Gefahrstoff Übung

Karteikarten und Zusammenfassungen für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche Aussagen zum Dampfdruck einer (brennbaren) Flüssigkeit sind richtig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Über jeder Flüssigkeit entwickelt sich ein – in manchen Fällen sehr kleiner – Dampfdruck.

  2. Flüssigkeiten mit einem niedrigen Dampfdruck verdunsten in einem offenen Gefäß rasch.

  3. Der Siedepunkt einer Flüssigkeit hängt von den Druckverhältnissen ab, denen die Flüssigkeit ausgesetzt ist: Erreicht der Dampfdruck einer Flüssigkeit den Umgebungsdruck, beginnt sie zu sieden.

  4. Der Siedepunkt einer Flüssigkeit hängt von den Druckverhältnissen ab, denen die Flüssigkeit ausgesetzt ist: Je höher der Umgebungsdruck, desto niedriger ist der Siedepunkt.

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche offiziellen Gefahrenbezeichnungen gibt es im GHS-System?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. brennbar

  2. leicht brennbar

  3. hoch entflammbar

  4. extrem entzündbar

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wie ist in der Chemie, Toxikologie, im Gesundheits- und Arbeitsschutz gebräuchliche Konzentrationseinheit ppm definiert?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. g/kg (Gewichtseinheit/Gewichtseinheit)

  2. mg/g (Gewichtseinheit/Gewichtseinheit)

  3. ml/m^3 (Volumeneinheit Flüssigkeit/Volumeneinheit Flüssigkeit)

  4. ml/m^3 (Volumeneinheit Gas/ Volumeneinheit Gas)

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche Sofortmaßnahme ist bei einer Laugeneinwirkung im Auge richtig?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Als Erstes das Auge mit einem fusselfreien Tuch trocken tupfen.

  2. Als Erstes betroffenes Auge 10-15 Minuten mit (Trink-)wasser spülen.

  3. Als Erstes betroffene Person zum nächstgelegenen Arzt schicken.

  4. Als Erstes einen Krankenwagen anfordern.

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

An welcher Stelle sind die folgenden Stoffe in der Schule zu lagern?

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche der nachfolgend genannten Stoffe/ Gemische sind hautätzend nach der GHS-Einstufung?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Gerbsäure (Tannin = Palyhydroxyphenole; molare Masse 500-3000)

  2. Dichloressigsäure

  3. Diethylamin

  4. Kaliumbromid

  5. Eisen(III)chlorid (wasserfrei)

  6. Aluminiumchlorid (wasserfrei)

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche der nachfolgend genannten Aussagen sind zutreffend?

Ein Behälter, der Ameisensäure enthält,...

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. muss mit dem Kürzel „Wng“ gekennzeichnet werden

  2. muss mit dem Signalwort „Warning“ gekennzeichnet werden.

  3. muss mit dem Signalwort „Achtung“ gekennzeichnet werden.

  4. muss mit dem Signalwort „Gefahr“ gekennzeichnet werden.

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche der nachfolgend genannten Aussagen sind zutreffend?

Ameisensäure...

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. ist als hautätzend eingestuft.

  2. ist als augenreizend eingestuft.

  3. muss mit dem Gefahrenpiktogramm „Ausrufezeichen“ gekennzeichnet werden.

  4. muss mit dem Gefahrenpiktogramm „ausgeschütette Reagenzgläser“ gekennzeichnet werden.

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welcher der nachfolgenden Verdünnungen muss das GHS-Piktogramm mit dem GHS05 Piktogramm gekennzeichnet werden? 

Begründen Sie!

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. 1 M Natronlauge (Haut&Metall korrosiv)

  2. 1 M Essigsäure (Metall korrosiv)

  3. 1 M wässrige Schwefelsäure! (Metall korrosiv & Hautreizend)

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche Handschuhe sind zum Spritzschutz der Hände beim offenen Umgang mit 10&iger Natronlauge geeignet?

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wie wirkt sich der Verdünnungseffekt auf eine ätzende Flüssigkeit aus?

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche gefährlichen Eigenschaften besitzt Methanol? Methanol ist…

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. akut giftig

  2. gesundheitsgefährdend, da es bei einmaliger Exposition ein lebenswichtiges Körperorgan gefährdet

  3. erbgutverändernd

  4. leicht entzündbar

Kommilitonen im Kurs Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Gefahrstoff Übung

Welche Aussagen zum Dampfdruck einer (brennbaren) Flüssigkeit sind richtig?

  1. Über jeder Flüssigkeit entwickelt sich ein – in manchen Fällen sehr kleiner – Dampfdruck.

  2. Flüssigkeiten mit einem niedrigen Dampfdruck verdunsten in einem offenen Gefäß rasch.

  3. Der Siedepunkt einer Flüssigkeit hängt von den Druckverhältnissen ab, denen die Flüssigkeit ausgesetzt ist: Erreicht der Dampfdruck einer Flüssigkeit den Umgebungsdruck, beginnt sie zu sieden.

  4. Der Siedepunkt einer Flüssigkeit hängt von den Druckverhältnissen ab, denen die Flüssigkeit ausgesetzt ist: Je höher der Umgebungsdruck, desto niedriger ist der Siedepunkt.

Gefahrstoff Übung

Welche offiziellen Gefahrenbezeichnungen gibt es im GHS-System?

  1. brennbar

  2. leicht brennbar

  3. hoch entflammbar

  4. extrem entzündbar

Gefahrstoff Übung

Wie ist in der Chemie, Toxikologie, im Gesundheits- und Arbeitsschutz gebräuchliche Konzentrationseinheit ppm definiert?

  1. g/kg (Gewichtseinheit/Gewichtseinheit)

  2. mg/g (Gewichtseinheit/Gewichtseinheit)

  3. ml/m^3 (Volumeneinheit Flüssigkeit/Volumeneinheit Flüssigkeit)

  4. ml/m^3 (Volumeneinheit Gas/ Volumeneinheit Gas)

Gefahrstoff Übung

Welche Sofortmaßnahme ist bei einer Laugeneinwirkung im Auge richtig?

  1. Als Erstes das Auge mit einem fusselfreien Tuch trocken tupfen.

  2. Als Erstes betroffenes Auge 10-15 Minuten mit (Trink-)wasser spülen.

  3. Als Erstes betroffene Person zum nächstgelegenen Arzt schicken.

  4. Als Erstes einen Krankenwagen anfordern.

Gefahrstoff Übung

An welcher Stelle sind die folgenden Stoffe in der Schule zu lagern?

100 ml Diethylamin, Glasflasche

500 ml Dichloressigsäure, Glasflasche

⟶ in Schränken mit Auffangwanne

500 g Eisen(III)chlorid, Kunststoffbehälter

500 g Aluminiumchlorid, Kuststoffbehälter

⟶ trocken (darf NICHT mit Wasser in Berührung kommen!)

Gefahrstoff Übung

Welche der nachfolgend genannten Stoffe/ Gemische sind hautätzend nach der GHS-Einstufung?

  1. Gerbsäure (Tannin = Palyhydroxyphenole; molare Masse 500-3000)

  2. Dichloressigsäure

  3. Diethylamin

  4. Kaliumbromid

  5. Eisen(III)chlorid (wasserfrei)

  6. Aluminiumchlorid (wasserfrei)

Gefahrstoff Übung

Welche der nachfolgend genannten Aussagen sind zutreffend?

Ein Behälter, der Ameisensäure enthält,...

  1. muss mit dem Kürzel „Wng“ gekennzeichnet werden

  2. muss mit dem Signalwort „Warning“ gekennzeichnet werden.

  3. muss mit dem Signalwort „Achtung“ gekennzeichnet werden.

  4. muss mit dem Signalwort „Gefahr“ gekennzeichnet werden.

Gefahrstoff Übung

Welche der nachfolgend genannten Aussagen sind zutreffend?

Ameisensäure...

  1. ist als hautätzend eingestuft.

  2. ist als augenreizend eingestuft.

  3. muss mit dem Gefahrenpiktogramm „Ausrufezeichen“ gekennzeichnet werden.

  4. muss mit dem Gefahrenpiktogramm „ausgeschütette Reagenzgläser“ gekennzeichnet werden.

Gefahrstoff Übung

Welcher der nachfolgenden Verdünnungen muss das GHS-Piktogramm mit dem GHS05 Piktogramm gekennzeichnet werden? 

Begründen Sie!

  1. 1 M Natronlauge (Haut&Metall korrosiv)

  2. 1 M Essigsäure (Metall korrosiv)

  3. 1 M wässrige Schwefelsäure! (Metall korrosiv & Hautreizend)

Gefahrstoff Übung

Welche Handschuhe sind zum Spritzschutz der Hände beim offenen Umgang mit 10&iger Natronlauge geeignet?

Einweghanschue aus Nitril reichen (0,1mm)

Gefahrstoff Übung

Wie wirkt sich der Verdünnungseffekt auf eine ätzende Flüssigkeit aus?

Beim Lösen und Verdünnen vieler reizender und ätzender Stoffe wird Lösewärme freigesetzt, die zu Überhitzung und damit zum Verspritzen der Lösung führen kann.

Um das zu verhindern:

  • vorlegen des Wassers (erst Wasser dann Säure)
  • intensives Durchmischen
  • Temperaturüberwachung

Gefahrstoff Übung

Welche gefährlichen Eigenschaften besitzt Methanol? Methanol ist…

  1. akut giftig

  2. gesundheitsgefährdend, da es bei einmaliger Exposition ein lebenswichtiges Körperorgan gefährdet

  3. erbgutverändernd

  4. leicht entzündbar

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Chemie (Lehramt) an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Gefahrstoffe Chemie

Organische Chemie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Gefahrstoff Übung an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback