Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität Des Saarlandes | Karteikarten & Zusammenfassungen

Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes

Karteikarten und Zusammenfassungen für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes.

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Was ist der Anwendungsbereich des Mutterschutzgesetzes?

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Definition nach dem MuSchG: Alleinarbeit?

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Definition nach dem MuSchG: Beschäftigung?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Wie ist das Ziel des Mutterschutzgesetzes?


Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Definition nach dem MuSchG: Arbeitgeber?

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Definition nach dem MuSchG: Arbeitsentgelt?

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Welche 3 Arten Gesundheitsschutz gibt es im Mutterschutz?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Was gehört zum Arbeitszeitlichen Gesundheitsschutz für Mütter?

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Wie sind die generellen Schutzfristen geregelt?

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Definition nach dem MuSchG: Beschäftigungsverbot?

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Wie ist die Regelung von Mehrarbeit?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Wie sind die Schutzfristen für Auszubildende, Schülerinnen oder Studentinnen geregelt?

Kommilitonen im Kurs Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes auf StudySmarter:

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Was ist der Anwendungsbereich des Mutterschutzgesetzes?

Gesetz gilt für jede Person, die schwanger ist, ein Kind geboren hat oder stillt. Dazu gehören folgende Personengruppen:

  • Beschäftigte nach §°7 des vierten Sozialgesetzbuch (Vollerwerbstätige Frauen)
  • Auszubildende
  • Praktikantinnen
  • Frauen mit Behinderung, die einer Werkstatt für behinderte Menschen beschäftigt sind
  • Frauen, die als Freiwillige im Sinne des Jugendfreiwilligendienstgesetzes oder des Bundesfreiwilligendienstgesetzes tätig sind
  • Frauen, die als Mitglieder einer geistlichen Genossenschaft, Diakonissen oder Angehörige einer ähnlichen Gemeinschaft
  • Schülerinnen und Studentinnen (unter besonderen Bedingungen und mit besonderen Leistungsregelungen)
  • Teilzeit tätige Arbeitnehmerinnen
  • Unter Einschränkungen gilt dies auch für
    1. Entwicklungshelferinnen
    2. Frauen, die unter das Heimarbeitsgesetz fallen
    3. Frauen, die wegen Ihrer wirtschaftlichen Unselbstständigkeit als arbeitnehmerähnliche Person anzusehen ist.

Ausnahme: Beamtinnen, Richterinnen, Soldatinnen, Hausfrauen und Adoptivmütter

 

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Definition nach dem MuSchG: Alleinarbeit?

Wenn eine Frau an einem Arbeitsplatz beschäftigt wird, ohne dass gewährleistet ist, dass sie jederzeit den Arbeitsplatz verlassen oder Hilfe erreichen kann. Gilt nur für Räumlichkeiten, die unter die Verantwortung des Arbeitsgebers fallen.


Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Definition nach dem MuSchG: Beschäftigung?

Jede Form der Betätigung, die eine Frau im Rahmen eines Beschäftigungsverhältnisses nach §°1 MuSchG ausübt. Auch Heimarbeit!

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Wie ist das Ziel des Mutterschutzgesetzes?


  • Schutz der Gesundheit der Frau und ihres Kindes am Tätigkeitsausübungsort während der Schwangerschaft, nach der Entbindung und in der Stillzeit
  • Ermöglichung der Fortsetzung ihrer Tätigkeit in dieser Zeit ohne Gefährdung ihrer Gesundheit oder der ihres Kindes
  • Entgegenwirkung von Benachteiligung während der Schwangerschaft, nach der Entbindung und in der Stillzeit

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Definition nach dem MuSchG: Arbeitgeber?

Jede natürliche oder juristische Person oder rechtfähige Personengesellschaft, die Personen nach §°1 MuSchG beschäftigt.

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Definition nach dem MuSchG: Arbeitsentgelt?

Gilt für voll erwerbstätige Frauen im Sinne des §°14 des Vierten Sozialgesetzbuchs (Lohn) unter Einbeziehung der Abgaben nach §°17 des Vierten Sozialgesetzbuchs (Sozialabgaben). Für die restlichen Frauen (nicht nach Satz 1) ist die Vergütung gemeint.

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Welche 3 Arten Gesundheitsschutz gibt es im Mutterschutz?

  • Arbeitszeitlicher Gesundheitsschutz
  • Betrieblicher Gesundheitsschutz
  • Ärztlicher Gesundheitsschutz

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Was gehört zum Arbeitszeitlichen Gesundheitsschutz für Mütter?

  • Die Schutzfristen vor und nach der Entbindung
  • Verbot der Mehrarbeit
  • Ruhezeiten
  • Verbot der Nachtarbeit
  • Verbot der Sonn- und Feiertagsarbeit
  • Freistellung für Untersuchungen und zum Stillen
  • Beschränkung von Heimarbeit

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Wie sind die generellen Schutzfristen geregelt?

Schutzfrist vor der Entbindung = 6 Wochen (Termin durch Zeugnis des Arztes oder Hebamme), falls Entbindung vorher oder nachher, dann verkürzt oder verlängert sich die Schutzfrist
Ausnahme: ausdrückliche Erklärung zur weiteren Beschäftigung der Frau und jederzeit widerrufbar
Schutzfrist nach der Entbindung = 8 Wochen, außer bei Frühgeburten, Mehrlingsgeburten, innerhalb dieser 8 Wochen eine Behinderung des Kindes festgestellt wird (muss aber beantragt werden), dann 12 Wochen. Außerdem bei vorzeitiger Entbindung verlängert sich die Schutzfrist nach der Entbindung entsprechend der Differenz.
Ausnahme: Bei Kindestod (Hinweis: Fehlgeburt, Todgeburt, Tod des Kindes, siehe Leitfaden) kann die Frau nach 2 Wochen wieder arbeiten, wenn sie das ausdrücklich verlangt und mit Attest des Arztes. Dies kann aber widerrufen werden durch die Person.

 


Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Definition nach dem MuSchG: Beschäftigungsverbot?

  • Schutzfrist vor und nach der Entbindung nach §°3
  • Verbot der Mehrarbeit nach §°4
  • Verbot der Nachtarbeit nach §°5
  • Verbot der Sonn- und Feiertagsarbeit nach §°6
  • Verbot der Ausübung von Tätigkeiten für die der Arbeitgeber keine Schutzmaßnahmen i.V. mit der Gefährdungsbeurteilung ermittelt hat nach §°10 Absatz 3
  • Verbot der Ausübung von Tätigkeiten, deren Gefährdung nicht durch Schutzmaßnahmen oder Arbeitsplatzwechsel beseitigt werden können nach §°13 Absatz 1 Nummer 3
  • Ärztliches Beschäftigungsverbot nach §°16

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Wie ist die Regelung von Mehrarbeit?

Schwangere oder stillende Frauen über 18 dürfen nicht mehr als 8,5 h / Tag oder 90 h/ Doppelwoche leisten (Sonntage mit inbegriffen)

Schwangere oder stillende Frauen unter 18 dürfen nicht mehr als 8 h / Tag oder 80 h/ Doppelwoche leisten

Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Wie sind die Schutzfristen für Auszubildende, Schülerinnen oder Studentinnen geregelt?

Wie generell außer:

Wenn Auszubildende, Schülerin oder Studentin das möchte, kann sie während Schutzfrist nach der Entbindung wieder tätig werden zur Aufnahme der Ausbildung. Dies kann aber widerrufen werden durch die Person.


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität des Saarlandes Übersichtsseite

Polizeirecht

Allgemeines Verwaltungsrecht

Staatsrecht

BVR II

Strafrecht

Strafrecht Definitionen

Öff-R Definitionen

Strafrecht

BGB AT

Marktüberwachung

Strafrecht 1

BVR 1

Polizeirecht Saarland

Tierschutz an der

Tierärztliche Hochschule Hannover

Spaß mit Tierschutz an der

Tierärztliche Hochschule Hannover

1.3 Tierschutz an der

Universität Bern

Gewässerschutz an der

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Naturschutz an der

Fachhochschule Erfurt

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Mutterschutzgesetz (MuSchG) an anderen Unis an

Zurück zur Universität des Saarlandes Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Mutterschutzgesetz (MuSchG) an der Universität des Saarlandes oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards