Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Sekundärbodenbearbeitung

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

garer Boden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Einebnen
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Mischen

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Wenden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Unkrautbekämpfung

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Lockern
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Krümeln

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Rückverfestigen

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Pflugformen

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Ziele der Bodenbearbeitung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Ziele und Wirkungsweisen der Bodenbearbeitung

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn auf StudySmarter:

Grundlagen der Agrartechnik

Sekundärbodenbearbeitung

  • Die Herrichtung eines auf die jeweilige Kulturart angepassten Saatbettes
  • Ziel:
    • den Boden an der Oberfläche zu zerkleinern (krümeln)
      • Einbettung der Samen und exakten Ablage der Saatkörner
      • Herstellung des Kontaktes zwischen Samen und Boden
      • zu grobem Saatbett kann das Saatgut in Hohlräume fallen und deshalb verzögert keimen
    • einzuebnen
    • eine Rückverfestigung des Bodens unterhalb des Saathorizontes herzustellen
      • Boden bekommt Anschluss an die tieferen wasserführenden Bodenschichten

Grundlagen der Agrartechnik

garer Boden

  • stabile Krümelstruktur und günstiger Luft- und Wassergehalt
  • Bodenfeuchte und -durchlüftung beeinflussen maßgeblich die Erwärmung des Bodens und damit den Feldaufgang (Keimtemperatur!).
  • Ein hoher Wassergehalt führt zu einer langsamen Erwärmung des Bodens im Frühjahr
    • Wasser hat eine hohe spezifische Wärmekapazität

Grundlagen der Agrartechnik

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Einebnen
  • Durch Wenden und Lockern entstehen unebene Oberflächen, die zur Befahrbarkeit und für den ungestörten Einsatz von Geräten eingeebnet werden müssen
  • Vermeidung von Oberflächenwasseransammlungen


Grundlagen der Agrartechnik

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Mischen
  • Einarbeiten „natürlicher“ und zugeführter Nähr-/Düngerstoffe und Pflanzenteile
  • teilweise auch nur Vermischung der oberen Bodenhorizonte

Grundlagen der Agrartechnik

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Wenden
  • Vergrößerung des Porenvolumens für Luft und Wasser
  • Mineral-/Wirtschaftsdünger einarbeiten 
    • beschleunigte Umsetzung
    • Minderung von N-Verlusten
  • Einarbeiten von Pflanzenrückständen und Ausfallgetreide


Grundlagen der Agrartechnik

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Unkrautbekämpfung
  • Unkrautbekämpfung durch Entwurzeln und Vergraben beim Wenden

Grundlagen der Agrartechnik

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Lockern
  • Aufreißen des Bodens und Erzeugen eines Aufwurfes, wodurch sich das Porenvolumen für Luft und Wasser vergrößert
  • Förderung der Durchwurzelung durch Lockerung von Verdichtungshorizonten

Grundlagen der Agrartechnik

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Krümeln
  • Zerkleinern der Bodenaggregate
    • dadurch Oberflächenvergrößerung
  • In der Saatbettbereitung Größenangleichung der Bodenaggregate an Saatkörner
  • Herstellung optimaler Bedingungen für Ablage, Keimung, Feldaufgang, Wachstum

Grundlagen der Agrartechnik

Definition der Bodenbearbeitung 

  • Rückverfestigen
  • Rückverfestigung nach Lockern oder Wenden zur Schaffung eines Anschlusses an die wasserführenden Poren des Unterbodens
  • Rückverfestigung, um Befahrbarkeit zu ermöglichen und Spurbildung zu verringern

Grundlagen der Agrartechnik

Pflugformen

Beetpflug 

  • besitzen eine Reihe an Pflugkörpern, die den Boden in der Regel zur rechten Seite hin wenden


Kehrpflug

  • besitzen die Eigenschaft, den Boden in beiden Fahrtrichtungen zu einer Seite wenden zu können
    • weitere Reihe an Pflugkörpern notwendig, die am Vorgewende zum Boden gedreht werden
  • Eine Form ist der in Deutschland häufig eingesetzte Volldrehpflug
  • Weitere Varianten sind der Schwenkpflug mit der Besonderheit, dass dieser Pflug nur einen Scharsatz hat


Scheibenpflug

  • konkave Scheiben als Schare, die nicht angetrieben sind
  • grobes Pflugbild und Unempfindlichkeit gegenüber Verstopfungen


Kreiselpflug

  • eine Form des angetriebenen Pfluges, bei dem das Streichblech durch einen rotierenden Kegelkörper ersetzt wird


Grundlagen der Agrartechnik

Ziele der Bodenbearbeitung

  • Erhaltung und/oder Verbesserung der Bodenstruktur; Einarbeiten von Wirtschaftsdünger
  • Herstellung eines günstigen Verhältnisses von luft- und wasserführenden Poren
  • Verhinderung von Erosionsschäden durch Stabilisierung der Bodenaggregate
  • Förderung der Bodenlebewesen (Makro- und Mikrofauna bzw. -flora)
  • Schaffung optimaler Standortbedingungen für die Kulturpflanzen hinsichtlich des Luft-, Wasser- und Wärmehaushaltes des Bodens
  • mechanische Unkrautbekämpfung
  • Sicherung hoher Erträge
  • Effektive Ausnutzung der Zeitspannen, in denen die BB möglich ist

Grundlagen der Agrartechnik

Ziele und Wirkungsweisen der Bodenbearbeitung

  • Lockern, Krümeln, Wenden und Mischen des Bodens in der erforderlichen Intensität und Tiefe
    • angepasst an die jeweiligen Standortbedingungen und die betreffende Fruchtart
  • Vorbereitung günstiger Ablagebedingungen für Samen sowie günstige Keim- und Auflaufbedingungen durch Lockern, Krümeln und Rückverdichten
  • Einarbeitung von Ernterückständen, Unkraut und organischem (und mineralischem) Dünger
  • Termingerechter Geräteeinsatz mit hoher Flächenleistung sowie Vermeidung von Bodenverdichtung
    • z. B. Zeiteinsparung durch Kombination verschiedener Arbeitsgänge in einer Überfahrt
  • Kosteneinsparung durch vielseitige und über-betriebliche Maschinennutzung
  • energiebewusster Maschineneinsatz

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bonn Übersichtsseite

Ökonomie

mikrobiologie

Grundlagen der Ökonomie

Nutztiere Hamm

Wiso I

Zoologie Hamm

NuNuÖk Nutztiere

Anatomie Sauerwein

Agrartechnik

Pflanze 1

WiSo1- Märkte

Agrartechnik

Anatomie

Ökologie

Landnutzung

Bodenkunde

Chemie für Agrarwissenschaften

Grundlagen pflanzlicher Agrarbiotechnologie

Einführung in die Nutztierwissenschaften

Grundlagen der Pflanzenproduktion

WiSo 1 - Politik

Tiere 1- Nutztierbiologie

Agrarbiotechnologie

Tiere 1 - Tierernährung

Grundlagen der Fluidtechnik an der

RWTH Aachen

Grundlagen der Landtechnik an der

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Grundlagen der Deponietechnik an der

TU Clausthal

Grundlagen der Webtechnik an der

Fachhochschule JOANNEUM

Grundlagen der Energietechnik an der

Fachhochschule Bielefeld

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Grundlagen der Agrartechnik an anderen Unis an

Zurück zur Universität Bonn Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der Agrartechnik an der Universität Bonn oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login