Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München.

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Wer sind Hauptadressaten des Jahresabschlusses?

Wie können diese untergliedert werden?

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Wozu dienen Rechtsnormen beim Rechnungsabschluss?

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Welche unterschiedlichen Rechnungslegungssysteme kennen Sie?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Was ist der Zweck der externen Rechnungslegung?


Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Konzernabschluss!

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Erläutern Sie die Steuerbilanz!

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Erläutern Sie das interne Rechnungswesen!

Welche Teilbereich können unterschieden werden?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Was sind Ziele und Einsatzmöglichkeiten der Kosten- und Erlösrechnung?


Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Wozu dient die Investitionsrechnung?

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Was ist die Aufgabe der Finanzplanung?

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Grenzen Sie Bilanz und GuV voneinander ab

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Was verstehen Sie unter Rechnungswesen?

Welche Vergleich sind hierbei möglich?

Kommilitonen im Kurs Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Financial Accounting

Wer sind Hauptadressaten des Jahresabschlusses?

Wie können diese untergliedert werden?

  • Hauptadressaten des Jahresabschlusses sind externe Personengruppen --> Informationsbedarf soll gedeckt werden
  • Nicht alle Informationen über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens sollen publiziert werden

  • Externe Personengruppen
    1. Eigenkapitalgeber (und damit Eigentümer)
    2. Fremdkapitalgeber (Kreditgeber)
    3. Fiskus
    4. Interessierte Öffentlichkeit

Financial Accounting

Wozu dienen Rechtsnormen beim Rechnungsabschluss?

einheitliche Präsentation der Informationen im Jahresabschluss

Financial Accounting

Welche unterschiedlichen Rechnungslegungssysteme kennen Sie?


  1. Handelsrechtlicher Einzelabschluss
  2. Konzernabschluss
  3. Steuerbilanz

Financial Accounting

Was ist der Zweck der externen Rechnungslegung?


  1. Informationsfunktion
    • Information über Erfolg des Unternehmens
  2. Ausschüttungsbemessungsfunktion
    • über die Ermittlung des Gewinns wird geregelt wir viel Liquidität an die Eigentümer ausgeschüttet werden darf

Financial Accounting

Erläutern Sie den Konzernabschluss!

  • Konzern = Zusammenschluss mehrerer rechtlich selbstständiger Unternehmen zu einer wirtschaftlichen Einheit
  • Konzerne sind zu einem Konzernabschluss verpflichtet --> Aggregation von Vermögen, Schulden und Eigenkapital im Konzernabschluss
  • Konzernabschluss ist kein Substitut des Einzelabschlusses --> ist zusätzlich zum Einzelabschluss zu erstellen
  • dient ausschließlich der Informationsvermittlung (beispielsweise ist keine Gewinnberechnung möglich)
  • für kapitalmarktorientierte Unternehmen, die zur Kapitalbeschaffung einen organisierten Kapitalmarkt (z.Bsp. Börsennotierung) gewählt haben, sind die internationalen Rechnungslegungsnormen IAS/IFRS für den Konzernabschluss relevant

Financial Accounting

Erläutern Sie die Steuerbilanz!

  • dient der Ermittlung des steuerpflichtigen Gewinns
  • Steuerpflichtiger Gewinn ist die Grundlage für
    1. Einkommenssteuer
    2. Körperschaftssteuer
    3. Gewerbesteuer
  • Adressat der Steuerbilanz ist ausschließlich der Fiskus
  • über das Maßgeblichkeitsprinzip besteht ein enger Zusammenhang zwischen handelsrechtlichem Einzelabschluss und der Steuerbilanz --> geringe Unterschiede zwischen den Rechnungsregelungswerken

Financial Accounting

Erläutern Sie das interne Rechnungswesen!

Welche Teilbereich können unterschieden werden?

  • an Personen im Unternehmen gerichtet (vornehmlich Unternehmensleitung)
  • Bereitstellung von entscheidungsrelevanten Informationen für das Management
  • Nicht gesetzlich geregelt --> Unternehmensleitung ist frei im Aufbau des Rechnungswesens
  • „Quasi-Standard“ sind 3 Teilbereiche
    1. Kosten- und Erlösrechnung
    2. Investitionsrechnung
    3. Finanzplanung

Financial Accounting

Was sind Ziele und Einsatzmöglichkeiten der Kosten- und Erlösrechnung?


  1. Preiskalkulation und Preisbeurteilung
    • Festlegung von kurz- und langfristigen Preisuntergrenzen auf den Absatzmarkt
    • Festlegung von kurz- und langfristigen Preisobergrenzen auf dem Beschaffungsmarkt
  2. Wirtschaftlichkeitskontrolle
    • Ressourcen ökonomisch eingesetzt?
  3. Programmplanung
    • Optimierung des Produktions- bzw. des Absatzprogrammes

Financial Accounting

Wozu dient die Investitionsrechnung?

  • Analyse, ob geplante oder bereits durchgeführte Investitionen den Unternehmenszielen (noch) dienlich sind
  • Prüfung der Vorteilhaftigkeit von Investitionen mittels Investitionsrechnungsverfahren
  • Die Kapitalmarktmethode stellt das wichtigste Verfahren der Investitionsrechnungsverfahren dar

Financial Accounting

Was ist die Aufgabe der Finanzplanung?

  • Aufgabe: Erhalt der Zahlungsfähigkeit (Liquidität) des Unternehmens

  • Gegenüberstellungen der zukünftigen Ein- und Auszahlungen --> frühzeitige Aufdeckung eventueller Liquiditätslücken

  • Aufdeckung von Liquiditätsengpässen à Einleitung von geeigneten Maßnahmen wie die Nutzung von Krediten, Vorverlagerung von Einzahlungen, Verschiebungen von Auszahlungen

Financial Accounting

Grenzen Sie Bilanz und GuV voneinander ab

Die Bilanz ist eine zeitpunktbezogene Bestandsrechnung.


Die Gewinn- und Verlustrechnung eine zeitraumbezogene Bewegungsrechnung. 
stellt Aufwendungen und Erträge (d. h. Ressourcenverzehr und Leistungserstellung) eines Geschäftsjahres gegenüber und erklärt so die Veränderung des Eigenkapitals im Vergleich von
Eröffnungsbilanz und Schlussbilanz.

Financial Accounting

Was verstehen Sie unter Rechnungswesen?

Welche Vergleich sind hierbei möglich?

  • Rechnungswesen = Buchführung und der daraus abgeleitete Jahresabschluss
  • Modellhafte Abbildung der gesamten betrieblichen Realität
  • Reduzierung der Realität auf ökonomische Größen --> Fokussierung auf quantitative Größen --> Messung und Vergleich möglich


  • Vergleiche sind
    • Zeitvergleich
      • Vergleich des Gewinns in anderem Geschäftsjahr
    • Branchenvergleich
      • Vergleich mit anderen Unternehmen der gleichen Branche
    • Soll-Ist-Vergleich
      • Vergleich mit „Soll-Gewinn“

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität der Bundeswehr München Übersichtsseite

Englisch

Führung

Statistik

Mastertrimester 3

Mikroökonomik

MM2: Financial Accounting an der

Karlsruher Institut für Technologie

Financial accouting an der

Fachhochschule Aachen

Financial Accounting 30Q an der

Technische Hochschule Ingolstadt

FiB- Accounting an der

Hochschule Augsburg

Financial Accounting Formeln DE/EN an der

FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Financial Accounting an anderen Unis an

Zurück zur Universität der Bundeswehr München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Financial Accounting an der Universität der Bundeswehr München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards