Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Aksu - Neuropädiatrie an der Universität Duisburg-Essen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Aksu - Neuropädiatrie Kurs an der Universität Duisburg-Essen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Prager-Willi-Syndrom
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- ausgeprägte Muskelhypotonie
- Fütterungsschwierigkeiten in den ersten Lebensmonaten, später unstillbarerAppetit und Adipositas
- schwere neonatale Hypotonie
- Fazialer Phänotyp: schmaler bifrontaler Durchmesser, mandelförmige Augen, Strabismus, nach unten geneigte Mundwinkel, Hypogonadismus
- niedrig normale Intelligenz
- Diagnostik: Methylierungsanalyse am SNRPN-Lokus (Chromosom 15)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lissenzephalien 5 - Störungen der neuronalen Differenzierung und Organisation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Polymikrogyrie
- Schizenzephalien:
— Kommunikation der äußeren Liquorräume mit den inneren Liquorräumen infolge einer Spaltbildung
— Unterscheidung offen vs geschlossen
— Open Lip = Die beiden Spaltseiten klaffen auseinander.
— Closed Lip = Die beiden Spaltseiten liegen eng beieinander.
— Klinik: Epilepsie, Intelligenzminderung und Hemiparesen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lissenzephalien 2 - Störungen der neuronalen Migration
Periventrikuläre noduläre Heterotopie PNH
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Periventrikuläre noduläre Heterotopie PNH:

- häufigste Form
- gestörte Initiierung der Migrationsbewegung mit Arrest und Akkumulation von unreifen Neuroblasten am Ort ihrer Entstehung als noduläre Farmationen entlang der lateralen Wände der Seitenventrimel (Heterotopien)
- vergrößerte Zysterna magna und Balkenagenesie
- Klinik: Epilepsie mit fokalen Anfällen und Intelligenzminderung






Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Spinale Fehlbildungen (Dysraphien) - Allgemeines
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Dysraphien = Neuralrohrverschlussdefekte
- = angeborene spinale Fehlbildungen
- Entstehung um die dritte bis vierte Schwangerschaftswoche
- Prävalenz 5 bis 9 von 10.000 Schwangerschaften
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lissenzephalien 1 - Klassifikation der neuronalen Migrationsstörungen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Neuronale Migrationsstörungen

- Entwicklung der Hirnrinde:
—Proliferation:

—-erniedrigte Proliferation oder erhöhte Apoptose führt zu reduzierter Anzahl von Neuronen, also zu reduziertem Hirnvolumen und somit zur Mikrozephalie
—-gesteigerte Proliferation oder erniedrigte Apoptose führt zu mehr Neuronen und somit zur Megalenzephalien

—Migration:
—-Wandernde Neurone befinden sich an unterschiedlichen Orten, zudem unterschiedliche Genprodukte aktiv
—- Störungen der Migrationsinitiierung führen zur Periventrikulären nodulären Heterotopien (PNH)
—- Störung der Wanderungsbewegung führt zur klassischen Lissenzephalien (Typ I, LIS) bzw. Subkortikalen Bandheterotopien (SBH)
—- Störung der Beendigung der Migration führt zu „Pflasterstein“-Lissenzephalien (Cobblestone-Lissenzephalie oder Lissenzephalie Typ II, COB)

.Differenzierung bzw. Organisation von Neuronen mit entsprechenden glialen und vaskulären Stützstrukturen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lissenzephalien 3 - Störungen der neuronalen Migration
Agyrie-Pachygyrie-Bandspektrum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- klassische Lissenzephalien
- 1:20.000 bis 1:50.000
- Bildgebung: verdickter Kortex (10-20mm, normal 3-4mm) mit fehlender (Agyrie) oder verminderter bzw. vergröberter Gyrierung (Pachygyrie) der Hirnrinde
Ursache: histologisch gestörte laminiertet Schichtung des Kortex, zB 3er oder 4er Schichtung anstatt der physiologischen 6er Schichtung
- zudem strukturelle Auffälligkeiten wie Balkenhypoplasie, Balkenagenesie, Kleinhirnhypoplasie oder Fehlbildungen der Stammganglien
- 75% durch Mutationen im LIS1- und DCX-Gen
- Miller-DiekerSyndrom (MDS) = Lissenzephalie und Dysmorphien des Gesichts
- Double Cortex Syndrom = Subkortikale Bandheterotopie (SBH): Therapierefraktäre Epilepsie und Intelligenzminderung
- Lissenzephalie mit zerebellärer Hypoplasie (LCH): Reelin-assoziierte Lissenzephalie mit Kleinhirnhypoplasie 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Spinale Fehlbildungen (Dysraphien) -Pränataldiagnostik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ultraschall und
- Bestimmung des Alpha-Fetoproteins zwischen der 15. und 20. SSW
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lissenzephalien 4 - Störungen der neuronalen Migration
Pflasterstein-Lissenzephalie-Spektrum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- höckeriges, pflastersteinartiges Erscheinungsbild der Gehirnoberfläche
- Folge einer fehlerhaften Beendigung der Migration
- durch Lücken in der Glialimitans kommt es zu einer Übermigration von neuronalen Vorläuferzellen in die Leptomeningen
- oft assoziiert mit weiteren Symptomen:
- Walker-Warburg-Syndrom (WWS) mit kongenitaler Muskeldystrophie, stark erhöhte CK-Werte und Augenfehlbildungen, zudem Hydrozephalus, zerebelläre Hypoplasie und Ponshypoplasie; MRT: typische Knickbildung des Hirnstamms = „brainstem kink“
- muscle-eye-brain-Erkrankung mit erhöhten CK-Werten und progrediente Myopie
- Fukuyama kongenitale Muskeldystrophie (FCMD) mit postnataler Hypotonie mit Kontrakturen, psychomotorischer Entwicklungsstörung und 50% der Fälle Epilepsie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Chiari-II-Malformation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kaudalverlagerung von Teilen des Hirnstamms und des Kleinhirns (Kleinhirntonsillen) durch das Forsmen ovale in den Wirbelsäulenkanal.
  • Folgen:
  • Atemantriebsstörungen
  • Schluckstörungen
  • Hirnnervenparesen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Spina bifida aperta
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Klinische Symptome abhängig von der Höhe und dem Ausmaß des Schadenbereichs
- 60% lumbal, 20% thorakal, 15% sakral und 5% zerviko-occipital
- Segmentale Zuordnung der Reflexe:
  • Bauchhautreflex Th7-Th12
  • Kremasterreflex L1-L2
  • Analreflex S4-S5
  • PSR L2-L4
  • ASR S1-S2
- 50% der Kinder angeborener Klumpfuß, Behandlung mittels Redressionsgips
- Hirnfehlbildungen: 90% Chiari-II-Malformation und Hydrozephalus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Spina bifida occulta
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- selten Hirnfehlbildungen (10%)
- keine neurologischen Ausfälle bei Geburt
- äußerlich oft nicht zu erkennen
- bei Auftreten von Hautanomalien sonographische Kontrolle in der ersten Lebenswoche des Spinalkanals in axialer und sagitaler Schnittführung oder MRT
- bei Dermalfistel (= Zugang zum Liquorraum) operative Versorgung zur Verhinderung aufsteigender ZNS-Infektionen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Spinale Fehlbildungen (Dysraphien) -Spina bifida
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Partielle Verschlussstörung des Neuralrohrs mit defekter Fusion posteriorer spinaler knöcherner Elenente.
Unterworfen:
- Spina bifida aperta = offene Form
- Spina bifida occulta = geschlossene Form
Lösung ausblenden
  • 227163 Karteikarten
  • 4868 Studierende
  • 86 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Aksu - Neuropädiatrie Kurs an der Universität Duisburg-Essen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Prager-Willi-Syndrom
A:
- ausgeprägte Muskelhypotonie
- Fütterungsschwierigkeiten in den ersten Lebensmonaten, später unstillbarerAppetit und Adipositas
- schwere neonatale Hypotonie
- Fazialer Phänotyp: schmaler bifrontaler Durchmesser, mandelförmige Augen, Strabismus, nach unten geneigte Mundwinkel, Hypogonadismus
- niedrig normale Intelligenz
- Diagnostik: Methylierungsanalyse am SNRPN-Lokus (Chromosom 15)
Q:
Lissenzephalien 5 - Störungen der neuronalen Differenzierung und Organisation
A:
- Polymikrogyrie
- Schizenzephalien:
— Kommunikation der äußeren Liquorräume mit den inneren Liquorräumen infolge einer Spaltbildung
— Unterscheidung offen vs geschlossen
— Open Lip = Die beiden Spaltseiten klaffen auseinander.
— Closed Lip = Die beiden Spaltseiten liegen eng beieinander.
— Klinik: Epilepsie, Intelligenzminderung und Hemiparesen
Q:
Lissenzephalien 2 - Störungen der neuronalen Migration
Periventrikuläre noduläre Heterotopie PNH
A:
Periventrikuläre noduläre Heterotopie PNH:

- häufigste Form
- gestörte Initiierung der Migrationsbewegung mit Arrest und Akkumulation von unreifen Neuroblasten am Ort ihrer Entstehung als noduläre Farmationen entlang der lateralen Wände der Seitenventrimel (Heterotopien)
- vergrößerte Zysterna magna und Balkenagenesie
- Klinik: Epilepsie mit fokalen Anfällen und Intelligenzminderung






Q:
Spinale Fehlbildungen (Dysraphien) - Allgemeines
A:
- Dysraphien = Neuralrohrverschlussdefekte
- = angeborene spinale Fehlbildungen
- Entstehung um die dritte bis vierte Schwangerschaftswoche
- Prävalenz 5 bis 9 von 10.000 Schwangerschaften
Q:
Lissenzephalien 1 - Klassifikation der neuronalen Migrationsstörungen
A:
- Neuronale Migrationsstörungen

- Entwicklung der Hirnrinde:
—Proliferation:

—-erniedrigte Proliferation oder erhöhte Apoptose führt zu reduzierter Anzahl von Neuronen, also zu reduziertem Hirnvolumen und somit zur Mikrozephalie
—-gesteigerte Proliferation oder erniedrigte Apoptose führt zu mehr Neuronen und somit zur Megalenzephalien

—Migration:
—-Wandernde Neurone befinden sich an unterschiedlichen Orten, zudem unterschiedliche Genprodukte aktiv
—- Störungen der Migrationsinitiierung führen zur Periventrikulären nodulären Heterotopien (PNH)
—- Störung der Wanderungsbewegung führt zur klassischen Lissenzephalien (Typ I, LIS) bzw. Subkortikalen Bandheterotopien (SBH)
—- Störung der Beendigung der Migration führt zu „Pflasterstein“-Lissenzephalien (Cobblestone-Lissenzephalie oder Lissenzephalie Typ II, COB)

.Differenzierung bzw. Organisation von Neuronen mit entsprechenden glialen und vaskulären Stützstrukturen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Lissenzephalien 3 - Störungen der neuronalen Migration
Agyrie-Pachygyrie-Bandspektrum
A:
- klassische Lissenzephalien
- 1:20.000 bis 1:50.000
- Bildgebung: verdickter Kortex (10-20mm, normal 3-4mm) mit fehlender (Agyrie) oder verminderter bzw. vergröberter Gyrierung (Pachygyrie) der Hirnrinde
Ursache: histologisch gestörte laminiertet Schichtung des Kortex, zB 3er oder 4er Schichtung anstatt der physiologischen 6er Schichtung
- zudem strukturelle Auffälligkeiten wie Balkenhypoplasie, Balkenagenesie, Kleinhirnhypoplasie oder Fehlbildungen der Stammganglien
- 75% durch Mutationen im LIS1- und DCX-Gen
- Miller-DiekerSyndrom (MDS) = Lissenzephalie und Dysmorphien des Gesichts
- Double Cortex Syndrom = Subkortikale Bandheterotopie (SBH): Therapierefraktäre Epilepsie und Intelligenzminderung
- Lissenzephalie mit zerebellärer Hypoplasie (LCH): Reelin-assoziierte Lissenzephalie mit Kleinhirnhypoplasie 


Q:
Spinale Fehlbildungen (Dysraphien) -Pränataldiagnostik
A:
- Ultraschall und
- Bestimmung des Alpha-Fetoproteins zwischen der 15. und 20. SSW
Q:
Lissenzephalien 4 - Störungen der neuronalen Migration
Pflasterstein-Lissenzephalie-Spektrum
A:
- höckeriges, pflastersteinartiges Erscheinungsbild der Gehirnoberfläche
- Folge einer fehlerhaften Beendigung der Migration
- durch Lücken in der Glialimitans kommt es zu einer Übermigration von neuronalen Vorläuferzellen in die Leptomeningen
- oft assoziiert mit weiteren Symptomen:
- Walker-Warburg-Syndrom (WWS) mit kongenitaler Muskeldystrophie, stark erhöhte CK-Werte und Augenfehlbildungen, zudem Hydrozephalus, zerebelläre Hypoplasie und Ponshypoplasie; MRT: typische Knickbildung des Hirnstamms = „brainstem kink“
- muscle-eye-brain-Erkrankung mit erhöhten CK-Werten und progrediente Myopie
- Fukuyama kongenitale Muskeldystrophie (FCMD) mit postnataler Hypotonie mit Kontrakturen, psychomotorischer Entwicklungsstörung und 50% der Fälle Epilepsie
Q:
Chiari-II-Malformation
A:
Kaudalverlagerung von Teilen des Hirnstamms und des Kleinhirns (Kleinhirntonsillen) durch das Forsmen ovale in den Wirbelsäulenkanal.
  • Folgen:
  • Atemantriebsstörungen
  • Schluckstörungen
  • Hirnnervenparesen
Q:
Spina bifida aperta
A:
- Klinische Symptome abhängig von der Höhe und dem Ausmaß des Schadenbereichs
- 60% lumbal, 20% thorakal, 15% sakral und 5% zerviko-occipital
- Segmentale Zuordnung der Reflexe:
  • Bauchhautreflex Th7-Th12
  • Kremasterreflex L1-L2
  • Analreflex S4-S5
  • PSR L2-L4
  • ASR S1-S2
- 50% der Kinder angeborener Klumpfuß, Behandlung mittels Redressionsgips
- Hirnfehlbildungen: 90% Chiari-II-Malformation und Hydrozephalus
Q:
Spina bifida occulta
A:
- selten Hirnfehlbildungen (10%)
- keine neurologischen Ausfälle bei Geburt
- äußerlich oft nicht zu erkennen
- bei Auftreten von Hautanomalien sonographische Kontrolle in der ersten Lebenswoche des Spinalkanals in axialer und sagitaler Schnittführung oder MRT
- bei Dermalfistel (= Zugang zum Liquorraum) operative Versorgung zur Verhinderung aufsteigender ZNS-Infektionen
Q:
Spinale Fehlbildungen (Dysraphien) -Spina bifida
A:
Partielle Verschlussstörung des Neuralrohrs mit defekter Fusion posteriorer spinaler knöcherner Elenente.
Unterworfen:
- Spina bifida aperta = offene Form
- Spina bifida occulta = geschlossene Form
Aksu - Neuropädiatrie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Aksu - Neuropädiatrie an der Universität Duisburg-Essen

Für deinen Studiengang Aksu - Neuropädiatrie an der Universität Duisburg-Essen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Aksu - Neuropädiatrie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pädiatrie

Medizinische Hochschule Hannover

Zum Kurs
Neuropädiatrie

Universität Ulm

Zum Kurs
Pädiatrie

Sigmund Freud Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Aksu - Neuropädiatrie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Aksu - Neuropädiatrie