Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Biologie_Botanik an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biologie_Botanik Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Andere Arten der Stickstofffixierung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Einsatz Algen mit ihren Cyanobakterien in Reispflanzenfeldern - Symbiose

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pflanzenreaktionen - Signalwahrnehmung 

Arten der Signalweiterelitung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wirkung innersystemisch
  • wirkung Intraspezifisch (also innerhalbe einer Art)
  • Wrkung Interspezifisch (also auch über die eigene Art hinaus)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung Moose

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wertvolle Wasserspeicher in Wäldern
  • Moore: Speicherung von Wasser und organischem Material (Torf aus halbdegradiertem Moos)
  • Schützen vor mineralischem Nährstoffverlust: durch Adhäsion seiner Schwammhaltigen Struktur hält Moos die Nährstoffe im Boden fest
  • Konservierungseigenschaft durch saure und sauerstoffarme Bedingungen (Moorleiche)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anordnung Blätter

-Blattfolge an Sprossachse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= wichtiges Merkmal!

  • Keimblätter (
  • Primärblatter
  • Folgeblätter

Monokotyle haben ein Keimblatt

Dikotyle haben zwei Keimblätter

Gymnospermen haben mehrere Keimblätter


Unterscheidung in 

  1. epigäische Keimung (Keimblatt wächst über der Oberfläche)
  2. hypogäische Keimung (Keimblatt bleibt unter der Erde)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lebenszyklus einer angiospermen Pflanze II

Befruchtung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Befruchtung:

  • Reifung des Pollenkorns: Pollen klebt auf Narbe, wird durch Feuchtigkeit u Nährstoffe zu Keimung stimmuliert.
    • Pollenschlauzelle des Pollens wächst ins Narbengewebe ein
    • Generative Zelle teilt sich
      • Bildung zwei Spermazellen
      • Spermazellen und wachsender Pollenschlauch gelangen Richtung Megasporangium
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pflanzenreaktionen - Signalwahrnehmung 

Abscisinsäure - ABA

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stimulierung der Samenruhe, aber Gegensatz zu Gibberelline (Brechen der Samenruhe)
  • Bei Trockenstress wirkt ABA in Stomata aktiviert und sie schließen sich (keine Verdunstung) (ABA Mutanten wirken nciht so: Welken)
  • ABA wird in Plastiden gebildet und im Cytosol fertigsynthetisiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was macht den größten Anteil der biomasse auf unserer Erde aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Pflanzen machen rund 80 % der biomasse aus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beschreibt die reele und was die apparente Photosynthese?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Photosynthese = Kohlenstoffassimilation:  6 CO2 + 12 H2O =  C6H12O6 + 6 H2O + 6 O2
>man beachte, dass das Wasser auf beiden Seiten der Formel nicht identisch ist (Photolyse)  

  • Bruttophotosynthese ( reelle Photosynthese )
           = Gesamtheit des gebildeten Zuckers
  •   Nettophotosynthese  (apparente Photosynthese )
           = Gesamtheit des gebildeten Zuckers abzüglich des Energieverbrauchs durch Atmung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lichtkompensationpunkt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es ist richtig das bei einem Kompensationspunkt erst einmal allgemein gesprochen Verbrauch und Produktion sich die Waage halten.
Wenn wir es also auf die CO2 Fixierung z.B anwenden sind die Prozesse, die CO2 freisetzen, sowohl die 

  • i) Zellatmung (Zuckeroxidation) als auch die
  • Photorespiration als Freisetzungsprozesse zu betrachten und 
  • der Calvinzyklus ( Carboxylasereaktion der Rubisco) als fixierender Prozess - 


Wenn diese Prozesses sich die Waage halten sind wir am Kompensationspunkt.


Ihr Verständnis war also völlig richtig, nur das es durch die Rubisco Oxygenase Aktivität eben neben der Zellatmung noch einen weiteren Prozess gibt der der CO2-Fixierung entgegenwirkt. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Photorespiration?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Lichtatmung

RubisCo hat nciht nur eine carboxylase- sondern auch eine oxidilase Funktion hat

> abhängig von Temperatur. 

> niedrige Temperatur: Carboxylierung und hohes Co2:O2-Verhältnis>CalvinZyklus läuft ab

> hohe Temperatur: Oxidinierung und niederige  CO2:O2 Verhältnis> Lichtatmung läuft ab

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Voraussetzungen sexuelle Vermehrung von Angiospermen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Blüte ist fertiler Spross mit determinierendem Wachstum:
  • Blütenmeristem hat begrenztes Wachstum
  • Blütenorgane sind wirtelig angeordnete Blätter (wichtig für Vermehrung: Staubblatt und Fruchtblätter. Weitere: Kelchblatt und Kronenblatt)
  • Samenanlage innerhalb des Fruchtknotens
  • zwittrige Blüte: männliche und weibliche Komponenten auf einer Pflanze
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

WArum sind Blätter grün?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Licht strahlt auf Chloroplasten. Deren Pigmente (das Chlorophyll a und b) lässt nur das grüne Lichtspektrum durch. Dadurch nehmen wir die Blätter als grün wahr

Lösung ausblenden
  • 265616 Karteikarten
  • 3663 Studierende
  • 88 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biologie_Botanik Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Andere Arten der Stickstofffixierung

A:

- Einsatz Algen mit ihren Cyanobakterien in Reispflanzenfeldern - Symbiose

Q:

Pflanzenreaktionen - Signalwahrnehmung 

Arten der Signalweiterelitung

A:
  • Wirkung innersystemisch
  • wirkung Intraspezifisch (also innerhalbe einer Art)
  • Wrkung Interspezifisch (also auch über die eigene Art hinaus)
Q:

Bedeutung Moose

A:
  • wertvolle Wasserspeicher in Wäldern
  • Moore: Speicherung von Wasser und organischem Material (Torf aus halbdegradiertem Moos)
  • Schützen vor mineralischem Nährstoffverlust: durch Adhäsion seiner Schwammhaltigen Struktur hält Moos die Nährstoffe im Boden fest
  • Konservierungseigenschaft durch saure und sauerstoffarme Bedingungen (Moorleiche)
Q:

Anordnung Blätter

-Blattfolge an Sprossachse

A:

= wichtiges Merkmal!

  • Keimblätter (
  • Primärblatter
  • Folgeblätter

Monokotyle haben ein Keimblatt

Dikotyle haben zwei Keimblätter

Gymnospermen haben mehrere Keimblätter


Unterscheidung in 

  1. epigäische Keimung (Keimblatt wächst über der Oberfläche)
  2. hypogäische Keimung (Keimblatt bleibt unter der Erde)
Q:

Lebenszyklus einer angiospermen Pflanze II

Befruchtung

A:

Befruchtung:

  • Reifung des Pollenkorns: Pollen klebt auf Narbe, wird durch Feuchtigkeit u Nährstoffe zu Keimung stimmuliert.
    • Pollenschlauzelle des Pollens wächst ins Narbengewebe ein
    • Generative Zelle teilt sich
      • Bildung zwei Spermazellen
      • Spermazellen und wachsender Pollenschlauch gelangen Richtung Megasporangium
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Pflanzenreaktionen - Signalwahrnehmung 

Abscisinsäure - ABA

A:
  • Stimulierung der Samenruhe, aber Gegensatz zu Gibberelline (Brechen der Samenruhe)
  • Bei Trockenstress wirkt ABA in Stomata aktiviert und sie schließen sich (keine Verdunstung) (ABA Mutanten wirken nciht so: Welken)
  • ABA wird in Plastiden gebildet und im Cytosol fertigsynthetisiert
Q:

Was macht den größten Anteil der biomasse auf unserer Erde aus?

A:

Pflanzen machen rund 80 % der biomasse aus

Q:

Was beschreibt die reele und was die apparente Photosynthese?

A:

Photosynthese = Kohlenstoffassimilation:  6 CO2 + 12 H2O =  C6H12O6 + 6 H2O + 6 O2
>man beachte, dass das Wasser auf beiden Seiten der Formel nicht identisch ist (Photolyse)  

  • Bruttophotosynthese ( reelle Photosynthese )
           = Gesamtheit des gebildeten Zuckers
  •   Nettophotosynthese  (apparente Photosynthese )
           = Gesamtheit des gebildeten Zuckers abzüglich des Energieverbrauchs durch Atmung
Q:

Lichtkompensationpunkt

A:

Es ist richtig das bei einem Kompensationspunkt erst einmal allgemein gesprochen Verbrauch und Produktion sich die Waage halten.
Wenn wir es also auf die CO2 Fixierung z.B anwenden sind die Prozesse, die CO2 freisetzen, sowohl die 

  • i) Zellatmung (Zuckeroxidation) als auch die
  • Photorespiration als Freisetzungsprozesse zu betrachten und 
  • der Calvinzyklus ( Carboxylasereaktion der Rubisco) als fixierender Prozess - 


Wenn diese Prozesses sich die Waage halten sind wir am Kompensationspunkt.


Ihr Verständnis war also völlig richtig, nur das es durch die Rubisco Oxygenase Aktivität eben neben der Zellatmung noch einen weiteren Prozess gibt der der CO2-Fixierung entgegenwirkt. 

Q:

Was ist die Photorespiration?

A:

= Lichtatmung

RubisCo hat nciht nur eine carboxylase- sondern auch eine oxidilase Funktion hat

> abhängig von Temperatur. 

> niedrige Temperatur: Carboxylierung und hohes Co2:O2-Verhältnis>CalvinZyklus läuft ab

> hohe Temperatur: Oxidinierung und niederige  CO2:O2 Verhältnis> Lichtatmung läuft ab

Q:

Voraussetzungen sexuelle Vermehrung von Angiospermen

A:
  • Blüte ist fertiler Spross mit determinierendem Wachstum:
  • Blütenmeristem hat begrenztes Wachstum
  • Blütenorgane sind wirtelig angeordnete Blätter (wichtig für Vermehrung: Staubblatt und Fruchtblätter. Weitere: Kelchblatt und Kronenblatt)
  • Samenanlage innerhalb des Fruchtknotens
  • zwittrige Blüte: männliche und weibliche Komponenten auf einer Pflanze
Q:

WArum sind Blätter grün?

A:

Licht strahlt auf Chloroplasten. Deren Pigmente (das Chlorophyll a und b) lässt nur das grüne Lichtspektrum durch. Dadurch nehmen wir die Blätter als grün wahr

Biologie_Botanik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Biologie_Botanik an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang Biologie_Botanik an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biologie_Botanik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biologie_Botanik