Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf

Karteikarten und Zusammenfassungen für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf.

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Was ist Trepanation? Aus welcher Zeit stammen die ältesten Belege? Welchen Zweck schrieb man dieser Praxis zu?

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Was ist die experimentelle Ablation? 

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Was waren beobachtete Nebenwirkungen der Lobotomie?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Wie viele Neurone beinhaltet das menschliche Gehirn im Durchschnitt und mit wie vielen anderen Neuronen ist ein Neuron jeweils verbunden?

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Wie viele synaptische Verbindungen gibt es circa im Gehirn?

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Was wird bei den Kausalen Interventionen erforscht? Was haben die unterschiedlichen Methoden dabei gemein?

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Wie geht man -allgemein beschrieben- bei Läsionsstudien vor?  

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Was sind Dopamin-Agonisten?

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Was sind Dopamin-Antagonisten?

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Was ist die Knock-Out/-On Methode?


Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Beschreibe in welcher Beziehung Geist und Körper nach René Decartes´ (1596-1650) Vorstellung standen.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Wie funktioniert die Kernspintomographie (MRT)? Was sind Vor- und Nachteile?


Kommilitonen im Kurs Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Was ist Trepanation? Aus welcher Zeit stammen die ältesten Belege? Welchen Zweck schrieb man dieser Praxis zu?

Trepanation bedeutet: die operative Schädelöffnung (bspw. mithilfe eines Steins). Die ältesten Belege stammen aus der Steinzeit. Man glaubte, dass der dadurch reduzierte Hirndruck gegen psychische Krankheiten half und Dämonen austrieb.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Was ist die experimentelle Ablation? 

Bei der experimentellen Ablation werden gezielt Hirnläsionen verursacht (bestimmte Hirnareale beschädigt), um die Auswirkungen auf das Verhalten zu prüfen.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Was waren beobachtete Nebenwirkungen der Lobotomie?

Schwierigkeiten bei der Impulskontrolle, Abhängigkeiten und mehr.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Wie viele Neurone beinhaltet das menschliche Gehirn im Durchschnitt und mit wie vielen anderen Neuronen ist ein Neuron jeweils verbunden?

Ca. 10^11 -10^14 Neurone. Jedes Neuron ist mit ca. 1000 anderen Neuronen verbunden.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Wie viele synaptische Verbindungen gibt es circa im Gehirn?

Es gibt mindestens ca. 10^17 synaptische Verbindungen im Gehirn.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Was wird bei den Kausalen Interventionen erforscht? Was haben die unterschiedlichen Methoden dabei gemein?

Bei den kausalen Interventionen wird der ursächliche Zusammenhang zwischen neuroyaler Aktivität und Verhalten erforscht. Die Methoden haben gemein, dass Hirnaktivität experimentell manipuliert wird, um anschließend den direkten Einfluss auf das Verhalten zu überprüfen.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Wie geht man -allgemein beschrieben- bei Läsionsstudien vor?  

Ein Teil des Gehirns eines Versuchstier  (i.d.R. Ratten) wird geschädigt und anschließend das Verhalten beobachtet. Erlaubt Rückschlüsse auf die Funktion eines Hirnareals aus den Verhaltensweisen, die das Tier nach Läsion des Areals nicht mehr ausführen kann

Vorsicht bei der Interpretation! 

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Was sind Dopamin-Agonisten?

Imitieren oder verstärken die natürliche Wirkung von Dopamin.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Was sind Dopamin-Antagonisten?

Blockieren oder reduzieren die natürliche Wirkung von Dopamin.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Was ist die Knock-Out/-On Methode?


Einzelne oder mehrere Gene werden gezielt ausgeschaltet oder aktiviert, um die Auswirkung auf das Versuchstier zu überprüfen.

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Beschreibe in welcher Beziehung Geist und Körper nach René Decartes´ (1596-1650) Vorstellung standen.

Mensch besteht aus:

  • Res extensa (ausgedehnte Materie)
  • Res cogitans (immaterieller Geist)

Res cogitans:

  • steuert die Bewegung des Körpers
  • wird durch die Sinnesorgane des Körpers

Epiphyse:

  • Interaktion zwischen res cogitans und res extensa

Ventrikel:

  • Hohlkammern im Gehirn 
  • sind mit Flüssigkeit gefüllt -> Spiritus animales

Hydraulisches Prinzip:

  • Spiritus animales steht unter Druck
  • Wenn res cogitans eine Bewegung ausführen möchte, neigt er sie Epiphyse in eine bestimmte Richtung
  • Daraufhin wird ein Quantum Spiritus animales durch die Poren des Hirngewebes gelenkt
  • Via Nerven werden die Muskeln angeschwollen oder verkürzt -> Bewegung entsteht

Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften

Wie funktioniert die Kernspintomographie (MRT)? Was sind Vor- und Nachteile?



Funktionsweise (Ultrakurzfassung):

  • Wasserstoff-Atome im Körper werden durch starkes Magnetfeld ausgerichtet
  • Kehren dann zurück in ihren Grundzustand
  • Dabei emittieren sie ein Resonanz-Signal
  • MR-Tomograph misst das Resonanz-Signal der Wasserstoffatome
  • Kann daraufhin 2D-Schnittserien des Gehirns erstellen
  • Im Computer wird 3D-Ansicht rekonstruiert

Vor- und Nachteile

  • Gute räumliche Auflösung
  • Funktionelle Bildgebung möglich
  • Funktionelle MRT: Akzeptable zeitliche Auflösung (im Sekundenbereich)


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Düsseldorf Übersichtsseite

Diagnostik und Testtheorie

Testtheorie

Physioligie des Verhaltens

Diagnostik Altfragen

QM1

Sozialpsychologie

Physiologie des Verhaltens

Biologische Psychologie

Differentielle Psychologie

Quantitative Methoden I

Methoden Biologische Psychologie

Allgemeine Psychologie Operante/ Instrumentelle Konditionierung

Abschnitte des Gehirns

QM 2

Differentielle Psychologie

Allhemeine II

Medizin, Pharmakologie und Neurowissenschaften

Modul A

Biologische Psychologie

Sozialeeee

Arbeitspsychologie

Pharma ~ Sehen

Versuchsplanung

Kognitive Neurowissenschaften an der

Universität zu Lübeck

Kognitive Neurowissenschaft an der

Universität Klagenfurt

Grundlagen der Psychologie & wissenschaftliches Arbeiten an der

Hochschule für angewandtes Management

Kognitive und Affektive Neurowissenschaften an der

Universität Greifswald

Kognitive Neurowissenschaft A an der

Universität Klagenfurt

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an anderen Unis an

Zurück zur Universität Düsseldorf Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Modul A1-A3->Grundlagen d. Medizin, Pharmakologie u. kognitiv-affektiven Neurowissenschaften an der Universität Düsseldorf oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login