Soziologisches Denken an der Universität Bremen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Soziologisches Denken an der Universität Bremen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Soziologisches Denken an der Universität Bremen.

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Prisoners Dilemma

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Ausgang von Konflikten

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Identitätskonflikt bsp Nordirland

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Interessenkonflikt bsp Tarifverhandlungen

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Gesetzt des Wiedersehens (Luhmann)

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Soziologische Akzente

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Was ist Entscheiden?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Rationalität

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Komplexität

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Entscheidungsdilemma:

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Lebensführung Ursprung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Lebensführung als Wechselspiel:

Kommilitonen im Kurs Soziologisches Denken an der Universität Bremen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Soziologisches Denken an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Soziologisches Denken

Prisoners Dilemma

In der Spieltheorie ist der Ansatz, dass

  • zwei Gefangene beschuldigt werden ein Verbrechen begangen zu haben
  • beide treffen unabhängig voneinander, ob sie gestehen oder nicht bestehen
  • Leugnen beide das Verbrechen bekommen sie eine geringe Strafe
  • Gestehen beide das Verbrechen, dann bekommen sie beide eine höhere Strafe, aber nicht die Höchststrafe
  • Leugnet einer das verbrechen und der Andere nicht, dann bekommt der Leugner die volle Höchststrafe und der Gesteher nichts 
  • Handlungsinperdent

Soziologisches Denken

Ausgang von Konflikten

Konfliktergebnisse können produktiv oder unproduktiv sein

Konflikte bedeuten oft Innovation und sozialen Wandel (z.B. Schöpferische Zerstörung in der Kapitalistischen Wirtschaft


Institutionalisierte produktive Konflikte: Demokratie, funktionale Antagonismen(Entgegenwirken), Demokratie ist ein funktionaler Dauerkonflikt


teilbar/unteilbar, nullsummenkonflikt

Soziologisches Denken

Identitätskonflikt bsp Nordirland

unteilbaerer Konflikt, es gibt nur einen Gewinner, es gibt keinen Kompromiss

Soziologisches Denken

Interessenkonflikt bsp Tarifverhandlungen

teilbarer Konflikt, jeder bekommt einen Anteil, man kann sich in der Mitte treffen

Soziologisches Denken

Gesetzt des Wiedersehens (Luhmann)

Konflikte werden oft vermieden, wenn sich eine Gruppe alle 4 Wochen trifft. Es wird lieber eine Konsensfiktion erzeugt oder geschwiegen, anstatt seine eigene Meinung, die weniger vertreten ist, preiszugeben. Eine Konsensfiktion enststeht oft bei frisch verliebten Paaren, da sie am Anfang noch nicht aneinander anecken wollen.

Soziologisches Denken

Soziologische Akzente

  • Nicht alles soziale Geschehen ist konflikthaft , aber vieles.
  • Nicht jeder Konflikt ist ein Problem: nicht für Alle; und Konflikte können auch Chancen bedeuten.
  • Intensität von Konflikten variiert stark.
  • Konflikte können manifest, aber auch latent sein.
  • Konfliktdynamiken weisen oft selbstverstärkende Mechanismen auf: Eskalation.

Soziologisches Denken

Was ist Entscheiden?

  • Entscheiden ist ein Alternativen bedenkendes Handeln
  • Jedes Entscheiden ist ein Handeln, aber nicht jedes Handeln ist Entsheidung
  • Durch Entscheidungen entstehen zwei Qualen der Wahl:
    • Die Qual nicht die richtige Entscheidung zu treffen
    • Die Qual mit der nicht richtigen Entscheidung klarzukommen


Soziologisches Denken

Rationalität

  • Mittel 1: Effizienz: möglichst sparsamer Mitteleinsatz (z.B. Finanzwirtschaft)
  • Mittel 2: Effektivität: den högdtmöglichen Nutzen aus begrenzten Mitteln zu erreichen
  • Das wichtigste ist die Kritisierbarkeit und Begründungsfähigkeit der eigenen Entscheidung
  • Soziologie untersucht nicht die Ergebnisrationalität, sondern der Weg zur Entscheidung

Soziologisches Denken

Komplexität

  • Sachdimension: Informationsverarbeitung
    • Problematisch bei zu wenigen oder zu vielen Informationen
  •  Sozialdimension: Konflikte,
    Erwartungsunsicherheit ( was erwartet man von anderen Entscheidenen)
  • Zeitdimension: Zeitknappheit

Ressourcen z.B. Geld machen Komplexität mehr ertragbar

Soziologisches Denken

Entscheidungsdilemma:

• Komplexität begrenzt Rationalität.
• Wichtigkeit erfordert Rationalität
• Wichtigkeit geht oft mit Komplexität einher.
• Ergo: Wichtige Entscheidungen können oft
nicht sehr rational ausfallen.

Soziologisches Denken

Lebensführung Ursprung

  • auf Max Weber zurückzuführen
  • Sekten trieben Kapitalismus an
    • Beruf als wichtige Lebensaufgabe, macht sich nach dem Tod bezahlbar
    • sogar noch heute teilweise in Deutschland vertreten

Soziologisches Denken

Lebensführung als Wechselspiel:

  • Gesellschaftliche Makrodynamiken ( z.B. Arbeitsplätze, Digitalisierung) haben Auswirkungen auf
  • Individuelle Mikrodynamiken (z.B. Bildungspanik) haben auch Auswirkungen auf Makrodynamiken

--> Agency within structure und nicht

structure without agency oder

agency without structure


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Soziologisches Denken an der Universität Bremen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Soziologisches Denken an der Universität Bremen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bremen Übersichtsseite

Einführung in die Volkswirtschaftslehre

System Erde

Kartographie

Sozialstrukur

Humangeographie

Einführung in soziologisches Denken an der

TU Dortmund

Einführung in soziologisches Denken Poferl an der

TU Dortmund

Analytisches Denken an der

Fachhochschule Münster

Soziologische Grundlagen an der

DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Soziologische Theorie an der

University of Zurich

Soziologische Grundlagen an der

Europäische Fernhochschule Hamburg

Soziologische Theorie an der

Universität Marburg

Statistisches Denken an der

Universität Greifswald

soziologische Theorien an der

Universität Rostock

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Soziologisches Denken an anderen Unis an

Zurück zur Universität Bremen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Soziologisches Denken an der Universität Bremen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login