Diagnostik an der Universität Düsseldorf

Karteikarten und Zusammenfassungen für Diagnostik an der Universität Düsseldorf

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Diagnostik an der Universität Düsseldorf.

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Objektivität

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Reliabilität

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Validität

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Definitionsversuch Fairness

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Definitionsversuch Fairness

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Werden computerunerfahrene Testteilnehmer bei einer Testung am PC benachteiligt?

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Geschlechtsunterschiede beim Studenten-PISA-Test von Spiegel-Online

- Ergebnisse

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Geschlechtsunterschiede beim Studenten-PISA-Test von Spiegel Online - Erklärung

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Warum sind Geschlechtsunterschiede immer schwierig zu interpretieren?

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Mangelnde Geschlechts-Fairness von Items: Hangar/Arnika

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

In Bezug auf Geschlechtsunterschiede in der Studenten-PISA-Studie: Selbstselektion von Teilnehmenden 

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

3 Hauptgütekriterien

Kommilitonen im Kurs Diagnostik an der Universität Düsseldorf. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Diagnostik an der Universität Düsseldorf auf StudySmarter:

Diagnostik

Objektivität

-Testverfahren soll Merkmale der VP erfassen, keine Merkmale des Versuchsleiters

-Auswertungs- und Interpretationsobjektivität müssen gegeben sein

Diagnostik

Reliabilität

-Der Test misst das Kriterium zuverlässig

-Liefert das Ergebnis immer wieder bei wiederholter Messung

Diagnostik

Validität

-Das wichtigste Kriterium

-Ein Test misst, was er messen soll 

Diagnostik

Definitionsversuch Fairness

-„Ein Test ist fair, wenn die Testwerte zu keiner systematischen Diskriminierung bestimmter Testteilnehmer zum Beispiel aufgrund ihrer ethnischen, soziokulturellen oder geschlechtsspezifischen Gruppenzugehörigkeit führen.“

-Testfairness soll verhindern, dass bestimmte Gruppen systematisch benachteiligt werden, wenn dem Testergebnis Selektions-Entscheidungen folgen. 


Diagnostik

Definitionsversuch Fairness

-„Ein Test ist fair, wenn die Testwerte zu keiner systematischen Diskriminierung bestimmter Testteilnehmer zum Beispiel aufgrund ihrer ethnischen, soziokulturellen oder geschlechtsspezifischen Gruppenzugehörigkeit führen.“

-Testfairness soll verhindern, dass bestimmte Gruppen systematisch benachteiligt werden, wenn dem Testergebnis Selektions-Entscheidungen folgen. 


Diagnostik

Werden computerunerfahrene Testteilnehmer bei einer Testung am PC benachteiligt?

-Unerfahrenheit mit dem PC bindet kognitive Ressourcen für die Bedienung (stärkere Konzentration erforderlich)

-Vorheriges Maustraining nivelliert Unterschiede

-MW-Unterschiede wurden kleiner oder verschwanden ganz

-Ein geeignetes Training kann Nachteile kompensieren 

-Leistungsunterschiede zwischen Paper/Pencil und computergestützter Durchführung verschwinden allmählich 

Diagnostik

Geschlechtsunterschiede beim Studenten-PISA-Test von Spiegel-Online

- Ergebnisse

-MW-Unterschiede zu Gunsten der Männer 

-Männer waren im Mittel besser (weiter verschoben)

-Verteilungen überlappen sich stark 

--> Varianz innerhalb der Gruppen deutlich größer als Varianz zwischen den Gruppen

--> Während  im Mittel  Männer einen höheren Testscore erreicht haben, gibt es viele Frauen, die besser abgeschnitten haben, als die meisten Männer





Diagnostik

Geschlechtsunterschiede beim Studenten-PISA-Test von Spiegel Online - Erklärung

Mögliche Erklärungen: 


-Aufgaben fast nur von Männern konstruiert --> Hypothese konnte nicht zurückgewiesen werden

-Selbstselektion der Teilnehmenden 


Nicht: 

-Besseres Abschneiden der Männer ist nicht darauf zurückzuführen, dass nur Gebiete abgefragt worden wären, für die Männer sich besonders interessieren  -->  Auch MW-Unterschiede zu Gunsten der Männer in Teilgebieten der Kultur

-Mangelnde Geschlechtsfairness von Items nicht zu Gunsten der Männer

--> Aber: Mangelnde Itemfairness ausgeglichen (einzelne Items leichter für Frauen, andere leichter für Männer)



Diagnostik

Warum sind Geschlechtsunterschiede immer schwierig zu interpretieren?

-Geschlechtsunterschiede immer schwierig zu interpretieren 

-Kausalschlüsse nicht möglich, weil die Variable nur ein quasi-experimentell manipulierbares Merkmal ist

-Keine zufällige Zuordnung zu den Bedingungen (Mann oder Frau)

-Auftretende Mittelwertsunterschiede sind konfundiert mit allem möglichen, worin sich Männer und Frauen potentiell unterscheiden können

--> Nicht nur biologische Unterschiede

--> Auch unterschiedliche Umwelteinflusse (Erziehung, Peers, unterschiedliche Lernangebote)

Diagnostik

Mangelnde Geschlechts-Fairness von Items: Hangar/Arnika

Beispiel: Hangar/Arnika 

-Hanger wird eher von Männern gekannt

Arnika eher von Frauen

Diagnostik

In Bezug auf Geschlechtsunterschiede in der Studenten-PISA-Studie: Selbstselektion von Teilnehmenden 

-Wettbewerbsgeist, der die Leute dazu bringt teilzunehmen, könnte Geschlechtsunterschiede aufweisen 

-Höheres Bestreben, gut abzuschneiden, könnte mit anderen Dingen konfundiert sein (z.B. mit vorhandender Möglichkeit, Dinge nachzuschlagen, um besser abzuschneiden)

-Stichprobenausfallwahrscheinlichkeit/Stichprobenverzerrungen (Besonders kluge Frauen haben vielleicht wenig Lust/Zeit, an so einer Studie teilzunehmen)

Diagnostik

3 Hauptgütekriterien

Objektivität 

Reliabilität

Validität

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Diagnostik an der Universität Düsseldorf zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Diagnostik an der Universität Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Düsseldorf Übersichtsseite

Neurwissenschaftliche Psychologie

Quantitative Forschungsmethoden

Diagnostik II an der

Humboldt-Universität zu Berlin

D2: Diagnostik an der

Universität Mannheim

Diagnostik 3 an der

Universität Tübingen

Diagnostik I an der

Medical School Berlin

Diagnostik II an der

Medical School Berlin

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Diagnostik an anderen Unis an

Zurück zur Universität Düsseldorf Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Diagnostik an der Universität Düsseldorf oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login