Psychologie an der Universität Bochum

Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie an der Universität Bochum

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Psychologie an der Universität Bochum.

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Instinkthandlung

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Einfluss von Kausalattributionen

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Operante Konditionierung

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Instinkttheoretische oder ethologische Ansatz

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Agnosie

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Extinktion

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Schlaf

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Reizgeneralisierung

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Deklaratives Gedächtnis

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Agoraphobie

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Das serotonerge System

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Die "Big Five"

Kommilitonen im Kurs Psychologie an der Universität Bochum. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Psychologie an der Universität Bochum auf StudySmarter:

Psychologie

Instinkthandlung

  • angeborene Verhaltensweisen, die innerhalb einer Spezies hoch standartisiert ablaufen
  • Drang oder Trieb
  • Ablauf:
    1. Triebkraft löst Appetenzverhalten (von Unruhe gekennzeichnetes Suchverhalten) aus
    2. Ein Schlüsselreiz oder eine Attrappe tritt auf
    3. über einen angeborenen auslösenden Mechanismus (AAM) wird
    4. eine Orientierungsbewegung ausgelöst und somit
    5. die konsumatorische Endhandlung angestoßen und das Mangelbedürfnis gestillt

Psychologie

Einfluss von Kausalattributionen

  • haben Einfluss auf die emotionale Selbstbewertung und die Erwartungen
  • internale Ursachenzuschreibungen sind mit stärkeren Affekten verbunden als externale Zuschreibungen
  • Stärke der Selbstbewertungsaffekte ist von ihnen abhängig
  • Welche Erwartungen für zukünftige Leistungssituationen entstehen hängt von der Zeitstabilität ab

Psychologie

Operante Konditionierung

  • besteht aus einer Kopplung von Reaktionen und ihren Konsequenzen
  • Lernen am Erfolg, Belohnungslernen
  • Tu ich das passiert das
  • positive Verstärkung:
    • zu einer unbeliebten Aktivität wird eine beliebte Aktivität oder eine positive Konsequenz hinzugefügt
  • negative Verstärkung:
    • Entfernen von unangenehmen Reizen
    • Wenn ein Kind schreit und man etwas gibt was es will wird es immer wieder schreien, wenn es etwas will
  • primäre Verstärker
    • befriedigen elementare biologische Bedürfnisse wie:
      • Nahrung, Schlaf und Ruhe
  • sekundäre Verstärker
    • gelernte Verstärker wie:
      • Geld oder soziale Anerkennung
  • Bestrafungen sind das Gegenteil zu Verstärkungen
  • positive Bestrafung
    • unangenehmer Reiz wird hinzugefügt
      • z.B. Schmerzreize wie Backpfeife bei Fehlverhalten
  • negative Bestrafung
    • angenehmer Reiz wird entfernt
      • z.B. Taschengeld wird gestrichen
  • durch Bestrafung erlerntes Verhalten ist weniger stabil als durch Verstärkung erlerntes Verhalten

Psychologie

Instinkttheoretische oder ethologische Ansatz

  • für viele tierische und menschliche Verhaltensweisen gibt es eine genetische Basis
  • Synonym für Instinkttheorie:
    • Ethologie
  • Instinkt auch innerer Trieb

Psychologie

Agnosie

  • allgemein die Unfähigkeit des Erkennens oder Deutens von Sinneseindrücken, ohne dass bei der betroffenen Person eine Beeinträchtigung der Sinnesorgane, der elementaren Wahrnehmung und der Sprache vorliegt
  • Visuelle Agnosie
    • Optische Reize oder Gesichter können nicht wahrgenommen werden
  • Auditive Agnosie
    • Schwierigkeiten bei der Einschätzung von Geräuschen
  • Taktile Agnosie
    • Gegenstände können durch Ertasten nicht identifiziert werden

Psychologie

Extinktion

  • Auslöschung
  • manche kontrollierte Reize verlieren Signalwirkung, wenn er sehr oft ohne unkonditionierten Stimulus dargeboten wird
  • Assoziation zwischen Reiz und Folge verliert sich

Psychologie

Schlaf

  • psychische und physische Funktionen auf ein Minimun an Aktivation reduziert
    • bis auf die REM-Schlafphase
    • Regeneration des Gehirns

Psychologie

Reizgeneralisierung

Ausweitung der konditionierten Reaktion auf neue Reize, die dem gelernten Reiz ähnlich sind

Psychologie

Deklaratives Gedächtnis

  • bewusste, sprachlich abrufbare Inhalte werden hier gespeichert
  • 2 Arten von Gedächtnis
    • Episodisches Gedächtnis
      • Wissen über eigene Person - Lebensepisoden
    • Semantisches Gedächtnis
      • Bedeutungswissen über Welt, also z.B. Hauptstädte etc.
  • im medialen Temporallappen
  • ist er geschädigt kommt es zu anterograden Amnesie

Psychologie

Agoraphobie

  • Angst vor Situationen, in denen eine Flucht schwierig oder peinlich sein könnte
  • wenn eine Person allein außer Haus z.B. lange im Bus etc. ist

Psychologie

Das serotonerge System

  • spielt eine Rolle beim Lernen, emotionalen Verhalten und der Impulsivität
  • Mangel an Serotonin mit Depression assoziiert

Psychologie

Die "Big Five"

  • fünf Persönlichkeitseigenschaften
  • akzeptiertes Forschungsergebnis
  • Verträglichkeit
    • hohe Ausprägung steht für menschliche Wärme, Einfühlsamkeit und ein starkes Harmoniebedürfnis
  • Offenheit für Erfahrungen
    • Interesse an ungewöhnlichen Themen, Abwechslung im Leben, nonkonformistisch und kreativ
  • Gewissenhaftigkeit
    • hohe Ausprägung steht für Zuverlässigkeit, Schätzen von Disziplin und Ordnung, hartes Arbeiten und Ehrgeiz
  • Extra-versus Introversion
    • Entspricht der Dimension von Eysenck
  • Neurotizismus/ Labilität versus Stabilität
    • entspricht der Dimension von Eysenck

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Psychologie an der Universität Bochum zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Prävention

Anatomie

Chemie Grundlagen

Klinische Chemie

Proteinbiosynthese Klausurfragen

chemie

Terminologie Vokabeln Set 2

Neurologie - Bio Grundlagen

Zahni

Neurophysiologie

Mikrobiologie praktisch

Biologie Grundlagen

Klausurfragen Biologie

Chemie Klausuren

Anatomie III

Verfahrenstechnik - Ingenieur

Neuroanatomie

Pathologie

Grundlagen der Anatomie und Histologie

physiologie🥰🌸

Mikroorganismen Klausurfragen

Grundlagen des kardiovaskulären-, lymphatischen- und Immunsystem

Allgemeine Histologie

Pharma

Genetik

PsychSoz: Demographie & Professionalisierung

Chemie Vorlesung 1

Anatomie

Histologie 1

Pathologie

A Terminologie Lektion 1

Anatomie Vorlesung

Terminologie Lektion 2

Anatomie

Chemie

Med Psych Soz 1

Mikrobiologie

psychologie an der

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

psychologie an der

Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr

PSYCHOLOGIE an der

Universität zu Köln

psychologie an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

PSYCHOLOGIE an der

LMU München

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Psychologie an anderen Unis an

Zurück zur Universität Bochum Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Psychologie an der Universität Bochum oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards