ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes an der Universität Bochum | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Nenne die wichtigsten Merkmale der Plathelminthes.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- bilateralsymmetrisch

- unsegmentiert

- dorsoventral abgeflacht

- Cephalisation

- Spiralfurchung --> Mosaikeier

- 3 Keimblätter, Mesoderm wird zu Parenchym (Raum zw. Organen)

- Acoelomata (kein Coelom)

- keine Cuticula, Außnahme: Parasiten mit Tegument

- meist proterandrische Zwitter

- innere Befruchtung durch Penis oder Cirrus

-  Cerebralganglion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Digenea?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Parasitäre Plathelminthes?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was haben freilebende Formen der Plathelminthes anstelle der Cuticula?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewimpertes Epithel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe das Tegument parasitärer Formen der Plathelminthes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Neodermis: Ein Syncytium aus Neoblasten (mesodermale Zellen)

 --> gebildet durch Einwandern von Neoblasten (mesodermale Stammzellen) von unter Hautmuskelschlauch


- Schützt Tier vor Wirtsenzymen

- Dient Exkretion. Gasaustausch, Glucose- & Aminosäurenaufnahme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe den Aufbau des Genitalsystems männlicher Nemathelminthes. Wie gelangen die Spermien nach außen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Hoden gefüllt mit Spermatogonien die mit Reifung größer werden

- Hoden - Ductus deferens- Samenblase- Ejakulationsgang

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die Lebensweise und den Lebenszyklus von Dicrocoelium dendriticum.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Parasitisch

- Generationswechsel und damit verbundener Wirtswechsel

-  In erstem Wirt Vermehrung durch Heterogonie oder Metagenese


- Miracidien bleiben in Eiern, werden von Landschnecke über Nahrung aufgenommen

- Sporocysten Bildung

- Mitteldarmdrüse

- Vermehrung zu Redien

- Vermehrung zu Cercarien, Wachstum zu adultem Wurm, ohne Geschlechtsorgane

- Verlassen von Schnecke als Metacercarie in Schleimball über Atemhöhle

- Von Ameisen aufgenommen

- Befallene Ameisen beißen sich an Pflanze fest

- Aufnahme von Weidegängern

- Darmtrakt, befreien aus Metacercariencyste

- Durchbohren von Darmwand, durch Leibeshöhle in Leber, Vermehrung in Gallengängen. Eiablage und zyklus beginnt von vorne

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist der Verdauungstrakt der Nemathelminthes aufgebaut?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Darmkanaö aus:

 --> Saufgpharynx

 --> Oesophagus, mündet bei Weibchen in subterminalen After & bei Männchen in Kloake

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gibt es bei Nemathelminthes ein Blutgefäßsystem?

Wie werden Nährstoffe und Gase verteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kein Blutgefäßsystem

- Nährstoffe und Gase über Pseudocoelflüssigkeit verteilt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe den Aufbau von Fasciola Hepatica

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Dornen im Tegument zur Haftung am Wirtsgewebe

- Bauchsaugnapf direkt hinter Mundsaugnapf

- Darm teilt sich im Kopfkegelbereich in Darmschenkel

- Uterus im vorderen Körperdrittel

- webliche Geschlechtsöffnung mündet vorm Bauchsaugnapf

- Germarium hinterm Uterus

- Neben Germarium: Mehlis'sche Drüse & Laurer'scher Kanal

- Vitellarien (Dotterstock) in Follikel gegliedert, in den Seitenpartien

- Hoden in hinterer Körperhälfte

- Vas efferentia ziehen nach vorne und vereinen sich zum Vas deferens

- Vas deferens ist im Anfangsteil die Samenblase und bildet am Ende den Cirrus

- Basallamina unterm Syncytium

- Unter Basallamina Rings- & Längsmuskulatur

- dorsoventrale Muskeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die spezifischen Merkmale der Nemathelminthes?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- unsegmentiert

- keine lokomotorischen Cilien

- ubiquitär, z. T. parasitisch

- Pseudocoel zwischen Hautmuskelschlauch & Darm

- Bilateralfurchung

- Mosaikeier

- Eutelie (Zellkonstanz) bei kleineren Arten

- Häutung der Cuticula unter Ecdysoneinfluss

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe den Vorgang der Ultrafiltration und der Reabsorption in der Reusengeißelzelle der Plathelminthes.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aufnahme von Toxinen, Wasser, Proteinen, Zellen, Aminosäuren, Zucker & Ionen aus dem Organismus

- Pressen durch die Basallamina in der Reusengeißelzelle

- Bildung von Primärharn aus Wasser, Toxine, Aminosäuren, Zucker, Ionen

- Reabsorption von Aminosäuren, Zucker, Ionen & Wasser und Abgabe in Extrazellulärraum

- Rest verlässt als Endharn übers Urin den Extrazellulärraum

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe das Nervensystem der Plathelminthes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Cerebralganglien

- 2 ventrale, 1 dorsaler &z.T. laterale Längsnerven

- 2 Kommissuren 

- 1 subepidermaler Hautplexus

- Mechano- & Chemorezeptoren

- kein Strickleiternervensystem

Lösung ausblenden
  • 165773 Karteikarten
  • 3945 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Nenne die wichtigsten Merkmale der Plathelminthes.

A:

- bilateralsymmetrisch

- unsegmentiert

- dorsoventral abgeflacht

- Cephalisation

- Spiralfurchung --> Mosaikeier

- 3 Keimblätter, Mesoderm wird zu Parenchym (Raum zw. Organen)

- Acoelomata (kein Coelom)

- keine Cuticula, Außnahme: Parasiten mit Tegument

- meist proterandrische Zwitter

- innere Befruchtung durch Penis oder Cirrus

-  Cerebralganglion

Q:

Was sind Digenea?

A:

Parasitäre Plathelminthes?

Q:

Was haben freilebende Formen der Plathelminthes anstelle der Cuticula?

A:

Bewimpertes Epithel

Q:

Beschreibe das Tegument parasitärer Formen der Plathelminthes

A:

-Neodermis: Ein Syncytium aus Neoblasten (mesodermale Zellen)

 --> gebildet durch Einwandern von Neoblasten (mesodermale Stammzellen) von unter Hautmuskelschlauch


- Schützt Tier vor Wirtsenzymen

- Dient Exkretion. Gasaustausch, Glucose- & Aminosäurenaufnahme

Q:

Beschreibe den Aufbau des Genitalsystems männlicher Nemathelminthes. Wie gelangen die Spermien nach außen?

A:

- Hoden gefüllt mit Spermatogonien die mit Reifung größer werden

- Hoden - Ductus deferens- Samenblase- Ejakulationsgang

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beschreibe die Lebensweise und den Lebenszyklus von Dicrocoelium dendriticum.

A:

- Parasitisch

- Generationswechsel und damit verbundener Wirtswechsel

-  In erstem Wirt Vermehrung durch Heterogonie oder Metagenese


- Miracidien bleiben in Eiern, werden von Landschnecke über Nahrung aufgenommen

- Sporocysten Bildung

- Mitteldarmdrüse

- Vermehrung zu Redien

- Vermehrung zu Cercarien, Wachstum zu adultem Wurm, ohne Geschlechtsorgane

- Verlassen von Schnecke als Metacercarie in Schleimball über Atemhöhle

- Von Ameisen aufgenommen

- Befallene Ameisen beißen sich an Pflanze fest

- Aufnahme von Weidegängern

- Darmtrakt, befreien aus Metacercariencyste

- Durchbohren von Darmwand, durch Leibeshöhle in Leber, Vermehrung in Gallengängen. Eiablage und zyklus beginnt von vorne

Q:

Wie ist der Verdauungstrakt der Nemathelminthes aufgebaut?

A:

-Darmkanaö aus:

 --> Saufgpharynx

 --> Oesophagus, mündet bei Weibchen in subterminalen After & bei Männchen in Kloake

Q:

Gibt es bei Nemathelminthes ein Blutgefäßsystem?

Wie werden Nährstoffe und Gase verteilt?

A:

- Kein Blutgefäßsystem

- Nährstoffe und Gase über Pseudocoelflüssigkeit verteilt

Q:

Beschreibe den Aufbau von Fasciola Hepatica

A:

- Dornen im Tegument zur Haftung am Wirtsgewebe

- Bauchsaugnapf direkt hinter Mundsaugnapf

- Darm teilt sich im Kopfkegelbereich in Darmschenkel

- Uterus im vorderen Körperdrittel

- webliche Geschlechtsöffnung mündet vorm Bauchsaugnapf

- Germarium hinterm Uterus

- Neben Germarium: Mehlis'sche Drüse & Laurer'scher Kanal

- Vitellarien (Dotterstock) in Follikel gegliedert, in den Seitenpartien

- Hoden in hinterer Körperhälfte

- Vas efferentia ziehen nach vorne und vereinen sich zum Vas deferens

- Vas deferens ist im Anfangsteil die Samenblase und bildet am Ende den Cirrus

- Basallamina unterm Syncytium

- Unter Basallamina Rings- & Längsmuskulatur

- dorsoventrale Muskeln

Q:

Was sind die spezifischen Merkmale der Nemathelminthes?

A:

- unsegmentiert

- keine lokomotorischen Cilien

- ubiquitär, z. T. parasitisch

- Pseudocoel zwischen Hautmuskelschlauch & Darm

- Bilateralfurchung

- Mosaikeier

- Eutelie (Zellkonstanz) bei kleineren Arten

- Häutung der Cuticula unter Ecdysoneinfluss

Q:

Beschreibe den Vorgang der Ultrafiltration und der Reabsorption in der Reusengeißelzelle der Plathelminthes.

A:

- Aufnahme von Toxinen, Wasser, Proteinen, Zellen, Aminosäuren, Zucker & Ionen aus dem Organismus

- Pressen durch die Basallamina in der Reusengeißelzelle

- Bildung von Primärharn aus Wasser, Toxine, Aminosäuren, Zucker, Ionen

- Reabsorption von Aminosäuren, Zucker, Ionen & Wasser und Abgabe in Extrazellulärraum

- Rest verlässt als Endharn übers Urin den Extrazellulärraum

Q:

Beschreibe das Nervensystem der Plathelminthes

A:

- Cerebralganglien

- 2 ventrale, 1 dorsaler &z.T. laterale Längsnerven

- 2 Kommissuren 

- 1 subepidermaler Hautplexus

- Mechano- & Chemorezeptoren

- kein Strickleiternervensystem

ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Plathelminthes/ Nematoda

TU Dresden

Zum Kurs
Nemathelminthes

Universität Tübingen

Zum Kurs
Plathelminthes

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Zum Kurs
Plathelminthes

Universität Marburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen ZBF, Kurstag 6, Platheliminthes & Nemathelminthes