Allgemeine Psychologie an der Universität Der Bundeswehr München | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Allgemeine Psychologie an der Universität der Bundeswehr München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine Psychologie Kurs an der Universität der Bundeswehr München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Skizzieren Sie ein Wahrnehmungsexperiment. Warum ist dabei die Instruktion von zentraler Bedeutung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vpn sollen möglichst schnell unterscheiden, welcher von 2 Strichen länger ist.

  • Falls rechts -> rechts drücken
  • Falls links -> links drücken


Alle Vpn erhalten standardisierte Reize unter vergleichbaren Bedingungen


Instruktion wichtig

  • alle Vpn müssen wissen, was zu tun ist
  • alle brauchen gleiche Instruktion (mögliche Störvariable)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Transinformation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Information, die vom Sender generiert und beim Empfänger angekommen ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Skizzieren Sie die Möglichkeiten, die Sinne zu unterteilen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alltagspsychologisch

  • Nahsinne
  • Fernsinne


Wissenschaftlich-Psychologisch

  • Exterozeptoren (Informationen außerhalb des Organismus)
    • Distanzrezeptoren
    • Kontaktrezeptoren
  • Interozeptoren (Informationen innerhalb des Organismus)
  • Propriozeptoren (Informationen über Körper-Umgebungs-Differenzen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die Begriffe Empfindung, Wahrnehmung und Erkennen und grenzen Sie diese voneinander ab. Gehen Sie dabei auf den Unterschied von „Für-wahr-Halten“ und „Wahr-sein“ ein.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Empfindung

  • nicht interpretierte Phänomene


Wahrnehmen

  • Phänomen + Urteil
  • Erkennen ist Teil des Wahrnehmens (Wahrnehmungsurteil, Lichtpunkt als Flugzeug erkennen)


"Führwahrhalten" ≠ Wahr sein (Fehlinterpretation möglich, doch kein Flugzeug / -> Stern!)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie die klassischen Verfahren der Psychophysik.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Herstellungsverfahren
    • Vpn verändern Reiz aktiv
    • Absolutschwellenbestimmung (Vpn stellt Reiz als gerade noch merklich im Schwellenbereich ein
    • Unterschiedsschwellenbestimmung (Vpn variiert Vergleichsreiz, bis es "gleich" gestellt ist)


  • Grenzverfahren
    • Absolutschwellenbestimmung (Vl verringert Intensität eines überschwelligen Reizes, bis er nicht mehr wahrgenommen wird)
    • Unterschiedsschwellenbestimmung (Festlegung eines Standardreizes, der mit aufsteigenden/absteigenden Vergleichsreizen verglichen wird
      • Unterschied soll möglichst gering sein


  • Konstanzverfahren
    • Unterschiedsschwellenbestimmung
    • Paarvergleich zwischen Standardreiz und Vergleichsreiz
      • Für jedes Paar entscheiden, ob Vergleichsreiz schwächer/stärker ist
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Begriff der Information in Zusammenhang mit Unterscheidungsfähigkeit, Wissen und Lernen (Stichwort: Vorhersagen und Raten)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Information ein Maß für Unterscheidbarkeit
  • Kenntnisse durch Unterscheidungen
  • Lernen = Unterschiede der Welt durch Unterscheidungen als Kenntnisse zu erwerben 


  • Wissen hat man erworben um Vorhersagen zu treffen (selbst Raten setzt Wissen voraus)
  • Informationen dienen auch zum Vorhersagen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie hängt der Begriff der Organisation mit dem Begriff Organismus zusammen? Kann man analog zu körperlichen Organen von psychischen Organen sprechen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Organismen sind gegliedert
    • Zelle -> Organ
    • Organe realisieren Funktionen
  • psychische Funktionen analog zu Organfunktionen
    • Sinnessysteme, ZNS, Motorsystem


körperliche Organe können Funktionen nur mit psychischen Organen ausüben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist die Aktivität der Sinne nicht hinreichend für Wahrnehmungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wahrnehmen als Teil des Erkennens
    • Sinne reichen oft nur zur Kenntnisnahme
  • -> Wahrnehmungsurteil
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Ziel der allgemeinen Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zusammenspiel der 3 großen Funktionsbereiche des psychischen Systems zu erforschen
    • Diagnoseeinrichtungen (Sensorsystem)
    • Herstellungseinrichtungen (Effektorsystem)
    • Bewertungseinrichtungen (kognitives, emotionales System)


-> Gemeinsame der Funktionen Informationsverarbeitung

-> Softwaremetapher (Kognitivismus) Wie funktionieren die psychischen Funktionen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter bottom-up und unter top-down Verarbeitung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bottom-Up-Verarbeitung

  • datenbasierte Verarbeitung
  • Rohdaten am Eingang eines Sinnessystems


Top-Down-Verarbeitung

  • wissensbasierte Verarbeitung
  • Verarbeitung von bekannten Informationen zum Einordnen der Daten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum kann man Unterscheidungsleistungen nur über Unterschiede im (Reaktions-) Verhalten feststellen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Unterscheidungsleistung aus 1.Person-Perspektive (Privatheit)
    • Welcher Strich länger ist, kann man nur am Verhalten (welche Taste wird gedrückt) erkennen
  • Fähigkeit eines Sinnessystems -> wie viele Reizunterschiede können festgestellt werden
    • Fähigkeiten kann man nicht beobachten (Privatheit)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Inwiefern kann man alle Gestaltgesetze letztlich als Varianten des „Gesetzes der Prägnanz“ auffassen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesetz der Prägnanz = immer am einfachsten erscheinende Lösung scheint richtig
    • Alle anderen Gestaltgesetze vereinfachen ebenfalls die komplexen Strukturen der Wahrnehmung 
Lösung ausblenden
  • 8424 Karteikarten
  • 266 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine Psychologie Kurs an der Universität der Bundeswehr München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Skizzieren Sie ein Wahrnehmungsexperiment. Warum ist dabei die Instruktion von zentraler Bedeutung?

A:

Vpn sollen möglichst schnell unterscheiden, welcher von 2 Strichen länger ist.

  • Falls rechts -> rechts drücken
  • Falls links -> links drücken


Alle Vpn erhalten standardisierte Reize unter vergleichbaren Bedingungen


Instruktion wichtig

  • alle Vpn müssen wissen, was zu tun ist
  • alle brauchen gleiche Instruktion (mögliche Störvariable)
Q:

Was ist Transinformation

A:
  • Information, die vom Sender generiert und beim Empfänger angekommen ist
Q:

Skizzieren Sie die Möglichkeiten, die Sinne zu unterteilen.

A:

Alltagspsychologisch

  • Nahsinne
  • Fernsinne


Wissenschaftlich-Psychologisch

  • Exterozeptoren (Informationen außerhalb des Organismus)
    • Distanzrezeptoren
    • Kontaktrezeptoren
  • Interozeptoren (Informationen innerhalb des Organismus)
  • Propriozeptoren (Informationen über Körper-Umgebungs-Differenzen)
Q:

Erläutern Sie die Begriffe Empfindung, Wahrnehmung und Erkennen und grenzen Sie diese voneinander ab. Gehen Sie dabei auf den Unterschied von „Für-wahr-Halten“ und „Wahr-sein“ ein.

A:

Empfindung

  • nicht interpretierte Phänomene


Wahrnehmen

  • Phänomen + Urteil
  • Erkennen ist Teil des Wahrnehmens (Wahrnehmungsurteil, Lichtpunkt als Flugzeug erkennen)


"Führwahrhalten" ≠ Wahr sein (Fehlinterpretation möglich, doch kein Flugzeug / -> Stern!)

Q:

Beschreiben Sie die klassischen Verfahren der Psychophysik.

A:
  • Herstellungsverfahren
    • Vpn verändern Reiz aktiv
    • Absolutschwellenbestimmung (Vpn stellt Reiz als gerade noch merklich im Schwellenbereich ein
    • Unterschiedsschwellenbestimmung (Vpn variiert Vergleichsreiz, bis es "gleich" gestellt ist)


  • Grenzverfahren
    • Absolutschwellenbestimmung (Vl verringert Intensität eines überschwelligen Reizes, bis er nicht mehr wahrgenommen wird)
    • Unterschiedsschwellenbestimmung (Festlegung eines Standardreizes, der mit aufsteigenden/absteigenden Vergleichsreizen verglichen wird
      • Unterschied soll möglichst gering sein


  • Konstanzverfahren
    • Unterschiedsschwellenbestimmung
    • Paarvergleich zwischen Standardreiz und Vergleichsreiz
      • Für jedes Paar entscheiden, ob Vergleichsreiz schwächer/stärker ist
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erläutern Sie den Begriff der Information in Zusammenhang mit Unterscheidungsfähigkeit, Wissen und Lernen (Stichwort: Vorhersagen und Raten)

A:
  • Information ein Maß für Unterscheidbarkeit
  • Kenntnisse durch Unterscheidungen
  • Lernen = Unterschiede der Welt durch Unterscheidungen als Kenntnisse zu erwerben 


  • Wissen hat man erworben um Vorhersagen zu treffen (selbst Raten setzt Wissen voraus)
  • Informationen dienen auch zum Vorhersagen
Q:

Wie hängt der Begriff der Organisation mit dem Begriff Organismus zusammen? Kann man analog zu körperlichen Organen von psychischen Organen sprechen?

A:
  • Organismen sind gegliedert
    • Zelle -> Organ
    • Organe realisieren Funktionen
  • psychische Funktionen analog zu Organfunktionen
    • Sinnessysteme, ZNS, Motorsystem


körperliche Organe können Funktionen nur mit psychischen Organen ausüben

Q:

Warum ist die Aktivität der Sinne nicht hinreichend für Wahrnehmungen?

A:
  • Wahrnehmen als Teil des Erkennens
    • Sinne reichen oft nur zur Kenntnisnahme
  • -> Wahrnehmungsurteil
Q:

Was ist das Ziel der allgemeinen Psychologie?

A:
  • Zusammenspiel der 3 großen Funktionsbereiche des psychischen Systems zu erforschen
    • Diagnoseeinrichtungen (Sensorsystem)
    • Herstellungseinrichtungen (Effektorsystem)
    • Bewertungseinrichtungen (kognitives, emotionales System)


-> Gemeinsame der Funktionen Informationsverarbeitung

-> Softwaremetapher (Kognitivismus) Wie funktionieren die psychischen Funktionen

Q:

Was versteht man unter bottom-up und unter top-down Verarbeitung?

A:

Bottom-Up-Verarbeitung

  • datenbasierte Verarbeitung
  • Rohdaten am Eingang eines Sinnessystems


Top-Down-Verarbeitung

  • wissensbasierte Verarbeitung
  • Verarbeitung von bekannten Informationen zum Einordnen der Daten
Q:

Warum kann man Unterscheidungsleistungen nur über Unterschiede im (Reaktions-) Verhalten feststellen?

A:
  • Unterscheidungsleistung aus 1.Person-Perspektive (Privatheit)
    • Welcher Strich länger ist, kann man nur am Verhalten (welche Taste wird gedrückt) erkennen
  • Fähigkeit eines Sinnessystems -> wie viele Reizunterschiede können festgestellt werden
    • Fähigkeiten kann man nicht beobachten (Privatheit)
Q:

Inwiefern kann man alle Gestaltgesetze letztlich als Varianten des „Gesetzes der Prägnanz“ auffassen?

A:
  • Gesetz der Prägnanz = immer am einfachsten erscheinende Lösung scheint richtig
    • Alle anderen Gestaltgesetze vereinfachen ebenfalls die komplexen Strukturen der Wahrnehmung 
Allgemeine Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie an der Universität der Bundeswehr München

Für deinen Studiengang Allgemeine Psychologie an der Universität der Bundeswehr München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Allgemeine Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

allgemeine psychologie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Allgemeine psychologie

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
allgemeine Psychologie

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
allgemeine Psychologie

Universität Mainz

Zum Kurs
allgemeine psychologie

Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine Psychologie