Fertigungslehre an der Universität Duisburg-Essen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Fertigungslehre an der Universität Duisburg-Essen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fertigungslehre Kurs an der Universität Duisburg-Essen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 8 Untergruppen der Hauptgruppe Beschichten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Beschichten aus dem flüssigen Zustand
-Beschichten aus dem plastischen Zustand
-Beschichten aus dem breiigen Zustand
-Beschichten aus dem körnigen oder pulverförmigen Zustand
-Beschichten durch Schweißen
-Beschichten durch Löten
-Beschichten aus dem gas- oder damofförmigen Zustand (Vakuumbeschichten)
-Beschichten aus dem ionisierten Zustand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 7 Untergruppen der Hauptgruppe Stoffeigenschaftsändern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Verfestigen durch Umformen
-Wärmebehandeln
-Thermochemisches Behandeln
-Sintern, Brennen
-Magnetisieren
-Bestrahlen
-Photochemische Verfahren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff Oberflächenbeschaffenheit.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibung der Rauheit und Welligkeit einer Oberfläche

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff Qualität gemäß DIN 55350 Teil 11. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Qualität ist die Beschaffenheit einer Einheit bezüglich ihrer Eignung, festgelegte und vorausgesetzte Erfordernisse zu erfüllen [DIN 55350, Teil 11]. Zu den Erfordernissen gehören z.B. messbare Nennwerte, Bemessungswerte, Grenzabweichungen und Toleranzen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geben Sie die Unterteilung und Definition des Begriffs Kosten an

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Fixe Kosten:
Fixe Kosten fallen üblicherweise zeitabhängig an und bleiben deshalb, bezogen auf das Unternehmen als Ganzes bezogen, gleich hoch, auch wenn sich der Beschäftigungsgrad ändert. z.B. Gehälter, Raumkosten, Abschreibungen

-variable Kosten:
Variable Kosten fallen produkt- und auftragsbezogen an. Mit steigendem Beschäftigungsgrad werden sie, auf das Unternehmen als Ganzes bezogen, höher. z.B. Fertigungslöhne, Fertigungsmaterial, Energie, Instandhaltung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geben Sie die Definition des Begriffs Einzel- und Gemeinkosten an.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einzelkosten sind alle Kosten, die einem Kostenträger direkt zugeordnet werden können. (z.B Materialkosten, ...)

Gemeinkosten sind alle Kosten, die einem Kostenträger mit Hilfe von Zuschlägen zugerechnet werden können. (z.B Raumkosten, Gehälter, ...)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff Zerteilen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nach DIN 8588 wird unter Zerteilen das mechanische Trennen von Werkstücken ohne Entstehen von formlosem Stoff, also auch ohne Späne (spanlos) verstanden. Es wird unterschieden zwischen: - Scherschneiden - Messerschneiden - Beißschneiden - Spalten - Reißen - Brechen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die 9 Untergruppen des Fertigungsverfahrens Spanen mit geometrisch bestimmten Schneiden.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Drehen
-Bohren, Senken, Reiben
-Fräsen
-Hobeln, Stoßen
-Räumen
-Sägen
-Feilen, Raspeln
-Bürstspanen
-Schaben, Meißeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff Läppen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Läppen ist Spanen mit losem, in einer Paste oder Flüssigkeit verteiltem Korn, dem Läppgemisch, das auf einem meist formübertragenden Gegenstück (Läppwerkzeug) bei möglichst untergeordneten Schneidbahnen der einzelnen Körner geführt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie den Begriff Drehen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Drehen ist Spanen mit geschlossener, meist kreisförmiger Schnittbewegung und beliebiger, senkrecht zur Schnittrichtung liegender Vorschubbewegung des Werkzeuges.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Schleifverfahren.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Umfangsplanschleifen
-Stirnplanschleifen
-Profilschleifen
-Außenrund-Längsschleifen
-Innenrund-Längsschleifen
-Gewindeschleifen mit Einprofilscheibe
-Wälzschleifen mit Schleifschnecke
-Spitzenloses Schleifen
-Bandschleifen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie unterschiedliche Anwendungsgebiete des Lötens.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Lüftergitter Metall verchromt
-Leiterplatten
-Verkabelungen
-Rohrverbindungen

Lösung ausblenden
  • 107029 Karteikarten
  • 3111 Studierende
  • 47 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fertigungslehre Kurs an der Universität Duisburg-Essen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nennen Sie 8 Untergruppen der Hauptgruppe Beschichten

A:

-Beschichten aus dem flüssigen Zustand
-Beschichten aus dem plastischen Zustand
-Beschichten aus dem breiigen Zustand
-Beschichten aus dem körnigen oder pulverförmigen Zustand
-Beschichten durch Schweißen
-Beschichten durch Löten
-Beschichten aus dem gas- oder damofförmigen Zustand (Vakuumbeschichten)
-Beschichten aus dem ionisierten Zustand

Q:

Nennen Sie 7 Untergruppen der Hauptgruppe Stoffeigenschaftsändern

A:

-Verfestigen durch Umformen
-Wärmebehandeln
-Thermochemisches Behandeln
-Sintern, Brennen
-Magnetisieren
-Bestrahlen
-Photochemische Verfahren

Q:

Definieren Sie den Begriff Oberflächenbeschaffenheit.

A:

Beschreibung der Rauheit und Welligkeit einer Oberfläche

Q:

Definieren Sie den Begriff Qualität gemäß DIN 55350 Teil 11. 

A:

Qualität ist die Beschaffenheit einer Einheit bezüglich ihrer Eignung, festgelegte und vorausgesetzte Erfordernisse zu erfüllen [DIN 55350, Teil 11]. Zu den Erfordernissen gehören z.B. messbare Nennwerte, Bemessungswerte, Grenzabweichungen und Toleranzen.

Q:

Geben Sie die Unterteilung und Definition des Begriffs Kosten an

A:

-Fixe Kosten:
Fixe Kosten fallen üblicherweise zeitabhängig an und bleiben deshalb, bezogen auf das Unternehmen als Ganzes bezogen, gleich hoch, auch wenn sich der Beschäftigungsgrad ändert. z.B. Gehälter, Raumkosten, Abschreibungen

-variable Kosten:
Variable Kosten fallen produkt- und auftragsbezogen an. Mit steigendem Beschäftigungsgrad werden sie, auf das Unternehmen als Ganzes bezogen, höher. z.B. Fertigungslöhne, Fertigungsmaterial, Energie, Instandhaltung

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Geben Sie die Definition des Begriffs Einzel- und Gemeinkosten an.

A:

Einzelkosten sind alle Kosten, die einem Kostenträger direkt zugeordnet werden können. (z.B Materialkosten, ...)

Gemeinkosten sind alle Kosten, die einem Kostenträger mit Hilfe von Zuschlägen zugerechnet werden können. (z.B Raumkosten, Gehälter, ...)

Q:

Definieren Sie den Begriff Zerteilen.

A:

Nach DIN 8588 wird unter Zerteilen das mechanische Trennen von Werkstücken ohne Entstehen von formlosem Stoff, also auch ohne Späne (spanlos) verstanden. Es wird unterschieden zwischen: - Scherschneiden - Messerschneiden - Beißschneiden - Spalten - Reißen - Brechen

Q:

Nennen Sie die 9 Untergruppen des Fertigungsverfahrens Spanen mit geometrisch bestimmten Schneiden.

A:

-Drehen
-Bohren, Senken, Reiben
-Fräsen
-Hobeln, Stoßen
-Räumen
-Sägen
-Feilen, Raspeln
-Bürstspanen
-Schaben, Meißeln

Q:

Definieren Sie den Begriff Läppen

A:

Läppen ist Spanen mit losem, in einer Paste oder Flüssigkeit verteiltem Korn, dem Läppgemisch, das auf einem meist formübertragenden Gegenstück (Läppwerkzeug) bei möglichst untergeordneten Schneidbahnen der einzelnen Körner geführt wird.

Q:

Definieren Sie den Begriff Drehen.

A:

Drehen ist Spanen mit geschlossener, meist kreisförmiger Schnittbewegung und beliebiger, senkrecht zur Schnittrichtung liegender Vorschubbewegung des Werkzeuges.

Q:

Nennen Sie die Schleifverfahren.

A:

-Umfangsplanschleifen
-Stirnplanschleifen
-Profilschleifen
-Außenrund-Längsschleifen
-Innenrund-Längsschleifen
-Gewindeschleifen mit Einprofilscheibe
-Wälzschleifen mit Schleifschnecke
-Spitzenloses Schleifen
-Bandschleifen

Q:

Nennen Sie unterschiedliche Anwendungsgebiete des Lötens.

A:

-Lüftergitter Metall verchromt
-Leiterplatten
-Verkabelungen
-Rohrverbindungen

Fertigungslehre

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fertigungslehre an der Universität Duisburg-Essen

Für deinen Studiengang Fertigungslehre an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Fertigungslehre Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Spanende Fertigungslehre

TU Dortmund

Zum Kurs
Fertigung

Ostfalia Hochschule

Zum Kurs
Fertigung

Hochschule Osnabrück

Zum Kurs
Fertigungsverfahren

Hochschule RheinMain

Zum Kurs
Fertigung

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fertigungslehre
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fertigungslehre