Umweltgeotechnik an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Umweltgeotechnik an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was sind die Arbeitsfelder von Ingenieurbüros?    

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was sind Altlasten?            

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Historische Entwicklung der Altlastproblematik (1)

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Nutzungsfunktionen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Bodenfunktionen nach §2 BBodSchG gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Wann liegt eine Gefahr vor?

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Maßnahmen der Gefahrenabwehr kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Was sind Schriftgüter?

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Wirtschaftsarchive und Firmenarchive kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche öffentlichen Archive kennen Sie?

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Welche Kriterien zur Altlastrelevanz bei Altstandorten gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Definieren Sie die 5 Erhebungsklassen  der Erfassung von Altlasten.

Kommilitonen im Kurs Umweltgeotechnik an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Umweltgeotechnik

Was sind die Arbeitsfelder von Ingenieurbüros?    
- Erkundung, Erfassung und Bewertung von Altstandorten
- Erstellung von Gefährdungsabschätzungen
- Sanierungsmanagement
-Sicherung von Altbergbaustandorten

Umweltgeotechnik

Was sind Altlasten?            
- Schadhafter Öltank
- Altablagerungen
- Säureteerdeponie
- Zinkerzwäscherei
- Abriss eines Lockschuppens mit Wartungsgrube
- Zink und Bleigewinnung

Umweltgeotechnik

Historische Entwicklung der Altlastproblematik (1)
1) Bis ca. 1900:
- Kaum räumliche Trennung zwischen Wohnung und Abfallentsorgung

2) Ab 1900:
- Organisierte Ablagerung von Abfällen außerhalb Siedlungsbereich => Mülltonne 1905, Müllabfuhr 1911

=> Keine Beachtung der Auswirkung der Ablagerung von Abfällen!

3) Bis in die 1970er:
- Unkontrollierte Abfallentledigung
- 1972 erstes Abfallbeseitigungsgesetz

4) 1978
- Umweltgutachten des SRU prägt Begriff "Altlasten" im Zusammenhang mit Altdeponien und "wilden" Ablagerungen

5) Anfang der 1980er:
- Erkenntnis, dass auch von stillgelegte Anlagen Umweltgefährdungen durch Bodenverunreinigungen ausgehen können

Umweltgeotechnik

Welche Nutzungsfunktionen gibt es?
- Rohstofflagerstätte
- Fläche für Siedlung und Erholung
- Standort für land-, forstwirtschaftliche Nutzung
- Standort für sonstige wirtschaftliche, öffentliche Nutzung (z.B. Verkehr)

Umweltgeotechnik

Welche Bodenfunktionen nach §2 BBodSchG gibt es?
1) Natürliche Bodenfunktion

2) Funktion als Archiv der Natur- und Kultugeschichte

3) Nutzungsfunktion

Umweltgeotechnik

Wann liegt eine Gefahr vor?
Beurteilung nach:

1) Vorsorgewerten:

- Überschreitung: Besorgnis einer schädlichen Bodenveränderung

2) Prüfwerte:
- Überschreitung: Prüfen, ob schädliche Bodenveränderung vorliegt

3) Maßnahmewerte:
-Überschreitung: Von schädlicher Bodenveränderung oder Altlast muss ausgegangen werden
=> Maßnahme erforderlich

Umweltgeotechnik

Welche Maßnahmen der Gefahrenabwehr kennen Sie?
- Dekontaminationsmaßnahmen
- Sicherungsmaßnahmen
- Sonstige Schutz-, Beschränkungsmaßnahmen

Auswahl dieser:
- Nach Grundsatz der Verhältnismäßigkeit
- Der Eignung und Wirksamkeit

Umweltgeotechnik

Was sind Schriftgüter?

- Bauakten

- Verträge

- Konzessionsakte

- Unfallakte


Umweltgeotechnik

Welche Wirtschaftsarchive und Firmenarchive kennen Sie?

- WWA Dortmund

- RWWA Köln

- Bergbau-Archiv Bochum

- Archiv der RWE

Umweltgeotechnik

Welche öffentlichen Archive kennen Sie?

- Bundesarchiv

- Geheimes Staatsarchiv

- Preußischer

- Kulturbesitz

Umweltgeotechnik

Welche Kriterien zur Altlastrelevanz bei Altstandorten gibt es?

- Umgang mit umweltgefährdenden Stoffen (Einsatz, Herstellung, Lagerung, Transport etc.)

- Vorhandensein von bestimmten verfahrenstechnischen Prozessen und Betriebsanlagen

- Hinweise auf besondere Vorkommnisse (Unfälle, Kriegsschäden etc.)

- Freisetzungspotenzial der jeweiligen Schadstoffe bzw. schadstoffhaltigen

Produkte

- Inbetriebnahmezeitpunkt (Vorhandensein gesetzlicher Regelungen wie BImSchG, VAwS)

Umweltgeotechnik

Definieren Sie die 5 Erhebungsklassen  der Erfassung von Altlasten.

- 0: Einordnung der Branchen, die in NRW als nicht altlastenrelevant eingestuft werden

- 1: Umfasst Branchen, bei denen aufgrund von Verfahrensabläufen und eingesetzter Stoffe nach Erfahrungen Kontaminationen zu erwarten sind

- 2: Branchen, bei denen nur im einzel Fall unter bestimmten Betriebsbedingungen Kontamination festgestellt worden ist

- 3: Branchen, die in NRW nicht vorkommen

- 4: WZ-Nummern, die nicht differenziert genug sind, um eine eindeutige Einordnung der Branche zu ermöglichen

- 5: Branchen, die unter Atomgesetz und nicht unter BBodSchG fallen


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Umweltgeotechnik an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Umweltgeotechnik an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback