Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München

Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München.

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Was gehört zum PNS (peripheres Nervensystem)
(lokal)

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Lagebezeichnung
hinten

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Lagebzeichnung
Vorne
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Begriffsbestimmung Chromosomen (9)

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Aufgaben der Zelle:

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Hauptelemente der Zelle + Aufgaben

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Begriffsbestimmung Gene (10)
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Nervenzellen Eigenschaften

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Allgemeine Fakten zur Zelle

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Zelltod Arten (2)

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Chromosomen Fortpflanzung (6)
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Was gehört zum somatischen Nervensystem?

Kommilitonen im Kurs Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München auf StudySmarter:

Biologische Psychologie

Was gehört zum PNS (peripheres Nervensystem)
(lokal)
- Alle Anteile des Nervengewebes, die außerhalb von Gehirn und Rückenmark liegen

Biologische Psychologie

Lagebezeichnung
hinten
Posterior

Biologische Psychologie

Lagebzeichnung
Vorne
Anterior

Biologische Psychologie

Begriffsbestimmung Chromosomen (9)
- aufgewickelte, während Zellteilung erkennbare DNA
- Jeder gesunde Mensch: 46 Chromosomen
- 23 diploide Chromosomensatz (jede Körperzelle)
- Zellteilung (Mitose, Reduplikationsteilung)
-->zuerst Verdopplung, dann Teilung d. Satzes
- 44 Chromosomen, bei beiden Geschlechtern gleich
(Autosomen)
- 2 Chromosomen, die das genetische kodieren
(Heterosomen zur Geschlechtsbestimmung)
- Frauen: strukturell gleichartig, homogamet (2x)
- Männer: strukturell verschieden, heterogamet (x,y)
-ungesunde Menschen:
--> Trisomie 21 / Down-Syndrom (3faches Vorliegen des 21. Chromosoms)
--> Turner Syndrom; Fehlen des Zweiten X-Chromosoms bei Frauen

Biologische Psychologie

Aufgaben der Zelle:
(insgesamt 5)
- Stoffwechsel
- Wachstum (Zellteilung)
- Bewegung
- Vermehrung (Zellteilung)
- Vererbung (Zellteilung)

Biologische Psychologie

Hauptelemente der Zelle + Aufgaben
- Zellmembran
> Schutz, Abgrenzung zur Umgebung, Ionenaustausch
- Zytoplasma (Inhalt einer Zelle)
> Zytosol: Wasser + gelöste Ionen + Moleküle
> Zytoskelett: Netzwerk aus Proteinen, sog. Filamente
--> Zur Stabilisierung
--> für aktive Bewegung d. Zelle
--> Transporte innerhalb d. Zelle

-Zellorganellen
>strukturell abgrenzbare Bereiche in der Zelle (u.a. Mitochondrien) --> ATP Synthese

Biologische Psychologie

Begriffsbestimmung Gene (10)
- Informationseinheiten zur Synthese von Proteinen
- Konstituieren den Genotyp (Gesamtheit genetischen Informationen)
- Zu unterscheiden von Phänotyp: Äußere Erscheinung des Organismus
- Ausprägung der Genprodukte, die nicht mit dem Genotyp identisch sein muss
- Genom: Gesamtheit aller Erbinformation
- ca. 25000 Gene beim Menschen
- Bausteine der Erbsubstanz
- Legen fest, welche Proteine eine Zelle produziert
- Bestehen aus Abfolgen von DNS (Desoxyribunukleinsäuren)
- Bilden einen Abschnitt der DANN-Doppelhelix

Biologische Psychologie

Nervenzellen Eigenschaften
(insgesamt 5)
- keine Teilung/Regenerierung nach fertiger Ausbildung
- sterben mit dem Organismus (außer durch äußere Einflüsse)
- kein direkter Kontakt, Kommunikation durchchemische Synapsen in den Zwischenräumen
- haben veränderliche Verhalten durch Erfahrung: lernen, vergessen, erinnern, Falschfunktionen/Störungen möglich
-Während Entwicklung: weit mehr Neurone gebildet, als Überleben --> Zelltod

Biologische Psychologie

Allgemeine Fakten zur Zelle
- kleisten Einheit des Lebendigen
- Größe: 5-100 Mikrometer
- Neuron: bis 1m lang

Biologische Psychologie

Zelltod Arten (2)
- Apoptose: "Programmierter" Zelltod, unbenötigte Zellen begehen Selbsttötung
- Nekrose: Akuter Zelltod durch Verletung,
                     bei Berühren Zellinhalt mit anderen Zellen:                                  ->  ebenfalls Schädigung der Zellen (Entzündung)

Biologische Psychologie

Chromosomen Fortpflanzung (6)
- Voraussetzung: Reifeteilung (Meiose, Reduktionsteilung)
- in den Gameten (Samen- u. Eizellen): diploide Chomosomensatz halbieren
- Während Meiose: Crossing-over
- Neue Kombination der beiden Chromosomensätze
- Keimzellen (Ei- bzw. Samenzellen) infolge mit haploiden Chromosomensatz
- Bei Befruchtung: Verschmelzen der haploiden Chromosomensätze zu einem diploiden

Biologische Psychologie

Was gehört zum somatischen Nervensystem?

- afferente Nerven, die sensorische Infos ans ZNS leiten
- efferente Nerven, die Signale aus dem ZNS an die Skelettmuskulatur leiten
- interagiert mit der Umwelt

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität der Bundeswehr München Übersichtsseite

Allgemeine Psychologie II

Entwicklungspsychologie

Allgemeine Psychologie 2

Einführung in die Diagnostik

Differentielle Psychologie

Allgemeine Psychologie II

Entwicklungspsychologie

Biologische Psychologie

Einführung in die Testtheorie

Differentielle Psychologie

Forschungsmethoden 1. TM

AllgPsy 1.TM

Einführung in die Entwicklung, Theorien und Forschungsmethoden der Psychologie

Allgemeine Psychologie

Biologische Psychologie I an der

Universität Trier

Biologische Psychologie a an der

Universität Ulm

Biologische Psychologie I an der

Universität Wien

Biologische Psychologie 2 an der

Universität Wien

Biologische Psychologie I an der

Universität Graz

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Biologische Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität der Bundeswehr München Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Biologische Psychologie an der Universität der Bundeswehr München oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards