Wasserwirtschaft an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wasserwirtschaft an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Aufgaben erfüllt die Wasserwirtschaft?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was sind wasserwirtschaftliche Systeme?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nach welchen Kriterien ist der erforderliche Stauraum einer Talsperre zu dimensionieren?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche DIN legt allgemein Anforderungen für Stauanlagen fest?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Zwischen welchen Stauraumanteilen und zugehörigen Stauhöhen wird bei einer Talsperre unterschieden und welchem Zweck dienen diese jeweils?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Unterschied zwischen gewöhnlichem und außergewöhnlichem Hochwasserrückhalteraum einer Talsperre!

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wozu dient bei einer Talsperre der Freibordanteil?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Kenngrößen können aufgestellt werden, um verschiedene Talsperrenstandorte miteinander zu vergleichen und was sagen diese aus?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Bei der Sorpetalsperre handelt es sich um einen Überjahresspeicher. Wie ist ein solcher Überjahresspeicher definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was ist die Speicherwirkungslinie?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Unter welchen Gesichtspunkten kann die wasserwirtschaftliche Bemessung einer Talsperre erfolgen?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wozu wird das Summendifferenzenlinienverfahren angewendet? Welche Eingangsgrößen sind für die Berechnung der Summendifferenzenlinie notwendig? Unter welcher Bedingung ist gewährleistet, dass das berechnete Ergebnis immer Gültigkeit besitzt?

Kommilitonen im Kurs Wasserwirtschaft an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wasserwirtschaft

Welche Aufgaben erfüllt die Wasserwirtschaft?
-Wasserbereitstellung
-Wasserversorgung
-Abwasserbehandlung
-Gewässerschutz
-Bau und Unterhaltung (Wasserstraßen)
-Schutz der Gesellschaft vor Schädigungen

Wasserwirtschaft

Was sind wasserwirtschaftliche Systeme?
-eine aus mehreren Einzelteilen bestehende funktionale Einheit, die zur Ausführung einer bestimmten Aufgabe dient
-z.B. HW-Schutzsystem

Wasserwirtschaft

Nach welchen Kriterien ist der erforderliche Stauraum einer Talsperre zu dimensionieren?
-die Abgabe muss einen bestimmten min. Abfluss mit festgelegter Wahrscheinlichkeit überschreiten
-die Abgabe darf einen bestimmten max. Abfluss mit festgelegter Wahrscheinlichkeit nicht überschreiten
-die Speicherfüllung darf nicht unter einen Minimalwert mit festgelegter Wahrscheinlichkeit fallen
-die Speicherfüllung darf einen bestimmten Maximalwert (obere Grenze des Stauraums) mit festgelegter Wahrscheinlichkeit nicht überschreiten

Wasserwirtschaft

Welche DIN legt allgemein Anforderungen für Stauanlagen fest?
DIN 19700

Wasserwirtschaft

Zwischen welchen Stauraumanteilen und zugehörigen Stauhöhen wird bei einer Talsperre unterschieden und welchem Zweck dienen diese jeweils?
-Totraum: Aufnahme von Sediment, Verhinderung einer kompletten Speicherentleerung, natürliches Biotop erhalten
-Reserveraum: Teil des Stauraums, nur in außergewöhnlichen Fällen bewirtschaftet, nach oben mit dem Absenkziel begrenzt und nach unten mit dem tiefsten Absenkziel abgegrenzt
-Betriebsraum: Wasserschwankungsbereich aus dem Wasser abgegeben wird, Realisierung der nutzungsorientierten Wasserbereitstellung, begrenzt nach oben mit dem Stauziel, nach unten mit dem Absenkziel
-gewöhnlicher HW-Rückhalteraum: Rückhalteraum von HW-Wellen, im Normalbetrieb frei, nach unten vom Stauziel begrenzt, nach oben vom Vollstau begrenzt, bei Talsperren mit HW-Schutzfunktion
-außergewöhnliche HW-Rückhalteraum: wird bei HW-Ereignis eingestaut was zum Anspringen der HW-Entlastungsanlage führt, gegrenzt nach unten durch den Vollstau, nach oben begrenzt durch höchstes Stauziel ZH1 (HQ 1000) und ZH2 (HQ 10000)

Wasserwirtschaft

Erläutern Sie den Unterschied zwischen gewöhnlichem und außergewöhnlichem Hochwasserrückhalteraum einer Talsperre!
-gewöhnlich: zum zurückhalten von HW-Wellen
-außergewöhnlicher: bei HW-Ereignis eingestaut was zum Anspringen der HW-Entlastung führt

Wasserwirtschaft

Wozu dient bei einer Talsperre der Freibordanteil?
Sicherheitsüberhöhung, Anteil des Stauraums der zum Aufnehmen von besonderen Ereignissen wie Starkregen freigehalten wird, Abstand des höchsten Stauzieles und dem niedrigsten Punkt der Bauwerkskrone

Wasserwirtschaft

Welche Kenngrößen können aufgestellt werden, um verschiedene Talsperrenstandorte miteinander zu vergleichen und was sagen diese aus?
-Ausbaugrad: Verhältnis des Speicherinhaltes (S) zur mittleren jährlichen Zuflusssumme (SMQ) ß=𝑆/𝑆𝑀𝑄
-Ausgleichsgrad: Relation zwischen der möglichen, konstanten Sollabgebe (Qs) und dem langjährigen Mittelwert des Zuflusses (MQ) 𝛼=𝑄𝑠/𝑀𝑄

Wasserwirtschaft

Bei der Sorpetalsperre handelt es sich um einen Überjahresspeicher. Wie ist ein solcher Überjahresspeicher definiert?
ß>1, bei einem leeren Speicher dauert es durchschnittlich länger als ein Jahr bis der Speicher gefüllt ist wenn zwischenzeitlich keine Abgaben erfolgen

Wasserwirtschaft

Was ist die Speicherwirkungslinie?
Werte des Ausgleichsgrades und des Ausbaugrades in einem Diagramm als Kurve dargestellt, im Vorfeld zum Prüfen an welchen Stellen die besten Ausgleichswirkungen sind, Aufschluss über die Randbedingungen der Abgabe

Wasserwirtschaft

Unter welchen Gesichtspunkten kann die wasserwirtschaftliche Bemessung einer Talsperre erfolgen?
-Größe des Nutzraumes SN mit dem eine geforderte Sollabgabe QS mit einer vorgegebenen Sicherheit gewährleitet ist
-nutzbare Speicherraum SN ist gegeben und die mögliche Sollabgebe QS wird gesucht, die aus dem Speicher mit einer bestimmten Sicherheit abgegeben werden kann

Wasserwirtschaft

Wozu wird das Summendifferenzenlinienverfahren angewendet? Welche Eingangsgrößen sind für die Berechnung der Summendifferenzenlinie notwendig? Unter welcher Bedingung ist gewährleistet, dass das berechnete Ergebnis immer Gültigkeit besitzt?
-Zusammenhänge von Speicherraum und Sollabgebe (nur bei ausreichend langer Zuflussganglinie)
-Eingangsgrößen: Zuflusswerte, Zeitintervall
-genügend lange Zuflussreihe

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wasserwirtschaft an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Verkehrstechnik

Bodenmechanik

Wasserbau

Physik für Ingenieure (UTRM) WiSe19/20

Siedlungswasserwirtschaft I (SiWaWi 1) UTRM SoSo 2020

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards