Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen

CitySTADT: Duisburg

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Mit einem Hartmetallbohrer (8 mm) sollen Bohrungen in Bateilen aus Baustahl, und rostfreiem Stahl und Aluminium gefertigt werden. Ordnen Sie die Werkstoffe nach der Höhe der Schnittgeschwindigkeit, die hierfür empfehlenswert ist. 

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Wie lassen sich die Fräsverfahren nach der Art des Werkzeugeingriffs einteilen (drei Gruppen)? Welche Schneiden erzeugen jeweils die gewünschte Werkstückform?

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Welche 6 Hauptaufgaben liegen der Operationsplanung zugrunde?

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Was versteht man unter Scherschneiden und nach welchen Kriterien werden die Verfahren des Scherschneidens unterschieden?

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Zugumformen

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Nennen Sie die 5 Zerstäubungsmechanismen zum Lackieren.

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Ist eine kurze Bearbeitung durch hohe Schnittgeschwindigkeiten möglich, spricht man von einer guten Zerspanbarkeit des Werkstoffes. Zählen Sie 4 weitere Merkmale/Kriterien auf, die von einer guten Zerspanbarkeit zeugen!

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

In welche 6 Gruppen lassen sich die Drehverfahren nach DIN 8589 einteilen?

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Nennen Sie die Hauptgruppen der Fertigungsverfahren nach DIN 8580 (E) und ordnen Sie die Verfahren Tiefziehen, Härten, Stoßen, Honen, Stranggießen, Galvanoformung in die jeweiligen Hauptgruppen ein.

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Hohlprägen

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Das Spanen mit geometrisch unbestimmter Schneide kann zusätzlich zur DIN 8580 unterteilt werden in Spanen mit gebundenem und ungebundenem Korn. Nennen Sie jeweils 3 Beispiele für das Spanen mit gebundenem und ungebundenem Korn.

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Definieren Sie den Begriff Räumen. Nennen Sie einen Vor- und einen Nachteil des Verfahrens.

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Fertigungstechnik

Mit einem Hartmetallbohrer (8 mm) sollen Bohrungen in Bateilen aus Baustahl, und rostfreiem Stahl und Aluminium gefertigt werden. Ordnen Sie die Werkstoffe nach der Höhe der Schnittgeschwindigkeit, die hierfür empfehlenswert ist. 

– Aluminium
– Baustahl
– Rostfreier Stahl

Fertigungstechnik

Wie lassen sich die Fräsverfahren nach der Art des Werkzeugeingriffs einteilen (drei Gruppen)? Welche Schneiden erzeugen jeweils die gewünschte Werkstückform?

– Umfangfräsen: am Umfang liegende Hauptschneide

– Stirnfräsen: an der Stirnseite des Fräswerkzeugs liegende Nebenschneide

– Stirn- Umfangsfräsen: am Umfang bzw. der Stirnseite wirkende Haupt- und Nebenschneide gleichzeitig

Fertigungstechnik

Welche 6 Hauptaufgaben liegen der Operationsplanung zugrunde?

  1. Spannlagenbestimmung und Spannmittelplanung
  2. Auswahl der Bearbeitungsbereiche Operationsbestimmung
  3. Werkzeugbestimmung
  4. Schnittstrategiebestimmung
  5. Optimierung der Schnittwerte
  6. Optimierung der Operationsreihenfolge

Fertigungstechnik

Was versteht man unter Scherschneiden und nach welchen Kriterien werden die Verfahren des Scherschneidens unterschieden?

a) Scherschneiden ist Zerteilen von Werkstücken zwischen zwei Schneiden, die sich aneinander vorbeibewegen
b) Unterscheidung nach Kriterien: Aufbau und Geometrie der Werkzeuge, Lage der Schnittfläche zur Werkstückbegrenzung

Fertigungstechnik

Zugumformen

Zugumformen ist Umformen eines festen Körpers, wobei der plastische Zustand im wesentlichen durch ein- oder mehrachsige Zugbeanspruchung herbeigeführt wird.

Die Verfahren der Zugumformens werden unterteilt in:
– Längen
– Weiten
– Tiefen (Streckziehen und Hohlprägen)

Fertigungstechnik

Nennen Sie die 5 Zerstäubungsmechanismen zum Lackieren.

  1. Pneumatische Zerstäubung durch Außenmischung mit Hilfsgas
  2. Pneumatische Zerstäubung durch Innenmischung mit Hilfsgas
  3. Hydraulische Zerstäubung (airless)
  4. Zerstäubung durch Zentrifugalkräfte F=m*w^2*r
  5. Zerstäubung durch Elektrische Kräfte F=Q*E

Fertigungstechnik

Ist eine kurze Bearbeitung durch hohe Schnittgeschwindigkeiten möglich, spricht man von einer guten Zerspanbarkeit des Werkstoffes. Zählen Sie 4 weitere Merkmale/Kriterien auf, die von einer guten Zerspanbarkeit zeugen!

– Geringer Energieaufwand
– Geringer Werkzeugverschleiß
– Hohe Oberflächengüte
– Enge Maßtoleranzen

Fertigungstechnik

In welche 6 Gruppen lassen sich die Drehverfahren nach DIN 8589 einteilen?

– Plandrehen
– Runddrehen
– Schraubdrehen
– Wälzdrehen
– Prfoldrehen
– Formdrehen

Fertigungstechnik

Nennen Sie die Hauptgruppen der Fertigungsverfahren nach DIN 8580 (E) und ordnen Sie die Verfahren Tiefziehen, Härten, Stoßen, Honen, Stranggießen, Galvanoformung in die jeweiligen Hauptgruppen ein.

Urformen: Stranggießen, Galvanoformung
Umformen: Tiefziehen, Galvanoformung
Trennen: Honen
Fügen
Beschichten
Stoffeigenschaften ändern: Härten

Fertigungstechnik

Hohlprägen

Hohlprägen ist Tiefen mit einem starren beweglichen Stempel in ein Gegenwerkzeug (Matrize) hinein, wobei die Vertiefung gegenüber der Abmessung des Werkstückes klein ist.

Die Matrize kann starr oder nachgiebig (Gummikissen) sein.

Das Hohlprägen wird z.B. eingesetzt beim
– prägen von Schildern
– Versteifen von Blechwandungen um Behälterbau

Fertigungstechnik

Das Spanen mit geometrisch unbestimmter Schneide kann zusätzlich zur DIN 8580 unterteilt werden in Spanen mit gebundenem und ungebundenem Korn. Nennen Sie jeweils 3 Beispiele für das Spanen mit gebundenem und ungebundenem Korn.

  1. Gebunden: 
    1. Schleifen mit Schleifkörpern und Schleifbänder
    2. Honen
    3. Abtrennen
  2. Ungebunden:
    1. Läppen
    2. Gleitschliefen
    3. Strahlspanen

Fertigungstechnik

Definieren Sie den Begriff Räumen. Nennen Sie einen Vor- und einen Nachteil des Verfahrens.

  1. Räumen ist Spanen mit einem mehrzahnigen Werkzeug, dessen Schneidzähne hintereinander liegen und jeweils um eine Spanungsdicke gestaffelt sind, wodurch die Vorschubbewegung ersetzt wird. Die Schnittbewegung ist translatorisch, in besonderen Fällen auch schrauben- oder kreisförmig. 
  2. Vorteile des Verfahrens Räumen: 
    1. hohe Zerspanleistung, da das Spanvolumen je Werkzeugzahn trotz der geringen Spanungsdicke groß ist und sich in der Regel mehrere Zähne im Eingriff befinden. 
    2. hohe Oberflächengüten und Genauigkeiten erreichbar, und Toleranzen von IT7 können eingehalten werden. 
  3. Nachteile des Verfahrens Räumen: 
    1. hohe Werkzeugherstellungs- und -aufbereitungskosten, zumal für jede geänderte Werkstückform ein neues Werkzeug hergestellt werden muss. 
Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Fertigungstechnik an der Universität Duisburg-Essen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.