BW05 Accounting an der Universität Düsseldorf | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BW05 Accounting an der Universität Düsseldorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BW05 Accounting Kurs an der Universität Düsseldorf zu.

TESTE DEIN WISSEN

Bilanzansatz von Vermögen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

F.4.3-4

  • Rechte (Verpflichtung anderer Partei, Verfügungsmacht, Nutzungsrechte)
  • Zufluss künftiger Nutzen (CF, Sachgüter oder Dienstleistungen oder CF durch Nutzung)
  • Kontrolle (rechtlicher oder wirtschaftlicher Eigentümer, besteht tats.)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gesamtergebnisrechnung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 1 

  • Gewinn oder Verlust (comprehensive income) bestehend aus Net income und OCI durch die Gesamtergebnisrechnung (statement of comprehensive income)
  • One- oder Two-Statement-Approach
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vorräte

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 2 

  • RHB oder VW in der Herstellung oder VW zum Verkauf im normalen Geschäftsgang
  • Ansatz mit produktionsbezogenen Vollkosten + Finanzierungskosten, Schätzverfahren erlaubt, keine Lagerkosten
  • bei Schwankungen keine Fixkostendegression
  • Entnahmen: Gruppenbewertung (Durchschnitt) oder Sammelbewertung (FIFO)
  • Niederstwerttest in GuV als Teil des Materialaufwands zu AHK oder zum niedrigeren Netto-VÄ-Erlös, Wertaufholungsgebot
  • net realizable value: Netto-Verkaufspreis ./. Erlösschmälerungen ./. anteile Marketing-, Verwaltungs- und Vertriebskosten
  • auch immaterielles UV
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Umgang mit Fehlern oder Änderungen des SV

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 8 

Standardänderungen restropektiv, Schätzungsänderungen prospektiv und erfolgswirksam, Fehler retrospektiv und erfolgsneutral


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

latente Steuern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 12

beii zeitlich begrenzten Differenzen erfolgsneutral oder erfolgswirksam

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

PPE

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 16

  • Ansatzkriterien: zukünftige Einnahmen, verlässlich messbare Kosten
  • Einzelbewertung, aber: Festbewertung bei insignifikanten VW möglich
  • bei Teilen eines VW mit signifikanten Kosten: separate Aufnahme und Abschreibung, außer gleiche ND und Abschreibungsverfahren (Komponentenansatz)
  • Erstbewertung: AK/HK + Liefer- und Installationskosten + Rückbau- und Rekultivierungskosten + FK-Kosten -staatliche Zuschüsse + Folgekosten
  • Rekultivierungskosten: mit Barwert anzusetzen, jedes Jahr Zinsaufwand an Rückstellungen
  • Cost Model: AHK abzgl. planm. und außerplanm. AfA ab availability for use, offenes Verfahren
  • Revaluation Model: fair value; alles über dem Buchwert ins OCI (NBW-R), alles drunter in PoL
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pensionsrückstellungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 19

  • beitragsorientierte oder leistungsorientierte (interne oder externe Finanzierung) Zusagen
  • Bewertung mit Projected Unit Credit Method: Barwert bei Renteneintritt durch Rentenbarwertfaktor * Rentenzahlung p.a; diesen Barwert auf Perioden aufteilen: Barwert/Anzahl Arbeitsjahre * (1+i)^-Restjahre bis zur Rente
  • Rentenbarwertfaktor: ((1+i)^n-1)/(i*(1+i)^n)); Annuitätenformel: Kehrwert
  • Deckung: unfunded oder funded
  • Barwert der bisher erworbenen Verpflichtung +/- versicherungsmathematische Gewinne oder Verluste (OCI) +/- nachzuverrechnender Dienstzeitaufwendungen (Neuzusagen oder Settlements) – Fair Value eines Planvermögens der Aktivseite
  • Erfolgsrechnung: Service cost + net interest cost on net defined benefit liability = pension expense in PoL +/- remeasurement of net defined benefit liability in OCI
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

staatliche Zuschüsse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 20


von AK/HK abziehbar (Wahlrecht, dann sonst. Ford an Vermögenswert), sonst Einstellung in Passivkosten und Auflösen über ND des VW


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

FK-Kosten für ein Gut

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 23

bei direkter Zuordnung mit zu aktivieren, nur für qualifying assets (asset[s] that necessarily takes a substantial period of time to get ready for its intended use or sale), bei Vorräten und Sachanlagen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Related Party Disclosures

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 24, Transaktionen muss man extra angeben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Impairment Test

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 36

  • niedrigerer Wert aus recoverable amount und carrying amount (nach Abzug AfA des Jahres)
  • recoverable amount = max { fair value less costs to sell; value in use }
  • planm. AfA: Jährliche Prüfung ob Indikatoren für Wertmiinderung, nicht planm. AfA: jährliche Durchführung Impairment-Test
  • Nutzungswert: Barwert der CFs mit Diskontierungszins (WACC) vor Steuern
  • Cost Model: wenn Grund für impairment entfällt Zuschreibung bis carrying amount
  • Revaluation model: Auflösung NBW-R, dann impairment loss, planm. AfA anpassen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Rückstellungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

IAS 37

  • Gegenwärtige Verpflichtung als Folge eines vergangenen Ereignisses, rechtliche oder faktische Verpflichtung ggü. Dritten, keine Aufwandsrückstellungen
  • Rekultivierungsrückstellungen gem. IAS 16 aktivierungspflichtig
  • Wrsk. muss >50% sein (probable), sonst Eventualverbindlichkeit im Anhang (possible) oder keine Aufnahme (remote)
  • operative Verluste: Innenverpflichtung, keine Rst
  • Restrukturierungsrückstellungen: Außenverpflichtung, Restrukturierungsplan, nur unmittelbare Kosten
  • Vertrag führt zu wirt. Nachteilen (onerous contract): min Nettokosten{Erfüllung; Rücktritt}
  • Bewertung: best estimate, d.h. bei einzelner Verpflichtung Schätzwert +/-, bei Vielzahl Portfolioansatz; Abzinsung ab >1 Jahr
Lösung ausblenden
  • 117385 Karteikarten
  • 2076 Studierende
  • 87 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BW05 Accounting Kurs an der Universität Düsseldorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Bilanzansatz von Vermögen

A:

F.4.3-4

  • Rechte (Verpflichtung anderer Partei, Verfügungsmacht, Nutzungsrechte)
  • Zufluss künftiger Nutzen (CF, Sachgüter oder Dienstleistungen oder CF durch Nutzung)
  • Kontrolle (rechtlicher oder wirtschaftlicher Eigentümer, besteht tats.)
Q:

Gesamtergebnisrechnung

A:

IAS 1 

  • Gewinn oder Verlust (comprehensive income) bestehend aus Net income und OCI durch die Gesamtergebnisrechnung (statement of comprehensive income)
  • One- oder Two-Statement-Approach
Q:

Vorräte

A:

IAS 2 

  • RHB oder VW in der Herstellung oder VW zum Verkauf im normalen Geschäftsgang
  • Ansatz mit produktionsbezogenen Vollkosten + Finanzierungskosten, Schätzverfahren erlaubt, keine Lagerkosten
  • bei Schwankungen keine Fixkostendegression
  • Entnahmen: Gruppenbewertung (Durchschnitt) oder Sammelbewertung (FIFO)
  • Niederstwerttest in GuV als Teil des Materialaufwands zu AHK oder zum niedrigeren Netto-VÄ-Erlös, Wertaufholungsgebot
  • net realizable value: Netto-Verkaufspreis ./. Erlösschmälerungen ./. anteile Marketing-, Verwaltungs- und Vertriebskosten
  • auch immaterielles UV
Q:

Umgang mit Fehlern oder Änderungen des SV

A:

IAS 8 

Standardänderungen restropektiv, Schätzungsänderungen prospektiv und erfolgswirksam, Fehler retrospektiv und erfolgsneutral


Q:

latente Steuern

A:

IAS 12

beii zeitlich begrenzten Differenzen erfolgsneutral oder erfolgswirksam

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

PPE

A:

IAS 16

  • Ansatzkriterien: zukünftige Einnahmen, verlässlich messbare Kosten
  • Einzelbewertung, aber: Festbewertung bei insignifikanten VW möglich
  • bei Teilen eines VW mit signifikanten Kosten: separate Aufnahme und Abschreibung, außer gleiche ND und Abschreibungsverfahren (Komponentenansatz)
  • Erstbewertung: AK/HK + Liefer- und Installationskosten + Rückbau- und Rekultivierungskosten + FK-Kosten -staatliche Zuschüsse + Folgekosten
  • Rekultivierungskosten: mit Barwert anzusetzen, jedes Jahr Zinsaufwand an Rückstellungen
  • Cost Model: AHK abzgl. planm. und außerplanm. AfA ab availability for use, offenes Verfahren
  • Revaluation Model: fair value; alles über dem Buchwert ins OCI (NBW-R), alles drunter in PoL
Q:

Pensionsrückstellungen

A:

IAS 19

  • beitragsorientierte oder leistungsorientierte (interne oder externe Finanzierung) Zusagen
  • Bewertung mit Projected Unit Credit Method: Barwert bei Renteneintritt durch Rentenbarwertfaktor * Rentenzahlung p.a; diesen Barwert auf Perioden aufteilen: Barwert/Anzahl Arbeitsjahre * (1+i)^-Restjahre bis zur Rente
  • Rentenbarwertfaktor: ((1+i)^n-1)/(i*(1+i)^n)); Annuitätenformel: Kehrwert
  • Deckung: unfunded oder funded
  • Barwert der bisher erworbenen Verpflichtung +/- versicherungsmathematische Gewinne oder Verluste (OCI) +/- nachzuverrechnender Dienstzeitaufwendungen (Neuzusagen oder Settlements) – Fair Value eines Planvermögens der Aktivseite
  • Erfolgsrechnung: Service cost + net interest cost on net defined benefit liability = pension expense in PoL +/- remeasurement of net defined benefit liability in OCI
Q:

staatliche Zuschüsse

A:

IAS 20


von AK/HK abziehbar (Wahlrecht, dann sonst. Ford an Vermögenswert), sonst Einstellung in Passivkosten und Auflösen über ND des VW


Q:

FK-Kosten für ein Gut

A:

IAS 23

bei direkter Zuordnung mit zu aktivieren, nur für qualifying assets (asset[s] that necessarily takes a substantial period of time to get ready for its intended use or sale), bei Vorräten und Sachanlagen

Q:

Related Party Disclosures

A:

IAS 24, Transaktionen muss man extra angeben

Q:

Impairment Test

A:

IAS 36

  • niedrigerer Wert aus recoverable amount und carrying amount (nach Abzug AfA des Jahres)
  • recoverable amount = max { fair value less costs to sell; value in use }
  • planm. AfA: Jährliche Prüfung ob Indikatoren für Wertmiinderung, nicht planm. AfA: jährliche Durchführung Impairment-Test
  • Nutzungswert: Barwert der CFs mit Diskontierungszins (WACC) vor Steuern
  • Cost Model: wenn Grund für impairment entfällt Zuschreibung bis carrying amount
  • Revaluation model: Auflösung NBW-R, dann impairment loss, planm. AfA anpassen
Q:

Rückstellungen

A:

IAS 37

  • Gegenwärtige Verpflichtung als Folge eines vergangenen Ereignisses, rechtliche oder faktische Verpflichtung ggü. Dritten, keine Aufwandsrückstellungen
  • Rekultivierungsrückstellungen gem. IAS 16 aktivierungspflichtig
  • Wrsk. muss >50% sein (probable), sonst Eventualverbindlichkeit im Anhang (possible) oder keine Aufnahme (remote)
  • operative Verluste: Innenverpflichtung, keine Rst
  • Restrukturierungsrückstellungen: Außenverpflichtung, Restrukturierungsplan, nur unmittelbare Kosten
  • Vertrag führt zu wirt. Nachteilen (onerous contract): min Nettokosten{Erfüllung; Rücktritt}
  • Bewertung: best estimate, d.h. bei einzelner Verpflichtung Schätzwert +/-, bei Vielzahl Portfolioansatz; Abzinsung ab >1 Jahr
BW05 Accounting

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BW05 Accounting an der Universität Düsseldorf

Für deinen Studiengang BW05 Accounting an der Universität Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BW05 Accounting Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Accounting

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BW05 Accounting
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BW05 Accounting