Kunststofftechnik

Karteikarten und Zusammenfassungen für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V06-09

Welche Kunststoffe lassen sich Schweißen und was beeinflusst dabei die Schweißbarkeit?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V07-05

Was verändert sich durch das werkstoffliche Recycling?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V07-06

Beim Sammeln u. Aufbereiten werden häufig verschiedene Kunststoffe gemischt, was ist dabei wichtig?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V07-07

Was ist das Ziel des rohstofflichen Recyclings?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V06-33

Wie ist der Verfahrensablauf beim Kleben?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V06-30

In welche Klassen kann man Klebstoffe einteilen und welche Klebstoffe gehören zu den jeweiligen Klassen?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V06-28

Welche Kunststoffe können geklebt werden und was sind Vor- und Nachteile vom Kleben?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V07-04

Was sind die häufigsten Aufbereitungsschritte für die Werkstoffliche und für die rohstoffliche
Wiederverwertung?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V07-01

Was ist nach dem Kreislaufwirtschsfts- und Abfallgesetz als Abfall definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V06-17

Was ist das Funktionsprinzip von Warmgasschweißen, was sind Vor- und Nachteile, Anwendungen und welche
drei Verfahren gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V06-10

Nach welchen Arten der Wärmeleitung werden Schweißverfahren unterteilt?

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

V06-07

Was kennen Sie für Fügeverfahren und wieso für welche Anwendung sind Fügeverfahren sinnvoll?

Kommilitonen im Kurs Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Kunststofftechnik

V06-09

Welche Kunststoffe lassen sich Schweißen und was beeinflusst dabei die Schweißbarkeit?

– nur Thermoplaste lassen sich schweißen (da sie sich in den schmelzeförmigen Zustand überführen lassen)
-Struktur u. Molekulargewicht bestimmen die technische Durchführbarkeit
– praktisch sollen nur Thermolaste innerhalb der Gruppen „amorph“ oder „teilkristallin“ miteinander geschweißt werden
– bei unterschiedlichen Thermoplasten müssen Schmelzverhältnisse u. Viskositätsverhältnisse ähnlich sein

Kunststofftechnik

V07-05

Was verändert sich durch das werkstoffliche Recycling?

– bestimmte Eigenschaften des Kunststoffes -> kunststoffabhängig -> im Vorfeld überprüfen, wie sich Eigenschaftsbild des Kunststoffes durch Zugabe von Recyclat verändert

Kunststofftechnik

V07-06

Beim Sammeln u. Aufbereiten werden häufig verschiedene Kunststoffe gemischt, was ist dabei wichtig?

– dass die Kunststoffe miteinander mischbar sind -> Einmischen von Compatibilizern kann bei schlecht mischbaren
Kunststoffen Abhilfe verschaffen
– weiteres Problem sind die unterschiedlichen Verarbeitungstemperaturen der unterschiedlichen Kunststoffe

Kunststofftechnik

V07-07

Was ist das Ziel des rohstofflichen Recyclings?

– aus den Altkunststoffen einen chemischen Sekundärrohstoff herstellen, der dann zur Herstellung neuer Kunststoffe
verwendet werden kann
– je nach Kunststoff sind angepasste Verfahren notwendig

Kunststofftechnik

V06-33

Wie ist der Verfahrensablauf beim Kleben?

– Herstellung passender Fügeflächen
– Reinigen der Fügeflächen
– Vorbehandeln der Fügeflächen
– Auftragen des Klebers
– Abwarten, bis der Kleber verbindungsfähig ist
– Aushärten des Klebers

Entfernen der Fixierung

Kunststofftechnik

V06-30

In welche Klassen kann man Klebstoffe einteilen und welche Klebstoffe gehören zu den jeweiligen Klassen?

– Physikalisch abbindend:
o Lösungsmittelklebstoff
o Dispersionsklebstoff
o Schmelzklebstoff
o Kontaktklebstoff
– chemisch abbinden:
o Polymerisationsklebstoff (1K und 2K)
o Polyadditionsklebstoff
o Polykondensationsklebstoff (1K und 2K)

Kunststofftechnik

V06-28

Welche Kunststoffe können geklebt werden und was sind Vor- und Nachteile vom Kleben?

– alle Kunststoffe, d.h. nicht nur Thermoplaste sondern auch Elastomere u. Duroplaste
– Vorteile:
o kann zusätzliche Aufgaben erfüllen (Abdichten, Überbrücken von Unebenheiten, Schwingungsdämpfung)
o gute Flächenausnutzung
o Verzugsausgleich in Grenzen möglich
– Nachteile:
o Verbindungen sollten nur auf Scherung belastet werden
o aufwendige Vorbereitung der Fügeflächen
o einige Kunststoffe sind nur schwer klebbar (Polyolefine, Polyamide u.a)
o Aushärten oft sehr zeitaufwändig

Kunststofftechnik

V07-04

Was sind die häufigsten Aufbereitungsschritte für die Werkstoffliche und für die rohstoffliche
Wiederverwertung?

– Werkstoffliche Verwertung: Zerkleinern, Reinigen, Trennen, Trocknen
– Rohstoffliche Verwertung: Zerkleiner, Agglomerieren (=Vergrößerung eines Partikels)

Kunststofftechnik

V07-01

Was ist nach dem Kreislaufwirtschsfts- und Abfallgesetz als Abfall definiert?

– alle Stoffe, die am Produktionsprozess beteiligt sind und nicht zum Produkt gehören

Kunststofftechnik

V06-17

Was ist das Funktionsprinzip von Warmgasschweißen, was sind Vor- und Nachteile, Anwendungen und welche
drei Verfahren gibt es?

– Aufschmelzen der Fügeteilte erfolgt meist durch heiße saubere Druckluft. Die Fügeteile werden unter Druck mit
Zusatzwerkstoff miteinander verschweißt
– Vorteile:
o geringe Investitionskosten
o mobil einsetzbar
– Nachteile:
o erfordert handwerkliches Geschick
– Anwendungen: Apparate-, Behälter, Rohrleitungs- und Modellbau (Halbzeugschweißen)

Kunststofftechnik

V06-10

Nach welchen Arten der Wärmeleitung werden Schweißverfahren unterteilt?

– Wärmeleitung
– Konvektion
– Reibung
– Strahlung

Kunststofftechnik

V06-07

Was kennen Sie für Fügeverfahren und wieso für welche Anwendung sind Fügeverfahren sinnvoll?

– Schweißen, Kleben, mechanische Verbindungstechniken (Schrauben, Schnapphaken, Klipse..)
– zur Fertigung großer Kunststoffbauteile (Behälter u. Apparaturen, Kfz-Tanks, Deponieabdichtungen, Rohrnetzwerke)
– zur Fertigung von Produkten mit integrierten Bauteilen (Kfz.-Rückleuchten, Weißgeräte, Handy..)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Maschinenbau an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Fertigungslehre

Lagerlogistik

Systemdynamik

WT1 Vorlesung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Kunststofftechnik an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback