dbms an der Universität Duisburg-Essen

Karteikarten und Zusammenfassungen für dbms an der Universität Duisburg-Essen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs dbms an der Universität Duisburg-Essen.

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Ziele von DBMS

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Entity-Relationship (ER) Notation

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

UML Klassenmodell

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

mehrwertige Beziehungen

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Nachteile von Redundanzen: Anomalien

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Umgang mit Anomalien

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Funktionale Abhängigkeiten

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Bedingungen für Zerlegung

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

generelle Funktionsweise relationaler Anfragesprache

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Operationen

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Datensichten/Views

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

Eigenschaften von Views

Kommilitonen im Kurs dbms an der Universität Duisburg-Essen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für dbms an der Universität Duisburg-Essen auf StudySmarter:

dbms

Ziele von DBMS

  • Leistungsfähigkeit (Durchsatz und Fehlertoleranz)
  • Gewährleistung der Datenintegrität

dbms

Entity-Relationship (ER) Notation

  • Entität: Typ(!) für identifizierbare Objekte der modellierenden Realwelt, ist strukturiert und besitzt Attribute
  • Beziehungen: Zusammenhänge der Entitäten
  • Wertebereich: Menge aller möglichen Werte für ein Attribut ("domain")
  • bei semantischen Datenmodellen werden Datentypen weggelassen

dbms

UML Klassenmodell

  • Unified Modeling Language
  • gebräuchliche Notation in Softwaretechnik
  • Entitäten: Viereck (mit Attributen drin)
  • Beziehungen: ungerichtete Kanten zwischen Entitäten

dbms

mehrwertige Beziehungen

  • unär/rekursiv: zwischen gleicher Entität
  • binär: zwischen zwei Entitäten
  • ternär: zwischen drei Entitäten

dbms

Nachteile von Redundanzen: Anomalien

  • Einfügeanomalie: durch Einfügen eines Datensatzes erfolgt eine Inkonsistenz oder Einfügen eines Datensatzes noch nicht möglich wegen unvollständiger Informationen
  • Änderungsanomalie: durch Ändern eines einzelnen Datensatzes, der inhaltlich mit anderen Datensätzen übereinstimmt, stehen unterschiedliche Informationen über „eigentlich gleiche Realweltobjekte“
  • Löschanomalie: durch Löschen eines Datensatzes gehen Informationen über eine andere realweltliche Entität verloren

dbms

Umgang mit Anomalien

  • werden aufgrund Datenbankschema reduziert
  • werden durch Anwendungsprogramm kompensiert (führt zusätzliche Operationen zur Behebung durch)

dbms

Funktionale Abhängigkeiten

  • auch functional dependency (FD): Werte einer Attributmenge, die Werte einer anderen bestimmen
  • Notation: {A, B} => {X, Y, Z} aus zwei gleichen Werten in Attributen A und B folgt, dass X, Y, Z gleich sind
  • Sprechweise: A und B bestimmen X, Y, Z oder sind von A und B abhängig

dbms

Bedingungen für Zerlegung

  • Abhängigkeitstreue (keine FD geht verloren)
  • Verbundtreue (durch Verbund-Operation auf Teilrelation kann Ausgangsrelation wieder erzeugt werden) => wichtiges Kriterium für Konsistenz

dbms

generelle Funktionsweise relationaler Anfragesprache

  • Ausgangsrelation(en)
  • Spezifikation der Selektionsbedingungen
  • Beschreibung der Ergebnisrelation

dbms

Operationen

  • auf mehreren (gleichartigen) Mengen: Kartesisches Produkt, Vereinigung, Durchschnitt, Differenz
  • auf Elementen (Datensätzen) von Mengen: Selektion, Projektion, Verbund, Division

dbms

Datensichten/Views

  • virtuelle Tabelle und verkörpert anwendungsspezifisches Modell eines Realweltausschnittes
  • wichtiges Mittel zur Gewährleistung Datensicherheit dar (Anwendung bekommt nur zu Gesicht, was sie auch sehen darf)
  • muss feste Abbildungsvorschriften geben, über aus Datenbankschema abgeleitet werden
  • Arten: spaltenverändernd/ mengenreduzierend/Verbundsicht

dbms

Eigenschaften von Views

  • gewährleisten logische Datenunabhängigkeit
  • bei Änderungen, die Sicht nicht betreffen, bleibt Sichtendefinition und dahinter stehenden Anwendungen unberührt
  • Benutzerzufriedenheit, Fehlerreduktion und Datensicherheit unterstützt

                                               


           

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für dbms an der Universität Duisburg-Essen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang dbms an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Duisburg-Essen Übersichtsseite

Enterprise Systems

SE_Klausurvorbereitung

Wirtschaftsinformatik

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

korean

software engineering

Software Engineering

IT-PM

Rechtsformen

Enterprise Tranformation

Software Engineering

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für dbms an der Universität Duisburg-Essen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards