Sozialpsychologie II an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sozialpsychologie II an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Typische Ansatzpunkte angewandte Sozialpsychologie

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Typische Forschungsmethoden ASP

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Qualitative Daten

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Feldexperiment

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Quasi-experimentelle Feldstudie

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Korrelative Feldstudie

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Einschränkungen interne Validität

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Intervention und Evaluation

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Kritik an Nudging

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Historie Aggression

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Aggression vs. Gewalt

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Grundlagenforschung

Kommilitonen im Kurs Sozialpsychologie II an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Sozialpsychologie II

Typische Ansatzpunkte angewandte Sozialpsychologie

  1. Aufklärung leisten/individuelles oder öffentliches Bewusstsein schärfen
  2. Kenntnisse/Kompetenzen vermitteln
  3. Einstellungsänderung herbeiführen
  4. Motivation fördern
  5. Akkuratere/bessere Urteile und Entscheidungen ermöglichen
  6. Normen verändern
  7. Begegnungen schaffen und ermöglichen
  8. Konflikte vermeiden bzw. lösen
  9.  Individuelles und kollektives Wohlbefinden steigern
  10.  Politische und wirtschaftliche Entscheidungsträger wissenschaftlich beraten

--> Mit dem Ziel, menschliches Verhalten zu beeinflussen

Veränderungs- und Optimierungswissen nötig


Studie:

  • Personalauswahl im Orchester
  • größtenteils Männer
  • durch blind auditions später gleich großer Frauenanteil



Sozialpsychologie II

Typische Forschungsmethoden ASP

  • (Teilnehmende/nicht‐teilnehmende) Beobachtung
  • Qualitative Daten
  • Archivdaten
  • Korrelationsstudien (Umfragen, Längsschnittstudien, Experience‐Sampling)
  • Feldstudien
  • Intervention und Evaluation

• Weitere Methoden

Sozialpsychologie II

Qualitative Daten

= nicht-numerische Daten

  • z.B. geschriebenes oder gesprochenes Wort aus Interviews/ Verhaltensbeobachtungen
  • meist beschreibend, explorativ und hypothesengenerierend (theoriebildend)
  • offen für besondere Lebenskontexte, zeithistorische Einflüsse, zeitliche Dynamiken
  • können ein Forschungsprogramm sinnvoll ergänzen


Probleme:

  • Voreingenommenheit (Grundannahme, dass Subjekte selbst am besten beurteilen können, was wert ist, mitgeteilt zu werden)
  • Daten müssen für statistische Verfahren in Zahlen überführt werden

Sozialpsychologie II

Feldexperiment

Feldstudie = Oberbegriff für Forschung in der natürlichen Lebensumwelt des Versuchsobjekts


Feldexperiment =  UV wird aktiv variiert (manipuliert) und Vpn

werden zufällig den Untersuchungsgruppen (Bedingungen)

zugewiesen

Sozialpsychologie II

Quasi-experimentelle Feldstudie

UV wird aktiv variiert, aber Vpn können nicht (absolut) zufällig den Untersuchungsgruppen zugewiesen werden, da natürliche Gruppierungen vorliegen, z.B. bei Studien mit Schulklassen --> immer Kommunikation untereinander

Sozialpsychologie II

Korrelative Feldstudie

  • keine aktive Variation der UV und daher keine Randomisierung möglich (z.B. nicht manipulierbare UV, ethische Gründe)


z.B. Es sollen z.B. Singles vs. Verheiratete, Einzelkinder vs. Geschwisterkinder, Inländer und Ausländer miteinander verglichen werden

Längsschnittstudien (z.B. kritische Lebensereignisse)

Sozialpsychologie II

Einschränkungen interne Validität

Hauptproblem der Störvariablen („Konfundierungen“)

( = Alternativerklärungen)

  • Personengebunden
  • Untersuchungsbedingt, z.B.
  • Reaktivität der Vpn aufgrund Teilnahme/Beobachtung („Hawthorne‐Effekt“)
  • Versuchsleitereffekte
  • Demoralisierung der Kontrollgruppe: erfährt von Treatment und beneidet Treatment‐Gruppe


Personengebundene und untersuchungsbedingte

Störvariablen im Feld schwerer kontrollierbar (als im Labor),

besonders bei quasi‐experimentellen Designs

Sozialpsychologie II

Intervention und Evaluation

  • Intervention allein reicht nicht
  • häufige Schwachstelle ist die faire und seriöse Evaluation der durchgeführten Intervention
  • Besonders im Unternehmensbereich und in der Politik: Maßnahmen werden gerne großflächig „ausgerollt“, aber nicht sorgfältig evaluiert

Sozialpsychologie II

Kritik an Nudging

  • Wahrgenommene Verletzung von Autonomie und Transparenz („Manipulationscharakter“) 
  • Dann doch lieber gleich harter Paternalismus( Verbote)?   
  • Wer entscheidet eigentlich darüber, worin das gewünschte Verhalten besteht?
  • Defizitmodell des Menschen = lieber Kompetenzen stärken („boosting“)?



















Sozialpsychologie II

Historie Aggression

  • Aggressionen immer weiter zurückgegangen, da Menschheit zivilisierter
  • im Vergleich zum Mittelalter 50x weniger Gewalt

Sozialpsychologie II

Aggression vs. Gewalt

Aggression: Jede Form von Verhalten, das darauf abzielt, einer anderen Person zu schaden oder sie zu verletzen, die motiviert ist, diese Behandlung zu vermeiden --> absichtliches Verhalten


Gewalt: Verhalten mit Schädigungsabsicht, bei dem schwere körperliche Schädigungen zugefügt oder angedroht werden

Sozialpsychologie II

Grundlagenforschung

  • Wann und warum verhalten sich Menschen auf eine bestimmte Weise?
  • Welche Gedankenprozesse laufen dabei ab?
  • von Theorien unterstürzt

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozialpsychologie II an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

B & I, Noeker

B & I

Biopsychologie

Staistik for dummies

Lernen VL

BioPsych Güntürkün

V Tethe

Kognition & Gehirn, Wolf

Statistik II

Beratung & Intervention I

Fragenkatalog Beratung und Intervention

Beratung und Intervention

Mopsy

Motivation und Volition

Kognition 1

Mal und Bastelkurs

Kriminologie I

Kognition II

Sopsy

Klausurfragen Kogni II Ersttermin

Evolution und Emotion

Neurologie

Kogni I

SoPsy I

Kogni I

Kognition II

Kognition II Altklausurfragen

KOGNI 2

Evolution und Emotion

Mal und Bastelkurs

Lernen

Sopsy II

Sopsy II

Neuro- und Sinnesphysiologie

Seminar-Kognition

Statistik 1

Sozialpsychologie I an der

Universität Bochum

Sozialpsychologie I an der

Universität Bielefeld

Sozialpsychologie I an der

Universität Bochum

Sozialpsychologie I an der

Universität Graz

Sozialpsychologie I an der

University of Fribourg

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Sozialpsychologie II an anderen Unis an

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sozialpsychologie II an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards