Wasserwirtschaft an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wasserwirtschaft an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was beinhalten Pläne für das Hochwasserrisikomanagement?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was beinhalten Hochwassergefahrenkarten und wie unterscheiden sie sich von Hochwasserrisikokarten?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wie definiert die EU-Hochwasserdirektive das Hochwasserrisiko?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche besonderen Problemfelder bestehen in deutschen Flussgebieten für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (nennen Sie vier Bereiche)?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche zeitlichen Vorgaben bestehen für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Geben Sie die wesentlichen Schritte der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie an!

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Bezeichnen Sie die Zielsetzung der Wasserrahmenrichtlinie der EU!

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nennen Sie drei Instrumente der Landesplanung in NRW!

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Hat der Bund eine eigene Planungskompetenz?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was besagt das Gegenstromprinzip in der Bundesraumordnung?

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Nennen Sie für drei Planungsebenen die Rechtsgrundlage!

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welcher zeitliche Ablauf ist für die Umsetzung der Hochwasserdirektive vorgegeben?

Kommilitonen im Kurs Wasserwirtschaft an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wasserwirtschaft

Was beinhalten Pläne für das Hochwasserrisikomanagement?

beinhalten erforderliche Maßnahmen zur Minderungsnegativer Konsequenzen von HW-Ereignissen (Aktivitäten zur HW-Prävention, HW-Schutz, HW-Abwehr, Frühwarnsystem)

Wasserwirtschaft

Was beinhalten Hochwassergefahrenkarten und wie unterscheiden sie sich von Hochwasserrisikokarten?

-beinhaltet die Gebiete die bei HW (HQ 100) oder bei sogenannten Extremereignissen überflutet werden, müssen Angaben zum Ausmaß der Überflutung, zur Wassertiefe und (falls erforderlich) zur Fließgeschwindigkeit geben
-Risikokarten beinhalten mögliche nachteilige Folgen der HW-Ereignisse wie die Zahl der potentiell Betroffenen Einwohner oder mögliche Umweltverschmutzungen

Wasserwirtschaft

Wie definiert die EU-Hochwasserdirektive das Hochwasserrisiko?

zeitlich begrenzte Überschwemmung von normalerweise nicht mit Wasser bedecktem Land durch oberirdische Gewässer oder durch in Küstengebiete eindringendes Meerwasser

Wasserwirtschaft

Welche besonderen Problemfelder bestehen in deutschen Flussgebieten für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (nennen Sie vier Bereiche)?

Gewässerstruktur, diffuse Quellen, Menge/Entnahme physikalisch und chemischer Stoffe

Wasserwirtschaft

Welche zeitlichen Vorgaben bestehen für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie?

bis zum 22. Dezember 2015

Wasserwirtschaft

Geben Sie die wesentlichen Schritte der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie an!

-Erhebungen zu den Merkmalen der Flussgebietseinheit (Beurteilung abiotischer Qualitätsmerkmale, Ermittlung der biologischen Qualität für einen Wasserkörper)
-Erfassung der Auswirkung menschlicher Tätigkeit
-Vorgabe der Mindestanforderungen für chemische und hydromorphologische Zustandsgrößen um einen guten ökol. Zustand zu erreichen, mit Hilfe einer Beschreibung, Kategorisierung und Typisierung von Gewässern und der Festlegung typspezifischer Referenzbedingungen
-erstellen von Maßnahmeplänen
-Prüfung von Ausnahmereglungen infolge unverhältnismäßig hoher Kosten und/oder übergeordneter öffentlicher Interessen

Wasserwirtschaft

Bezeichnen Sie die Zielsetzung der Wasserrahmenrichtlinie der EU!

-ein guter ökologischer und chemischer Zustand der Oberflächengewässer
-Reduzierung der Verschmutzung durch prioritäre Stoffe
-guter Zustand des GW mit einem Gleichgewicht von Entnahme und Neubildung sowie
die Umkehr steigender Trends von Schadstoffkonzentrationen im GW beinhaltet

Wasserwirtschaft

Nennen Sie drei Instrumente der Landesplanung in NRW!

-Landesentwicklungsprogramm (LEPro)
-Landesentwicklungsplan (LEP)
-Gebietsentwicklungspläne (GEP)

Wasserwirtschaft

Hat der Bund eine eigene Planungskompetenz?

Nein der Bund hat kein eigne Planungskompetenz

Wasserwirtschaft

Was besagt das Gegenstromprinzip in der Bundesraumordnung?

vorläufige übergeordnete Ziele werden formuliert und an die nächst-untere Ebene
gegeben und dort geprüft/konkretisiert. Die modifizierten Pläne gehen zurück an die
höhere Ebene wo ein Abgleich und die Koordination der so entstandenen Teilziele erfolgt.

Wasserwirtschaft

Nennen Sie für drei Planungsebenen die Rechtsgrundlage!

-Bund: Raumordnungsgesetz (ROG)
-Land: Landesplanungsgesetz (LPNG)
-Gemeinde: Baugesetzbuch (BauGB)

Wasserwirtschaft

Welcher zeitliche Ablauf ist für die Umsetzung der Hochwasserdirektive vorgegeben?

-bis zum 22. Dezember 2015 müssen die Risikomanagementpläne erstellt sein
-bis zum 22.12.2013 Gefahren- und Risikokarten erstellt
-Alle 6 Jahre regelmäßig zu prüfen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Umwelttechnik und Ressourcenmanagement an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Verkehrstechnik

Bodenmechanik

Wasserbau

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Wasserwirtschaft an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback