Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Literaturwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Literaturwissenschaften Kurs an der Universität Duisburg-Essen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Die Texte welches Autors behandelte Max Brod vielfach mit einer editorischen Willkür? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Franz Kafka 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zu 1) Wortfiguren durch Wiederholung o. Hinzufügen (12)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Akkumulation (lat. Anhäufung): Synonymhäufung 
-Anadiplose (griech. Verdopplung): Wiederholung des letzten Wortes am Anfang des folgenden Sitzes 
-Anapher (griech. Wiederaufnahme): Wiederholung am Anfang einer metrischen o. syntaktischen Einheit 
-Epipher (griech. Zugabe): Wiederholung am Ende einer metrischen o. syntaktischen Einheit 
-Symploke (griech. Verflechtung): Kombination aus Anapher & Epipher 
-Alliteration o. StabreimWiederholung des Anlautes des Stammsilbenbetonung
-Assonanz (lat. Anklang): Wiederholung, Gleichklang der Vokale
-Figura etymologica : Verbindung zweier Wörter mit gleichem Wortklang
-Pleonasmus (griech. Überfluss): unnötige Doppelaussage 
-Polysyndeton (griech. Vielfach Verbundenes): Wort- o. Satzfolge, deren Glieder durch die gleiche Konjunktion verbunden sind 
-Polyptoton (griech. Viel & Fall): Wiederholung desselben Wort(stamm)es im selben Satz
-Tautologie (griech. tautá >auf die selbe Weise< & lógos >Rede,Begriff,Wort): synonyme Wortwiederholung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Der Trotzkopf. Eine Pensionsgeschichte für Erwachsene Mädchen (1885)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Jugendliteratur 18. & 19. Jhd 
-Emmy von Rhoden 
-Backfischroman 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wichtigstes Merkmal eines Charakters nach Aristoteles 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Tüchtigkeit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sophie von La Roche 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Empfindsamkeit 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
antilabe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Aufteilung eines Sprechverses auf verschiedene Personen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
stichomythie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. schnelle, versweise wechselnde Rede und Gegenrede in einem Versdrama als Ausdrucksmittel für ein lebhaftes Gespräch, einen heftigen Wortwechsel o. Ä.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zu 3) Wortfiguren durch Umstellung (8) 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Anakoluth (griech. Ohne Folge): Satzbruch, Unterbrechung, Störung des syntaktischen Gefüges
-Chiasmus (Ableitung des griech. Bustabens Chi: X): Überkreuzstellung der Wort- & Gedankenstellung
-Commutation (lat.): Gegenüberstellung 
-Hypallage (griech. Vertauschung): Verschiebung der logischen Wortbeziehungen 
-Hyperbaton (griech. Übersteigendes): künstliche Trennung einer syntaktisch zusammengehörigen Wortgruppe durch eine Einschiebung
-Hysteron proteron (griech. Das Spätere als Früheres): das sachlich bzw. logisch an zweiter Stelle Stehende wird zuerst genannt 
-Inversion (lat.): Umstellung 
-Parenthese (griech. Einschub): Einschub, Unterbrechung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
"Versuch einer critischen Dichtkunst vor die Deutschen" (1730)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Johann C. Gottsched
-Aufklärung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Johann Christoph Gottsched 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aufklärung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufklärung Schlagwörter (7)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Vernunft 
-psotives Menschenbild
-Gleichheit 
-Menschebrechte
-"Selbst denken" - > Sapere Aude
-Religionskritik
-sozialkritisch 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterformen der Metapher(17)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Antonomasie
-Katachrese 
-Metonymie
-Periphrase
-Synästhesie 
-Synekdoche
-Allegorie
-Symbol 
-Chiffre 
-Rätsel 
-Anthropomorphisierung
-Archaismus
-Euphemismus 
-Neologismus
-Hyperbel
-Litotes 
-Ironie

Lösung ausblenden
  • 170299 Karteikarten
  • 4358 Studierende
  • 62 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Literaturwissenschaften Kurs an der Universität Duisburg-Essen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Die Texte welches Autors behandelte Max Brod vielfach mit einer editorischen Willkür? 
A:
Franz Kafka 
Q:
Zu 1) Wortfiguren durch Wiederholung o. Hinzufügen (12)
A:
-Akkumulation (lat. Anhäufung): Synonymhäufung 
-Anadiplose (griech. Verdopplung): Wiederholung des letzten Wortes am Anfang des folgenden Sitzes 
-Anapher (griech. Wiederaufnahme): Wiederholung am Anfang einer metrischen o. syntaktischen Einheit 
-Epipher (griech. Zugabe): Wiederholung am Ende einer metrischen o. syntaktischen Einheit 
-Symploke (griech. Verflechtung): Kombination aus Anapher & Epipher 
-Alliteration o. StabreimWiederholung des Anlautes des Stammsilbenbetonung
-Assonanz (lat. Anklang): Wiederholung, Gleichklang der Vokale
-Figura etymologica : Verbindung zweier Wörter mit gleichem Wortklang
-Pleonasmus (griech. Überfluss): unnötige Doppelaussage 
-Polysyndeton (griech. Vielfach Verbundenes): Wort- o. Satzfolge, deren Glieder durch die gleiche Konjunktion verbunden sind 
-Polyptoton (griech. Viel & Fall): Wiederholung desselben Wort(stamm)es im selben Satz
-Tautologie (griech. tautá >auf die selbe Weise< & lógos >Rede,Begriff,Wort): synonyme Wortwiederholung 
Q:
Der Trotzkopf. Eine Pensionsgeschichte für Erwachsene Mädchen (1885)
A:
-Jugendliteratur 18. & 19. Jhd 
-Emmy von Rhoden 
-Backfischroman 
Q:
Wichtigstes Merkmal eines Charakters nach Aristoteles 
A:
Tüchtigkeit 
Q:
Sophie von La Roche 
A:
Empfindsamkeit 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
antilabe
A:
  1. Aufteilung eines Sprechverses auf verschiedene Personen
Q:
stichomythie
A:
  1. schnelle, versweise wechselnde Rede und Gegenrede in einem Versdrama als Ausdrucksmittel für ein lebhaftes Gespräch, einen heftigen Wortwechsel o. Ä.
Q:
Zu 3) Wortfiguren durch Umstellung (8) 
A:
-Anakoluth (griech. Ohne Folge): Satzbruch, Unterbrechung, Störung des syntaktischen Gefüges
-Chiasmus (Ableitung des griech. Bustabens Chi: X): Überkreuzstellung der Wort- & Gedankenstellung
-Commutation (lat.): Gegenüberstellung 
-Hypallage (griech. Vertauschung): Verschiebung der logischen Wortbeziehungen 
-Hyperbaton (griech. Übersteigendes): künstliche Trennung einer syntaktisch zusammengehörigen Wortgruppe durch eine Einschiebung
-Hysteron proteron (griech. Das Spätere als Früheres): das sachlich bzw. logisch an zweiter Stelle Stehende wird zuerst genannt 
-Inversion (lat.): Umstellung 
-Parenthese (griech. Einschub): Einschub, Unterbrechung 
Q:
"Versuch einer critischen Dichtkunst vor die Deutschen" (1730)
A:
-Johann C. Gottsched
-Aufklärung 
Q:
Johann Christoph Gottsched 
A:
Aufklärung 
Q:
Aufklärung Schlagwörter (7)
A:
-Vernunft 
-psotives Menschenbild
-Gleichheit 
-Menschebrechte
-"Selbst denken" - > Sapere Aude
-Religionskritik
-sozialkritisch 
Q:
Unterformen der Metapher(17)
A:
-Antonomasie
-Katachrese 
-Metonymie
-Periphrase
-Synästhesie 
-Synekdoche
-Allegorie
-Symbol 
-Chiffre 
-Rätsel 
-Anthropomorphisierung
-Archaismus
-Euphemismus 
-Neologismus
-Hyperbel
-Litotes 
-Ironie

Literaturwissenschaften

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Literaturwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen

Für deinen Studiengang Literaturwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Literaturwissenschaften Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Literaturwissenschaft

Universität Bremen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Literaturwissenschaften
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Literaturwissenschaften