparenchym
  • Unregelmäßig geformte, sternförmige Zellen, dazwischen größere Interzellularräume
  • Wenig Chloroplasten
  • Dient Gasaustausch bei Photosynthese
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Einteilung Stomata
A:
  • Hypostomatische Blätter (Stomata auf Blattunterseite)
  • Epistomatische Blätter (Stomata auf Blattoberseite) -> bei Schwimmblättern
  • Amphistomatische Blätter (Stomata auf Blattunter-& Blattoberseite)
Q:
Parenchym
A:
Pflanzliche & tierische Grundgewebe
  • Am wenigsten spezialisierte Gewebe
  • Große isodiametrische, dünnwandige Zellen
  • Größtes Volumen bei krautigen Pflanzen
  • Turgor (zw Vakuole & Zellwand) dient zur Stabilisierung
  • 5 unterschiedliche Parenchymtypen (Füllgewebe, Speicherparenchym, Chlorenchym/Assimilationsparenchym, Aerenchym/Durchlüftungsgewebe, Hydrenchym/Wasserspeichergewebe
Q:
Xylem
A:
Transportiert Wasser & anorganische Nährstoffe
„von unten nach oben“
Wurzeln -> Spross -> Blätter
Q:
Phloem
A:
Transportiert Assimilate
„Von oben nach unten“
Blätter -> Wurzeln
Q:
Aufbau eines Leitbündels
A:
Sklerenchym
  • Festigungsgewebe
Phloem
  • Bastteil/Siebteil
  • Transport Assimilate
Xylem
  • Holzteil
  • Transport des Wassers
Q:
3 Grundgewebetypen
A:
Parenchym
Kollenchym
  • Eckenkollenchym - Zellen leben
  • Plattenkollenchym - Zellen leben
Sklerenchym
  • Sklereide - Zellen tot
  • Fasern - Zellen tot
Q:
Abschlussgewebe 
A:
Epidermis
Mikroskopieren - Botanik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mikroskopieren - Botanik an der Universität Duisburg-Essen

Für deinen Studiengang Mikroskopieren - Botanik an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Mikroskopieren - Botanik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

PB2 Mikroskopie

Universität des Saarlandes

Zum Kurs
mikroskopie

Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mikroskopieren - Botanik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mikroskopieren - Botanik