Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

 MEMO-OML: object-oriented modeling language

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

 MEMO-OrgML: Organization modeling language

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

MEMO-SML: Strategy modeling language
 

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Motivation von MEMO

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Funktionssicht

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Steuerungssicht/Prozesssicht

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Leistungssicht

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Datensicht

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Organisationssicht

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

ARIS Zerlegungsprinzip - 5 Sichten

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Einsatzfelder von Enterprise Architectures

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

IT-Architektur 

Kommilitonen im Kurs Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Enterprise Systems

 MEMO-OML: object-oriented modeling language
• Dient der Beschreibung statischer Objektmodelle
• Besteht aus 4 Konzeptkategorien:
-Semantische Konzepte zur Beschreibung der Eigenschaften der realen Welt, z.B. Klassen, Attribute…
-Organisation Konzepte zur Komplexitätsreduktion durch, z.B. Aggregation
-Management Konzepte, zum besseren Management von instanziierten Objektmodellen, wie etwa Default-Werte
-Delegation, ein Konzept zur natürlichen Beschreibung von Beziehungen

Enterprise Systems

 MEMO-OrgML: Organization modeling language
• Bietet Konzepte zur Modellierung der statischen Organisationsstruktur und Geschäftsprozessen eines Unternehmens
• Prozesse können sequentiell, simultan oder alternativ ausgeführt werden
• MEMO-OrgML erlauben die Analyse und Identifikation von Konfikten und Engpässen

Enterprise Systems

MEMO-SML: Strategy modeling language
 
• Bietet Konzepte zur Beschreibung von Geschäftsstrategie und Unternehmenszielen
• Beinhaltet 4 Konzeptgruppen:

1. Rollen beschreiben die relevanten Akteure, z.B. Kunden, Lieferanten etc.
2. Ressourcen, wie z.B. Human Resources, Finanzielle Ressourcen oder Technologie
3. Märkte, durch Konzepte wie Markt, Marktanteil, Marktsegment…
4. Analyse Konzepte dienen der Unterstützung bei Strukturierung, Bewertung und Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie

Enterprise Systems

Motivation von MEMO
Der Entwurf, die Implementierung und die Wartung betrieblicher Informationssysteme sind mit einer Reihe von Herausforderungen verbunden. Aus softwaretechnischer Sicht ist es u.a. erstrebenswert, ein hohes Integrationsniveau zu erreichen: Auf diese Weise wird tendenziell die Integrität der verwalteten Information gefördert und eine komfortable Wiederverwendung existierender Artefakte unterstützt. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist darauf zu achten, dass das Informationssystem die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens fördert. Das empfiehlt eine sorgfältige Betrachtung strategischer und organisatorischer Randbedingungen. Die erfolgreiche Einführung und Nutzung eines betrieblichen Informationssystems erfordert die Berücksichtigung sowohl software-technischer als auch betriebswirtschaftlicher Aspekte. MEMO zielt darauf, diese verschiedene Sichtweisen auf ein Informationssystem methodisch zu unterstützen, indem es den Entwurf multiperspektivischer Unternehmensmodelle anleitet.

Enterprise Systems

Funktionssicht
Beschreibt die Funktionen eines Unternehmens, sowie ihre Zusammenhänge, mit dem Fokus auf der Abfolge der Vorgänge

Enterprise Systems

Steuerungssicht/Prozesssicht
Hier werden die Elemente der anderen Sichten integriert und damit die Geschäftsprozesse abgebildet (= Ablauforganisation)

Enterprise Systems

Leistungssicht
Beschreibt die Input-und Output-Leistungen eines Unternehmens, einschließlich der Geldflüsse

Enterprise Systems

Datensicht
Beschreibt die Informationsobjekte eines Unternehmens, sowie deren Attribute und Beziehungen untereinander

Enterprise Systems

Organisationssicht
Beschreibt die Organisationseinheiten, Strukturen und Beziehungen eines Unternehmens
(= Aufbauorganisation)

Enterprise Systems

ARIS Zerlegungsprinzip - 5 Sichten
-Organisationssicht
-Datensicht
-Leistungssicht
-Steuerungssicht/Prozesssicht
-Funktionssicht

Enterprise Systems

Einsatzfelder von Enterprise Architectures
• Beschreibung der aktuellen Situation und Schwachstellenanalyse
– Breites Verständnis der aktuellen Situation (Sicht der unterschiedlichen Stakeholder)
– Identifizierung von Problemen, Herausforderungen, Bedrohungen etc.
• Strategiebestimmung
– Alternativen ermitteln
– Zielrichtung bestimmen
• Projektplanung und –priorisierung
– Definition von sinnvollen Projekten zur Erreichung strategischer Ziele und Meilensteine
– Priorisierung der Projekte im Rahmen eines Projekt-Portfolios
– Integrations- und Architekturmanagement erfordern Unternehmensarchitekturen
• Auswahl von Softwarelösungen
– Auswahl von Standardanwendungssystemen
– Auswahl von Technologiekomponenten

Enterprise Systems

IT-Architektur 
 „Unter IT-Architektur versteht man die strukturierende Abstraktion existierender und geplanter IT-Systeme eines Unternehmens, die (…) in engem Zusammenhang zur Geschäftsarchitektur eines Unternehmens steht und in ihrer Gestaltung maßgeblich von der IT-Strategie beeinflusst wird.
• Üblicherweise wird die IT-Architektur aufgrund ihrer Komplexität in verschiedene Ebenen unterteilt, z. B. Anwendungssysteme und Infrastruktur, oder aus verschiedenen Sichten betrachtet.
• Die IT-Architektur kann als Teil der  Unternehmensarchitektur verstanden werden.“

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Absatzmarketing

E-Business Grundlagen

Makroökonomik I

Externes Rechnungswesen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Enterprise Systems an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback