StPO an der Universität Bonn

Karteikarten und Zusammenfassungen für StPO an der Universität Bonn

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs StPO an der Universität Bonn.

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Unterschiede
1 Strafanzeige 158 I 1. alt StPO
2 Strafantrag 158 I 2. alt StPO
3 materiellrechtlicher Strafantrag

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Prinzipien 
9

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Besteht Pflicht zur Strafverfolgung bei privat erlangter Kenntnis (bei Ermittlungspersonen)
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Wie kann Strafverfolgungsbehörde Kenntnis erlangen?

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Was passiert nach Abschluss der Ermittlungen?

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Offizialprinzip 152 I

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Welche Einschränkungen gibt es beim Offizialprinzip 152 I?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Legalitätsprinzip 152 II

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Konsequenzen des Legalitätsprinzips?
5

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Was bezweckt das Klageerzwingungsverfahren? Welchen Aufbau hat es?

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Voraussetzungen Haftbefehl
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Rechtsbehelfe gegen Haftbefehl
(2)

Kommilitonen im Kurs StPO an der Universität Bonn. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für StPO an der Universität Bonn auf StudySmarter:

StPO

Unterschiede
1 Strafanzeige 158 I 1. alt StPO
2 Strafantrag 158 I 2. alt StPO
3 materiellrechtlicher Strafantrag
Strafanzeige - bloße Mitteilung des SV der nach Meinung des Erstellers Anlass zur Verdolgung bietet
Strafantrag - ebenso rein tats. Mitteilung verbunden mit wunsch zur Verfolgung , Antragsteller zu bescheiden Uund evtl klageerzwinungsverfahren
3. Prozessvoraussetzung und in 158 II StPO angesprochen 

StPO

Prinzipien 
9
-Offizialprinzip 152 I Strafverfolgung v.A.w.
-legalitätsprinzip 152 II „muss“ der Anklageerhebung
-Akkusationsgrundatz 151 Wahrnehmung Anklagemonopol
-Untersuchungsgrundsatz 160, 163, 244 II SV v.A.w. Ermittelt
-Beschleunigungsgebot Art. 20 III, §228,229
-freie richterliche Beweiswürdigung 261
-Mündlichkeit, Vorrang des originären Beweismittels, 
-Öffentlichkeitsgrundsatz
-ne bis in idem “Strafklageverbrauch“


StPO

Besteht Pflicht zur Strafverfolgung bei privat erlangter Kenntnis (bei Ermittlungspersonen)
e.A. Ja immer, Beamte immer im Dienst
hM. Kommt auf Schwere des Delikts an (Rspr/LIT)
Rspr: Abwägung öff. Und privates Interesse (RG der Allg oder privat, Intensität, usw.)
Lit: bgh zu unbestimmt wg. Gefahr für Beamten des 258a StGB, e.A. Abstellen auf Beamtengesetz und darin enthaltene Treuepflicht, aA. Verbrechen oder Vergehen entscheidend, bei Vergehen muss öff. Interesse hinzukommen.

StPO

Wie kann Strafverfolgungsbehörde Kenntnis erlangen?
Strafanzeige 
Strafantrag 
amtl. Wahrnehmung

StPO

Was passiert nach Abschluss der Ermittlungen?
Erhebung der öff. Klage (hinr. Tatverdacht) 170 I, 407ff
Einstellung (bei fehl. TV) 170 II
Einstellung wg.vorübergehend Verfahrenshindernis 154f
Einstellung aus Opportunitätsgründen 153ff (nachrangig zu 2.)
(Klageerzwingungsverfahren 172ff)

StPO

Offizialprinzip 152 I
Es obliegt dem Staat -vertreten durch die STA als Anklagebehörde- die Strafverfolgung zu betreiben.

StPO

Welche Einschränkungen gibt es beim Offizialprinzip 152 I?
- Einschränkung bei Antrags- und Ermächtigungsdelikten (hier Unterscheidung in relative und absolute Antragsdelikte, bei ersteren kann auch durch Bejahung öffentliches Interesse angeklagt werden)
- Durchbrechung bei Privatklagedelikten 374ff:
Dort kann Opfer ohne Mitwirkung der Sta die Strafverfolgung betreiben, beachte 376 
Hier geht es um Bereich der Privatssphäre

StPO

Legalitätsprinzip 152 II
Der Staat muss bei entsprechendem Verdacht verfolgen/ ermitteln
Verfolgungs- und Anklage Grundsatz 

StPO

Konsequenzen des Legalitätsprinzips?
5
1 StA Herrin des Ermittlungsverfahrens

2 Besteht Anfangsverdacht (nach Krim. Erfahrung möglich) Muss Sta Ermitteln

3 da nur STA Anklage erheben kann (Akkusationsgrundatz 151) muss sie, wenn genügender Anlass zur Erhebung der off Klage besteht, dh. Kein Verfahrenshindernis, keine Einstellung und Hinreichender Verdacht (Wahrscheinlichkeit späterer Verurteilung) 

4 BGH deshalb Bindung StA an höchstrichterliche Rechtsprechung, aA wegen 150 GVG keine Bindung

5 wegen überragender Bedeutung muss StA auch ermitteln wenn privat von schwerer Straftat Kenntnis erlangt, aA: immer, weil Beamter, aA Nie, weil Art 2 GG auch privatssphäre garantiert.

ausnahmen 153ff - hier gilt Opportunitätsprinzip

StPO

Was bezweckt das Klageerzwingungsverfahren? Welchen Aufbau hat es?
Absicherung des Legalitätsprinzips

Zulässigkeit
1. Beschwerdeberechtigung
a) Gem 172 I muss ablehnender Bescheid iSd 171 I S.1 vorliegen
b) 172 I Antragssteller muss zugleich Verletzter sein, weite Auslegung, alle die durch Tat unmittelbar in einem Rechtsgut betriffen
2. Frist gem 172 I 
3. Gegen ablehnten Bescheid muss unter Beachtung der Form und Frist von 172 II, III gerichtliche Entscheidung beantragt werden
Begründetheit
1. STA muss ihrer Begründungspflicht nach 171 nachgekommen sein 
2. Voraussetzungen des 170 II (ganz normale Strafrechtsprüfung, einschl. Der Frage der Beweisbarkeit) 



StPO

Voraussetzungen Haftbefehl
Neben Antrag der STA gem 112ff, drei Voraussetzungen:
- Dringender Tatverdacht (Wahrscheinlichkeit Groß) 
- Besonderer Haftgrund (Flucht, Fluchtgefahr, Verdunkelungsgefahr, Wiederholungsgefahr, vorliegen bestimmter Tatbestände nach 112 II. Letzte Norm nach Bverfgg für mit Übermassverbot  unvereinbar erklärt. Verfassungskonforme Auslegung -> ein weiterer Haftgrund hinzu, aber mit geringeren Anforderungen an Nachweis.
- Verhältnismässigkeitsgrundatz

StPO

Rechtsbehelfe gegen Haftbefehl
(2)
1 Haftbeschwerde 304 beim Haftrichter 306, kein Devolutiveffekt soweit Richter abhilft, sonst Entscheidung durch Beschwerdegericht, 74 GVG
2 Haftprüfungsverfahren 117. nach mündlich. Verhandlung entscheidet Haftrichter 126. gegen diese Entscheidung Beschwerde nach 304 möglich.

Beschwerde grds. Subsidiär 117 II, aber nur bei gleichzeitiger Einlegung von Beschwerde und Haftprüfung.
Prüfung nur wenn Betroffener noch in Haft ist, kann beliebig oft wiederholt werden.
Uhaft nur 6 Monate zulässig, 121, Ausnahmen in ABS 1 S 2. 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für StPO an der Universität Bonn zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang StPO an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bonn Übersichtsseite

Strafrecht BT

Staatsrecht

baurecht

Strafrecht

StrafR

Strafrecht AT

Strafrecht AG

Staatsorganisationsrecht

Einführung in das Kapitalmarktrecht

Strafrecht BT

ZPO II

Strafrecht basics

Grundrechte

BGB AT

Strafrecht Uni Bonn

BGB

STAT an der

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

STMT an der

RWTH Aachen

StPR an der

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

StuG an der

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

STPO an der

LMU München

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch StPO an anderen Unis an

Zurück zur Universität Bonn Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für StPO an der Universität Bonn oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards