Buchführung an der Universität Bremen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Buchführung an der Universität Bremen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Buchführung an der Universität Bremen.

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Welche Seite der Bilanz zeigt die Mittelherkunft, und welche Seite steht dieser gegenüber?

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Welche Konten werden über das GuV-Konto abgeschlossen?

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Wie lauten die Abschlussbuchungen der Bestandskonten an das Schlussbilanzkonto?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Ist es richtig, dass Bilanzen nach ihrer Erstellung grundsätzlich veröffentlicht werden müssen?

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Wann werden die Inventurarbeiten bei einer Stichtagsinventur in der Regel durchgeführt?

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Wer sind die wichtigsten externen Adressaten des Jahresabschlusses?

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Formuliere einen Geschäftsvorfall im Rahmen der Abschlussbuchungen für ein passives Bestandskonto und schließe es mit der entsprechenden Buchungsanweisung korrekt ab.

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Formuliere einen Geschäftsvorfall zur Privatentnahme von Geld und formuliere die entsprechende Buchungsanweisung.

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Unterscheide Kontenplan und Kontenrahmen.

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Wie wird ein Konto saldiert?

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Wie findet eine körperliche Bestandsaufnahme aller Werte eines Unternehmens im Rahmen einer Inventur statt?


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Welche Abschreibungsmethoden kennst du und worin unterscheiden sie sich?

Kommilitonen im Kurs Buchführung an der Universität Bremen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Buchführung an der Universität Bremen auf StudySmarter:

Buchführung

Welche Seite der Bilanz zeigt die Mittelherkunft, und welche Seite steht dieser gegenüber?

Die Verwendung des Kapitals zeigt die linke Seite der Bilanz mit den Aktiva. Ihr gegenüber steht die rechte Seite mit den Passiva, die die Herkunft des Kapitals übersichtlich gegliedert aufstellt.

Buchführung

Welche Konten werden über das GuV-Konto abgeschlossen?

Das GuV-Konto ist ein wichtiger Bestandteil des Jahresabschlusses und stellt den Erfolg eines Unternehmens aus finanztechnischer Sicht dar.


Daher werden alle Ertrags- und Aufwandskonten über das GuV-Konto abgeschlossen.

Buchführung

Wie lauten die Abschlussbuchungen der Bestandskonten an das Schlussbilanzkonto?

Handelt es sich um ein Aktivkonto, so lautet der Buchungssatz immer:

  • SBK an Bestandskonto

Und bei den Passivkonten:

  • Bestandskonto an SBK

Buchführung

Ist es richtig, dass Bilanzen nach ihrer Erstellung grundsätzlich veröffentlicht werden müssen?

Nein, die Pflicht zur Veröffentlichung von Bilanzen ist abhängig von der Rechtsform und der Größe eines Unternehmens.

Buchführung

Wann werden die Inventurarbeiten bei einer Stichtagsinventur in der Regel durchgeführt?

Die Arbeiten einer Stichtagsinventur müssen nach den Vorgaben der Finanzbehörden im zeitlichen Kontext des Bilanzstichtags stattfinden.


In der Regel finden die Inventurarbeiten daher 10 Tage vor und/oder nach dem Bilanzstichtag statt.

Buchführung

Wer sind die wichtigsten externen Adressaten des Jahresabschlusses?

Sämtliche Kapitalgeber eines Unternehmens wollen regelmäßig über die wirtschaftliche Lage und die Aussichten eines Unternehmens informiert werden.


Daher gehört der Unternehmer selbst ebenso zu den wichtigen Adressaten des Jahresabschlusses wie die wichtigsten Gläubiger, also Banken, große Lieferanten und möglicherweise auch das Finanzamt.

Buchführung

Formuliere einen Geschäftsvorfall im Rahmen der Abschlussbuchungen für ein passives Bestandskonto und schließe es mit der entsprechenden Buchungsanweisung korrekt ab.

Geschäftsvorfall

Der Saldo der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen (Verb. a. LuL) beträgt am Jahresende auf der Sollseite 26.500,00 €.


Buchung

Verb. a. LuL an Schlussbilanzkonto 26.500,00 €

Buchführung

Formuliere einen Geschäftsvorfall zur Privatentnahme von Geld und formuliere die entsprechende Buchungsanweisung.

Ein Einzelunternehmer entnimmt 1.000,00 € für private Zwecke aus der Kasse.


Buchung

Privatentnahmen an Kasse 1.000,00 €

Buchführung

Unterscheide Kontenplan und Kontenrahmen.

Der Kontenplan ist die Aufstellung aller Konten, die in einem Unternehmen zur ordnungsgemäßen Buchführung zur Verfügung stehen.


Der spezifische Kontenplan basiert in der Praxis auf dem Kontenrahmen einer Wirtschaftsbranche. lm Kontenrahmen werden alle Konten, die in der jeweiligen Branche relevant sein könnten, der Übersicht halber in Klassen gegliedert.


Der Kontenplan ist also eine Untermenge des Kontenrahmens, manchmal ergänzt durch firmenspezifische Konten.

Buchführung

Wie wird ein Konto saldiert?

Der Schlussbestand auf den einzelnen Konten wird durch das Ziehen der sogenannten Salden ermittelt.


Das erfolgt, indem die Summen der Soll- und der Habenseite ermittelt werden. Von der wertmäßig größeren Seite wird der Wert der kleineren Seite abgezogen. Macht die Sollseite den größeren Wert aus, so entsteht ein Sollsaldo. Wenn die Habenseite überwiegt, handelt es sich um einen Habensaldo.

Buchführung

Wie findet eine körperliche Bestandsaufnahme aller Werte eines Unternehmens im Rahmen einer Inventur statt?


Die Bestandsaufnahme aller Werte im Unternehmen findet im Rahmen einer Inventur durch wiegen, zählen und/oder messen statt.

Buchführung

Welche Abschreibungsmethoden kennst du und worin unterscheiden sie sich?

Grundsätzlich stehen für eine Abschreibung zwei Methoden zur Auswahl: die direkte und die indirekte Abschreibung.


Bei der direkten Abschreibung wird der Wert des Vermögenspostens in der Bilanz direkt um den als Aufwand verbuchten Betrag vermindert.


Alternativ wird in der indirekten Abschreibung ein Posten zur Wertberichtigung gebildet, auf den alle zukünftigen Abschreibungen aufsummiert werden.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Buchführung an der Universität Bremen zu sehen

Singup Image Singup Image

Buchführung und ReWe an der

RWTH Aachen

Führung an der

Universität Wien

Einführung PR an der

Westfälische Hochschule

Einführung BWL an der

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Buchhaltung an der

Fachhochschule Gesundheit Tirol

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Buchführung an anderen Unis an

Zurück zur Universität Bremen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Buchführung an der Universität Bremen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards